Stelian Moculescu: „Die Bayern holen auch einen Alonso, obwohl sie mit Schweinsteiger einen sehr guten Mann haben – Alternativen auf der Position sind immer gut.“

Stammleser wissen von meiner Begeisterung für außergewöhnliche Trainer. Einer davon ist Stelian Moculescu, Erfolgscoach vom deutschen Rekordmeister VfB Friedrichshafen. Siehe auch Sport am Bodensee: Nach dem Bermudadreieck kam Stelian Moculescu und machte beim VfB Friedrichshafen Politik und gestaltete den Verein mit. So sieht die bemerkenswerte Titelbilanz von Mister Volleyball am Bodensee mit den Häflern aus:

Deutscher Volleyballmeister von 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011 und Pokalsieger 1998, 1999, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2012, 2014 sowie Champions-League-Sieger 2007.

Doch die letzten drei Jahre musste sich der VfB Friedrichshafen dem Hauptstadtrivalen Berlin Recycling Volleys im Kampf um die deutsche Meisterschaft beugen. Es läuft auch in diesem Jahr wieder auf eine Entscheidung zwischen dem VfB Friedrichshafen und den Berlinern hinaus. Den Häflern ist dabei kurz vor Ende der Transferperiode ein eindrucksvoller Coup gelungen. Ab sofort verstärkt der französische Zuspieler Benjamin Toniutti den aktuellen Pokalsieger und Vizemeister. Der 25-Jährige gilt als Absicherung für Simon Tischer, der aufgrund seiner Knie-OP im vergangenen Sommer, für die Playoffs vielleicht gesundheitlich die Einsätze nicht 100% durchsteht. Stelina Moculescu merkt an:

„Wir sind nicht sicher, ob Simon der Belastung in den Playoffs standhält und ich möchte immer zwei einsatzfähige Zuspieler haben.“

Benjamin Toniutti, hier seine bei Wikipedia hinterlegte sportliche Vita, hat mit Frankreich die Volleyballweltmeisterschaft in Polen gespielt.  Mit dem französischen Nationalspieler wird der einstige Wunschspieler von Zenit Kazan verpflichtet. Dem russischen Klasseteam war entgangen, dass Toniutti nicht in der Champions League spielen darf. Kultcoach Stelian Moculescu nutzte die Chance mit Hinblick auf eine elementare Verstärkung seiner Mannschaft für die Playoffs im Kampf um die deutsche Meisterschaft. Mit Benjamin Toniutti verpflichteten sie den Wunschspieler des russischen Meisters Zenit Kazan. Da er allerdings nicht in der Champions League spielen darf, entließen ihn die Russen kurzfristig und Moculescu nutzte die Chance ihn zu verpflichten. Benjamin Toniutti war bei seinem alten Verein, dem italienischen Volleyballteam CMC Ravenna, bereits für den Challenge Cup gemeldet.

Dieser Transfercoup ist auch eine Botschaft Richtung Berlin, dem Erzrivalen. Stelian Moculescu scheut dann auch nicht den Vergleich mit dem deutschen Fußballrekordmeister Bayern München und stellt prägnant fest:

„Die Bayern holen auch einen Alonso, obwohl sie mit Schweinsteiger einen sehr guten Mann haben – Alternativen auf der Position sind immer gut.“

Kann man so stehen lassen.

Sport am Bodensee Terminkalender

04.02.2015 Volleyball: VfB Friedrichshafen – TSV Herrsching ab 20.00 Uhr

06.02.2015 Handball: Alpla HC Hard – Moser Medical UHK Krems ab 19.00 Uhr

07.02.2015 Basketball: TSV Eriskirch – TV Derendingen 2 (Männer) ab 18.00 Uhr

07.02.2015 Ringen: Finale Bundesliga SV Germania 04 Weingarten – ASV Nendingen ab 19.30 Uhr

07.02.2015 Fußball: FC St. Gallen – FC Zürich ab 20.00 Uhr

07.02. – 08.02.2015 Schach: Nachwuchs LEM 2015 vom Vorarlberger Schachverband U10 in Lustenau

07.02. – 10.02.2015 Schach: Nachwuchs LEM 2015 vom Vorarlberger Schachverband U16-U18 in Hohenems

