Schachverein Friedrichshafen mit neuem Spiellokal. Abschied vom Hotel Schlossgarten.

In jedem Schachverein Deutschlands kommt dem Spiellokal eine besondere Bedeutung zu. Das Spiellokal ist Heimstätte der Vereinsabende, Austragungsort der Heimpunktspiele oder der anspruchsvollen Vereinsmeisterschaften sowie der mit Büffet umrahmten Weihnachtsturniere und der umkämpften Blitzschachevents. Es ist auch die Begegnungsstätte der älteren Spieler und der talentierten schachbegeisterten Jugend. Der 1920 gegründete SV Friedrichshafen hatte das große Glück 1950 mit dem Hotel Schlossgarten in der Zeppelinstadt ein zuverlässiges Spiellokal zu bekommen. Doch jede Zeit hat auch ihr Ende. Am 1. April 2016 gab es durch die langjährige Wirtin Petra Maier im Schlossgarten ein Abschiedsbüffet für den SV Friedrichshafen. Neues Spiellokal wird das Hotel Traube in Friedrichshafen / Waggershausen für den Traditionsschachverein sein.

Petra Maier war immer eine zuverlässige, organisatorisch engagierte und warmherzige Gastgeberin. Zusammen mit ihrem Team gab sie dem SV Friedrichshafen immer den notwendigen Rückhalt einer allseits beliebten Spielstätte der Häfler Schachspieler.

Das Hotel Schlossgarten erlebte zahlreiche Höhepunkte des königlichen Spiels Schach. Selbst ein Großmeister gab seine Visitenkarte in der Zeppelinstadt ab. Dies ist für jeden Schachverein und sein Spiellokal eine Sternstunde. In den Siebzigern spielte der SV Friedrichshafen in der Oberliga Württemberg, der damaligen höchsten Spielklasse Deutschlands. Die Schachbundesliga war noch nicht gegründet. Der mehrfache Vereinsmeister Peter Kalker traf mit der Häfler Mannschaft im Hotel Schlossgarten auf den Großmeister Klaus Darga mit dem Team aus Stuttgart. Zur Erinnerung: Klaus Darga zählte damals zu den stärksten Schachspielern Deutschlands. So wurde er für den 1970 ausgetragenen Wettkampf UdSSR gegen den Rest der Welt in die Weltauswahl berufen. In Belgrad kam er jedoch nicht zum Einsatz. Zwischen 1954 und 1978 nahm Großmeister Darga mit Deutschland an insgesamt zehn Schacholympiaden teil.

Foto:  © Michael Wiemer

Doch auch auf der ganz normalen schachlichen Ebene gab es zahlreiche schöne und bemerkenswerte Momente. So trug der SV Friedrichshafen den traditionellen 20. Nikolaus-Cup im Dezember 2015 im Schlossgarten aus. Auch das jährliche Weihnachtsessen mit flankierendem Blitzturnier war fester Bestandteil des Schachlebens im beliebten Spiellokal. Auch Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen fanden bei Wirtin Petra Maier statt, die stets auch für den kulinarischen Rahmen sorgte. Dafür gebührt ihr Dank und Anerkennungen. Der Schlossgarten war zuletzt auch zuverlässige Heimstätte für die Punktspiele der 1. Mannschaft in der Landesliga Oberschwaben, der 2. Mannschaft in der Bezirksliga OS Süd und der 3. Mannschaft in der Spielklasse A-Klasse OS Süd.

Neues Spiellokal ab April 2016 ist das Hotel Traube in Friedrichshafen / Waggerhausen. Vereinsabend ist immer Freitag um 19.30 Uhr. Herzlich eingeladen sind Interessierte Schachfreunde, Jugendliche mit einem Faible für das königliche Spiel und Kiebitze. Die Schachjugend trifft sich jeden Dienstag (außer Ferien) von 17 h bis 18.30h im KMG Zimmer 00.170 gegenüber dem großen Pausenhof.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s