Nachklapp Schnellschach-WM

Nachklapp zur Schnellschach-WM in Mainz. Organisator Hans-Walter Schmitt hat wieder ein phantastisches Turnier auf die Beine gestellt.  2010 gewann Gata Kamsky. Die FAZ titelte Improvisieren statt versinken und attestierte dem Turniersieger und neuen Weltmeister im Schnellschach einen souveränen Sieg: 

,,Ein Turnier, in dem Weltklassespieler und Amateure einträchtig miteinander spielen, gibt es nicht in vielen Sportarten. Die Weltmeisterschaft im Schnellschach, die seit vielen Jahren in Mainz ausgetragen wird, ist ein solches Turnier. 700 Teilnehmer, darunter mehr als 40 Großmeister, versammelten sich am Wochenende in der Mainzer Rheingoldhalle, um den Besten zu küren. Den Sieger hatten nicht viele auf der Rechnung: Am Ende der 11 Runden setzte sich ungefährdet der 36 Jahre alte Amerikaner Gata Kamsky durch. Er gewann die ersten neun Partien nacheinander und sicherte seinen Titelgewinn routiniert mit zwei Unentschieden in den Schlussrunden.“

Turnierorganisator Schmitt  konnte trotz Schwierigkeiten an der Wirtschaftsfront bei den Sponsoren ein positives Fazit ziehen. Mainz hat sich im internationalen Turnierkalender etabliert. Hans-Walter Schmitt hatte als Betreuer von Schachweltmeister Viswanathan Anand im April und Mai in Sofia auch großen Anteil am Erfolg des indischen Schachhelden gegen Veselin Topalov.

____________________________________________________________

Artverwandte Artikel zum Thema

Hut ab, Gata!

Schnellschach ist Nervenkitzel!

______________________________________________________

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s