07.02. – 10.02.2015 Schach: Nachwuchs LEM 2015 vom Vorarlberger Schachverband U12-U14 in Lustenau

08.02.2015 Schach: Schachclub Tettnang – SC Weiße Dame Ulm 2 ab 9.00 Uhr

08.02.2015 Schach: SC Weiler im Allgäu 1 – SF Ravensburg 1 ab 9.00 Uhr

08.02.2015 Schach: SF Wetzisreute 1 – Schachverein Friedrichshafen 1 ab 9.00 Uhr

08.02.2015 Schach: Nachwuchs LEM 2015 vom Vorarlberger Schachverband U08 in Bregenz

08.02.2015 Eishockey: EV Lindau – ECDC Memmingen ab 17.30 Uhr

08.02.2015 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Dresdner Eislöwen ab 18.30 Uhr

09.02. – 10.02.2015 Schach: Nachwuchs LEM 2015 vom Vorarlberger Schachverband U10-U14 Mädchen in Lustenau

11.02.2015 Volleyball: VfB Friedrichshafen – Asseco Resovia Rzeszów ab 20.00 Uhr

12.02.2015 Handball: Kadetten Schaffhausen – Pick Szeged ab 20.00 Uhr

13.02.2015 Eishockey: EV Lindau – Höchstadter EC ab 20.00 Uhr

13.02.2015 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Starbulls Rosenheim ab 20.00 Uhr

14.02.2015 Handball: Bregenz HandballAlpla HC Hard ab 19.00 Uhr

14.02.2015 Handball: SV Allensbach – TSV Haunstetten ab 19.30 Uhr

15.02.2015 Fußball: FC St. Gallen – FC Luzern ab 13.45 Uhr 

15.02.2015 Basketball: TV Konstanz – TSV Berghausen ab 14.30 Uhr

15.02.2015 Basketball: Baskets Konstanz – TSV Crailsheim II ab 17.30 Uhr

15.02.2015 Volleyball: VfB Friedrichshafen – TV Rottenburg ab 18.00 Uhr

15.02.2015 Handball: Kadetten Schaffhausen – TSV St. Otmar St. Gallen ab 19.30 Uhr

20.02.2015 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Fischtown Pinguins ab 20.00 Uhr

21.02.2015 Handball: Alpla HC Hard – HC Fivers WAT Margareten ab 19.00 Uhr

22.02.2015 Volleyball: Volley YoungStars – Oshino Volleys Eltmann ab 16.00 Uhr

27.02.2015 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Eispiraten Crimmitschau ab 19.30 Uhr

28.02.2015 Basketball: TSV Eriskirch – TSB Ravensburg (Männer) ab 18.00 Uhr

28.02.2015 Handball: SV Allensbach – HC Rödertal ab 19.30 Uhr

28.02.2015 Handball: HSG Konstanz – SG Nußloch ab 20.00 Uhr

28.02.2015 Basketball: TV Konstanz – TG Sandhausen ab 20.00 Uhr

28.02.2015 Handball: Bregenz Handball – Moser Medical UHK Krems ab 20.20 Uhr

Die Auswahl der Termine ist subjektiv und unvollständig.

Deutschlands Vizemeister VfB Friedrichshafen vs. Russlands Meister Zenit Kazan und für Österreichs Handballcoach wird Katar Weltmeister

Die österreichische Handballnationalmannschaft scheiterte im Achtelfinale an Gastgeber Katar bei der Handball-WM 2015. Dominik Bammer (Bregenz Handball), Marian Klopcic (Bregenz Handball), Lucas Mayer (Bregenz Handball) und Roland Schlinger (Alpla HC Hard) können sich so wieder ihren Aufgaben bei Ihren Vereinen am Bodensee widmen. Doch selbstverständlich wären sie noch gerne im Turnier geblieben. Dann wäre es im Viertelfinale zur Begegnung Österreich – Deutschland gekommen. Doch es sollte nicht sein. Dabei fühlte sich die österreichische Mannschaft im Achtelfinale gegen Katar durchaus verpfiffen. Auf Kicker Online war Österreichs Coach Patrekur Johannesson mit Blick auf die Schiedsrichterleistung mit folgenden Worten zu vernehmen:

,,Ich glaube, Katar wird Weltmeister.“

Tief durchatmen.

EYOF: Deutschlands Wintersportler rocken den 1. Wettkampftag

Die Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele (EYOF) in Vorarlberg und Liechtenstein nehmen Fahrt auf. Der DOSB schaut auf einen erfolgreichen Wettkampftag zu Beginn der Spiele und titelt EYOF: Deutsche Athleten rocken den ersten Wettkampftag.

Bei Vorarlberg Online gibt es die EYOF 2015: Ergebnisse im Live-Ticker zu sehen.

Für Freunde des gepflegten Videos gibt es noch zwei YouTube Empfehlungen:

Hier geht es zur Zeremonie der Medaillenübergabe  – 9 Minuten und 12 Sekunden

Hier geht es zur EYOF Eröffnung 2 Stunden und 14 Minuten

Leserservice soll an dieser Stelle nicht abrupt aufhören. Hier auch die TV-Zeiten:

Sondersendungen des ORF Vorarlberg in ORF SPORT+

27.1. 20.00 bis 20.15 Uhr Zusammenfassung
28.1. 20.15 bis 20.30 Uhr Zusammenfassung
29.1. 20.15 bis 20.30 Uhr Zusammenfassung
30.1. 20.00 bis 20.15 Uhr Zusammenfassung

Vizemeister VfB Friedrichshafen mit Herkulesaufgabe gegen Zenit Kazan

In der vergangenen Saison war für den deutschen Vizemeister VfB Friedrichshafen bereits in der Vorrunde der Champions-League Endstation. Traveler Digital Camera

 Am 19. Dezember 2013 schrieb ich unter dem Titel Sport am Bodensee: In einem Hitchcock-Thriller verpassen die Männer von Stelian Moculescu die Playoffs:

,,Der Altmeister des gepflegten und atemberaubenden Thrillers hätte es nicht besser in Szene setzen können. Alfred Hitchcock konnte den Zuschauer in seinen Filmen bis zum Schluss in Hochspannung halten. Keine Durchhänger. Kein wegblenden. Seine Meisterwerke waren von Anfang bis Ende eine virtuose Inszenierung an Nervenkitzel. In der ZF Arena am Mittwochabend in Friedrichshafen am Bodensee hätte er seine helle Freude gehabt.

Zwiespältiger ist da schon die Reaktion der Häfler Zuschauer. Zu Recht. Nach einer 2:0 Satzführung gegen den belgischen Champions-League Konkurrenten Knack Roeselare  verlieren die Männer von Kultcoach Stelian Moculescu am Ende mit 2:3 (25:21, 25:22, 31:33, 16:25, 11:15).

Das Aus für alle Weihnachtswünsche hinsichtlich der Playoffs. Tief durchatmen. Traurigkeit. Ratlosigkeit. Resignation. Entsetzen. Wut. Ärger. Kopf schütteln. Die Reaktionen des sachkundigen Volleyballpublikums waren unterschiedlich, in der Grundstimmung jedoch gleich: Das war ein bitterer Abschluss des Jahres 2013.“

Gut 13 Monate später schreiben wir den 27. Januar 2015. In der Champions League kommt es heute Abend in der ZF Arena zum Duell zwischen Deutschlands Vizemeister VfB Friedrichshafen gegen Russlands Meister Zenit Kazan. Stammleser kennen meine Sympathie für den Häfler Erfolgscoach Stelian Moculescu. Siehe auch Sport am Bodensee: Nach dem Bermudadreieck kam Stelian Moculescu und machte beim VfB Friedrichshafen Politik und gestaltete den Verein mit. Heute möchte ich auf den Trainer von Zenit Kazan einen Blick werfen. Auch er ist ehrgeizig und erfolgsorientiert. Der Coach Vladimir Alekno sammelt ebenfalls wie Stelian Moculescu gerne Titel im Volleyball. Nach einer intensiven Spielerkarriere mit Stationen bei ZSKA Moskau, ZSKA Minsk, Lewski Sofia, italienischen Gastauftritten bei Asti und Spoleta sowie dem Abschluss der aktiven Spielerlaufbahn in Frankreich bei Cannes und Tour ergab sich dann folgende Trainerkarriere:

Trainerlaufbahn von Vladimir Alekno:

Tour (Frankreich) – 1999-2004
Dynamo Moskau – 2004-2007
Nationalmannschaft Russland – 2007/2008
Zenit Kazan – ab Juli 2008
Nationalmannschaft Russland ab Dezember 2010

Erfolge von Vladimir Alekno als Vereinstrainer:

Gewinner der Champions League (2012)
Silbermedaillengewinner in der Champions League (2011)
Bronzemedaillengewinner in der Champions League (2004, 2007, 2013)
Bronzemedaillengewinner bei den World Club Championship (2009, 2011)
Russischer Meister (2006, 2009, 2010, 2011, 2012, 2014)
Champion von Frankreich (2004)
Cup Russland (2007, 2009, 2014)
Cup Frankreich (2003)
Silbermedaillengewinner Russland (2007)
Silbermedaillengewinner Frankreich (2003)
Super Cup Russland (2010, 2011, 2012)
Bronzemedaillengewinner Russland (2013)

Erfolge von Vladimir Alekno als Trainer der Nationalmannschaft Russlands 

Bronzemedaillengewinner (2008)
Weltmeisterschaft (2011)
Gewinner des World League (2011)
Silbermedaille bei den Europameisterschaften (2007)
Silbermedaillengewinner bei der Weltliga (2007)
Silbermedaillengewinner bei Weltmeisterschaft (2007)
Sieger der Olympischen Spiele (2012)

Wie es ausschaut, wenn einer seiner Mannschaften gewinnt und wie er anschließend in die Höhe geworfen wird von seinen Spielern, schaut hier kurz in die World League 2011 rein, die Vladimir Alekno als Coach der russischen Volleyballnationalmannschaft in Danzig vor Brasilien und Polen gewann:

Nach diesem grandiosen Auftritt in Danzig 2011 gewann Vladimir Alekno mit der russischen Nationalmannschaft 2012 die olympische Goldmedaille in London im Endspiel mit 3:2 gegen Brasilien. Nach 1980 das langersehnte Gold für den russischen Volleyball. Im selben Jahr gewann Erfolgscoach Alekno mit Zenit Kazan auch die Champions League.

Sport am Bodensee 

25.01. – 30.01.2015 Europäische Olympische Winter-Jugendspiele (EYOF):  In Vorarlberg und Liechtenstein findet die 12. Ausgabe des Winter-EYOF statt

27.01.2015 Volleyball: VfB Friedrichshafen – Zenit Kazan ab 20.00 Uhr

28.01.2015 Handball: Live Deutschland – Katar in der BARENA der BBC Arena in Schaffhausen ab 16.30 Uhr

30.01.2015 Fußball: FC St. Gallen – FC Wacker Innsbruck ab 15.00 Uhr

31.01.2015 Handball: HSG Konstanz – SG Köndringen/Teningen ab 20.00 Uhr

31.01.2015 Basketball: TV Konstanz – KuSG Leimen ab 20.00 Uhr

01.02.2015 Handball: SV Allensbach – TV Nellingen ab 16.00 Uhr

01.02.2015 Basketball: Baskets Konstanz – KIT SC Karlsruhe ab 17.30 Uhr

01.02.2015 Eishockey: Ravensburg Towerstars – EC Kassel Huskies ab 18.30 Uhr

04.02.2015 Volleyball: VfB Friedrichshafen – TSV Herrsching ab 20.00 Uhr

06.02.2015 Handball: Alpla HC Hard – Moser Medical UHK Krems ab 19.00 Uhr

07.02.2015 Basketball: TSV Eriskirch – TV Derendingen 2 (Männer) ab 18.00 Uhr

07.02.2015 Ringen: Finale Bundesliga SV Germania 04 Weingarten – ASV Nendingen ab 19.30 Uhr

07.02.2015 Fußball: FC St. Gallen – FC Zürich ab 20.00 Uhr

07.02. – 08.02.2015 Schach: Nachwuchs LEM 2015 vom Vorarlberger Schachverband U10 in Lustenau

07.02. – 10.02.2015 Schach: Nachwuchs LEM 2015 vom Vorarlberger Schachverband U16-U18 in Hohenems

07.02. – 10.02.2015 Schach: Nachwuchs LEM 2015 vom Vorarlberger Schachverband U12-U14 in Lustenau

08.02.2015 Schach: Schachclub Tettnang – SC Weiße Dame Ulm 2 ab 9.00 Uhr

08.02.2015 Schach: SC Weiler im Allgäu 1 – SF Ravensburg 1 ab 9.00 Uhr

08.02.2015 Schach: SF Wetzisreute 1 – Schachverein Friedrichshafen 1 ab 9.00 Uhr

08.02.2015 Schach: Nachwuchs LEM 2015 vom Vorarlberger Schachverband U08 in Bregenz

08.02.2015 Eishockey: EV Lindau – ECDC Memmingen ab 17.30 Uhr

08.02.2015 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Dresdner Eislöwen ab 18.30 Uhr

09.02. – 10.02.2015 Schach: Nachwuchs LEM 2015 vom Vorarlberger Schachverband U10-U14 Mädchen in Lustenau

12.02.2015 Handball: Kadetten Schaffhausen – Pick Szeged ab 20.00 Uhr

13.02.2015 Eishockey: EV Lindau – Höchstadter EC ab 20.00 Uhr

13.02.2015 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Starbulls Rosenheim ab 20.00 Uhr

14.02.2015 Handball: Bregenz HandballAlpla HC Hard ab 19.00 Uhr

14.02.2015 Handball: SV Allensbach – TSV Haunstetten ab 19.30 Uhr

15.02.2015 Fußball: FC St. Gallen – FC Luzern ab 13.45 Uhr 

15.02.2015 Basketball: TV Konstanz – TSV Berghausen ab 14.30 Uhr

15.02.2015 Basketball: Baskets Konstanz – TSV Crailsheim II ab 17.30 Uhr

15.02.2015 Volleyball: VfB Friedrichshafen – TV Rottenburg ab 18.00 Uhr

15.02.2015 Handball: Kadetten Schaffhausen – TSV St. Otmar St. Gallen ab 19.30 Uhr

20.02.2015 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Fischtown Pinguins ab 20.00 Uhr

21.02.2015 Handball: Alpla HC Hard – HC Fivers WAT Margareten ab 19.00 Uhr

22.02.2015 Volleyball: Volley YoungStars – Oshino Volleys Eltmann ab 16.00 Uhr

27.02.2015 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Eispiraten Crimmitschau ab 19.30 Uhr

28.02.2015 Basketball: TSV Eriskirch – TSB Ravensburg (Männer) ab 18.00 Uhr

28.02.2015 Handball: SV Allensbach – HC Rödertal ab 19.30 Uhr

28.02.2015 Handball: HSG Konstanz – SG Nußloch ab 20.00 Uhr

28.02.2015 Basketball: TV Konstanz – TG Sandhausen ab 20.00 Uhr

28.02.2015 Handball: Bregenz Handball – Moser Medical UHK Krems ab 20.20 Uhr

Die Auswahl der Termine ist subjektiv und unvollständig.

Sport am Bodensee: FC St. Gallen vor dem Abflug nach Belek, Stelian Moculescu sein Team mit anspruchsvollen Spielplan und bemerkenswerte Arbeit von Coach Naud

Der FC St. Gallen fliegt am Sonntag, den 18. Januar, ins Trainingslager nach Belek. Der namhafte Standort in der Türkei für die Vorbereitung auf die Saisons ist jährlich Ziel zahlreicher Fußballclubs. Die Ostschweizer treffen nächste Woche in Belek auf den 1. FC Kaiserslautern und gleich zwei Mal auf den SK Sturm Graz. Am 27. Januar steht dann das abschließende Testspiel gegen FK Austria Wien an. Die Türkische Riviera bietet ideale Bedingungen für ein konzentriertes Trainingslager.

Die einheimischen Fans können den FC St. Gallen dann wieder auf gewohnten Terrain in der AFG Arena am 30. Januar im Freundschafsspiel gegen den FC Wacker Innsbruck sehen. Apropos Spielstätte AFG Arena. Sie wurde am 30. Mai 2008 vor der EM durch das Länderspiel Schweiz gegen Liechtenstein eingeweiht. Der FC St. Gallen gab seine Premiere im neuen Stadion am 13. Juli 2008 gegen Bayer 04 Leverkusen.

Sport am Bodensee: Sektion Volleyball

Traveler Digital CameraTraveler Digital CameraTraveler Digital Camera

So sah es Neujahr an der Uferpromenade in Friedrichshafen aus. Schnee gab es die Tage vorher reichlich.  13 Tage später bestreitet der VfB Friedrichshafen sein erstes Heimspiel im neuen Jahr. Zwischendurch gab es den Auswärtssieg in Düren. Jetzt haben die Männer von Stelian Moculescu, Mister Volleyball, den Ligakonkurrenten TV Ingersoll Bühl vor der Brust.

Die Häfler haben im Januar einen anspruchsvollen Spielplan. Nach dem Spiel gegen die Bühler folgt der 3. El Clasico in dieser Saison gegen den Erzrivalen Berlin Recycling Volleys. Dann gibt es internationale Feinkost. Aich/Dob verdarb dem VfB Friedrichshafen das Hinspiel in heimischer Arena am Bodenseecenter. Dann wäre noch der Hochkaräter Zenit Kazan. Im Auswärtsspiel gab es ein 0:3. Kazan schaffte es einst auch in eine Schlusssequenz von James Bond 007: Ein Quantum Trost. Wikipedia nennt dabei jedoch nicht den im Film eingeblendeten Namen Kazan, sondern hält es allgemeiner:

,,In der Schlussszene in Russland trifft Bond auf den verräterischen Freund Vespers, der bereits eine Beziehung mit einer weiteren, diesmal kanadischen Geheimagentin führt. Er warnt diese und überlässt ihren Freund dem Secret Service. M hebt seine Suspendierung auf, woraufhin er so reagiert, als sei er nie suspendiert worden. Außerdem erfährt man, dass die CIA Gregg Beam abgesetzt und stattdessen Felix Leiter zum Leiter der Südamerika-Abteilung befördert hat. M berichtet, dass Greene in der Wüste gefunden wurde – mit zwei Kopfschüssen und mit Motoröl in seinem Magen.

Der Film endet damit, dass Bond Vespers Halskette hinter sich in den Schnee wirft, was darauf schließen lässt, dass die Geschichte „Vesper“ endgültig ihr Ende gefunden hat. Die Zukunft der Organisation Quantum bleibt offen.“

Im Film kommt auch eine längere Sequenz von den Bregenzer Festspielen im Rahmen einer Tosca Aufführung vor.  Doch zurück zum angesprochenen Spielplan vom VfB Friedrichshafen. So sieht der anspruchsvolle Terminkalender für die Volleyballer von Erfolgscoach Moculescu nach dem Heimspiel gegen TV Ingersoll Bühl im Januar aus:

Bundesliga – 18.01.2015, 15.00 Uhr: Berlin Recycling Volleys – VfB Friedrichshafen 

Champions League – 21.01.2015, 20.25 Uhr: Posojilnica Aich/Dob – VfB Friedrichshafen

Champions League – 27.01.2015, 20.00 Uhr: VfB Friedrichshafen – Zenit Kazan

Drei Siege in diesen Spielen zu verlangen wäre vermessen. Aber ein Auswärtssieg in Berlin und bei Aich/Dob wären eine gute Einstimmung auf das Highlight gegen Zenit Kazan.

Sport am Bodensee: Sektion Eishockey.

Die Ravensburg Towerstars haben erfolgreich am letzten Wochenende gepunktet. Erst gab es ein 8:4 gegen die Dresdner Eislöwen. Anschließend zeigte das Eishockeyteam von Coach Daniel Naud, dass auch Auswärtssiege gehen. Ein 2:1 bei Starbulls Rosenheim war gleichbedeutedend mit dem Sprung auf Tabellenplatz 4. Da hat der Kanadier Naud in seiner Rolle als Cheftrainer auch psychologisch ganze Arbeit geleistet. Nach einer 1:8 Auswärtsniederlage bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven vor einer Woche so zurückzukommen ist respektabel.

Extremsportler Joe Kelly mit No Limits – Hysterie des Körpers

Kürzlich haben wir ja im Sportinsider Interview mit Sabine Messner und Kai Schmid von OUTsidestories auch die Sparte der Extremsportler gestreift. Für Freunde des ausführlichen Vortrags über nicht alltägliche Leistungen gibt es am 17. Januar im Graf-Zeppelin Haus in Friedrichshafen neuen Anschauungsunterricht. Extremsportler Joe Kelly gibt sich die Ehre mit seinem Vortrag No Limits – Hysterie des Körpers.

Als Einstimmung in den Vortrag sei ein Blick zur Badischen Zeitung empfohlen:

,,Mit der legendären Kelly Family füllte er als Sänger und Gitarrist weltweit die Stadien, bekam 48 Platin-LPs und wurde vielfach ausgezeichnet. Millionen Menschen feierten mit Ihm die Konzerte. Doch neben der Musik hat Joey Kelly eine zweite Leidenschaft. Seit vielen Jahren leistet er als Extremsportler Unglaubliches: Über 100 Marathons, Wüstenläufe und Ultramarathons. In seinem spannenden Vortrag NO LIMITS – Hysterie des Körpers schildert er seinen extremen Lebensweg den er mit Ausdauersport, Zielen, Willen und Leidenschaft konsequent verfolgt.“

Ein kleiner Blick in meine Autogrammsammlung:Traveler Digital Camera

Für die jüngere Generation, links ist Gerd Müller, WM- Siegtorschütze von 1974 im Endspiel gegen die Niederlande im Münchener Olympiastadion. Es war mein erstes Fußball-WM Endspiel am Fernseher in illustrer Runde.

Terminkalender Sport am Bodensee im Januar 2015

14.01.2015 Volleyball: VfB Friedrichshafen – TV Ingersoll Bühl ab 20.00 Uhr

15.01.2015 Clubleben: Neujahrstreffen des Konstanzer Yacht Club ab 11.00 Uhr

16.01.2015 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Lausitzer Füchse ab 20.00 Uhr

17.01.2015 Volleyball: Volley YoungStars – FT 1844 Freiburg ab 16.00 Uhr

17.01.2015 Abenteuer: Joe Kelly mit No Limits – Hysterie des Körpers im Graf Zeppelin-Haus in Friedrichshafen ab 19.30 Uhr 

17.01.2015 Handball: SV Allensbach – NSU Neckarsulm ab 19.30 Uhr

17.01.2015 Basketball: Basketball Konstanz – VfB Gießen ab 20.00 Uhr

18.01.2015 Schach: SF Ravensburg – Schachclub Tettnang ab 09.00 Uhr

18.01.2015 Volleyball: Volley YoungStars – SV Schwaig ab 16.00 Uhr

18.01.2015 Handball: HSG Konstanz – TuS Fürstenfeldbruck ab 17.00 Uhr

23.01. – 25.01.2015 Messe: Motorradwelt Bodensee in Friedrichshafen

23.01.2015 Eishockey: Ravensburg Towerstars – SC Riessersee ab 20.00 Uhr

24.01.2015 Basketball: TSV Eriskirch – TSG Ehingen (Damen) ab 18.00 Uhr

25.01.2015 Basketball: TV Konstanz – SpVgg Möhringen ab 17.30 Uhr

27.01.2015 Volleyball: VfB Friedrichshafen – Zenit Kazan ab 20.00 Uhr

30.01.2015 Fußball: FC St. Gallen – FC Wacker Innsbruck ab 15.00 Uhr

31.01.2015 Handball: HSG Konstanz – SG Köndringen/Teningen ab 20.00 Uhr

31.01.2015 Basketball: TV Konstanz – KuSG Leimen ab 20.00 Uhr

Sport am Bodensee: Nachlese der Auslosung in der Wiener Hofburg und Telegramm

Die letzten Tage waren monothematisch mit Fußball besetzt. Den heutigen Ruhetag bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien nutze ich daher gerne, den Scheinwerfer auf das Geschehen am Bodensee zu richten. Der Spielplan 2014/2015 für die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen ist raus und hier in der PDF einzusehen. Inklusive Heimspiele und Auswärtsbegegnungen in der Bundesliga, Pokal und Champions League.Traveler Digital Camera

VfB Friedrichshafen trifft mit Zenit Kazan einen alten Bekannten

Die Auslosung in der Wiener Hofburg am vergangenen Freitag bescherte der Mannschaft von Erfolgscoach Stelian Moculescu in der 2015 CEV DenizBank Volleyball Champions League ja mit Zenit Kazan, Posojilnica Aich/Dob und Olympiakos Piräus eine interessante Gruppe. Der Häfler Manager Stefan Mau bescheinigte dem Los eine ansprechende Attraktivität bei gleichzeitiger sportlicher Machbarkeit.

 „Mit Zenit haben wir eine sehr attraktive Mannschaft mit vielen bekannten Gesichtern in der Gruppe. Olympiakos ist eine Traditionsmannschaft, mit der wir gute Erfahrungen gemacht haben und Aich/Dob als Newcomer ist für uns die Unbekannte in der Gruppe.“

Im Rahmen der feierlichen Veranstaltung in Wien anlässlich der Auslosung zur Champions League wurde Georg Grozer zum „Most Spectacular Volleyball Player“ gewählt. Er spielte einst von 2008 bis 2010 für den deutschen Rekordmeister VfB Friedrichshafen am Bodensee. Dieses Jahr hatte der 2-Meter große Nationalspieler einen besonders guten Lauf mit seinem aktuellen russischen Team Belgorod. Sowohl die Champions League wie auch der Gewinn der Klubweltmeisterschaft 2014 steht jetzt auf seiner sportlichen Visitenkarte. Der 29-Jährige Georg Grozer peilt auch die Weltmeisterschaft mit der deutschen Nationalmannschaft im September im Nachbarland Polen an. Siehe auch den Artikel auf der Website vom VfB Friedrichshafen.

Traveler Digital Camera

Noch ein paar Worte zu den Gegnern. Wer in die ZF Arena geht wird in der Sammlung der Wimpel auch Zenit Kazan entdecken. Hier geht es zur offiziellen Website des Champion League Siegers von 2008 und 2012. Der russische Verein wird auch dieses Jahr wieder in der Gruppe die Favoritenrolle inne haben. Die Duelle mit dem VfB Friedrichshafen haben in der Vergangenheit immer für prickelnde Atmosphäre, spannende Volleyballabende und für erstklassigen Sport am Netz gesorgt. Zenit Kazan ist auch in der digitalen Zeit angekommen und verfügt über einen Facebook Auftritt. Gründungsjahr des Vereins ist das Jahr 2000.

Statt Tischtennisverein wurde es Volleyball in Aich/Dob

Aus Österreich haben wir die zugeloste Mannschaft von Posojilnica Aich/Dob, die ihre sportliche Visitenkarte am Bodensee abgeben wird. Im vergangenen Jahr sorgten sie für spektakuläre Schlagzeilen mit dem aufsehenerregenden Sieg gegen Novosibirsk.

Der sympathische Aich/Dob-Sportdirektor Martin Micheu erfreut über die Auslosung:

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Los. Es sind sehr attraktive Gegner und wir werden erneut versuchen, die eine oder andere Überraschung zu schaffen.“

Aich/Dob hat auch eine interessante und facettenreiche Anzahl von Sponsoren. Hauptsponsor beim Volleyballverein aus Kärnten ist die Posojilnica Bank. Jutta Kalian begann ihren Artikel beim standard.at unter dem Titel Der Stolz eines Dorfes mit folgenden Worten:

,,Aich/Dob – Einfamilienhäuser, Bauernhöfe, zwei Kirchen, Felder, Wiesen – Aich (Dob) im Bezirk Völkermarkt ist eines von vielen Dörfern im Süden Kärntens. Die knapp 170 Einwohner zählende Ortschaft hat sich jedoch durch den Sport über die Grenzen hinweg einen Namen gemacht. Beim SK Aich/Dob wird Volleyball auf Spitzenniveau gespielt.“

Der Verein ist 1982 gegründet worden und dies ist dem glücklichen Umstand zu danken, dass den ehemaligen Nationalspieler Gerhard Kitzinger vor 32 Jahren die Liebe aus Wien nach Aich/Dob verschlug. Eigentlich wollten sie einen Verein mit einer Sportart mit kleinerem Netz ins Leben rufen. Gründungsmitglied Alois Opetnik:

„Wir haben damals nach Aktivitäten gesucht, wollten eigentlich einen Tischtennisverein gründen.“

Volleyballer von Olympiakos Piräus sammeln Titel in Serie

Zu guter Letzt bliebe noch der Kontrahent für den VfB Friedrichshafen aus Griechenland. Olympiakos Piräus hat  in den jahren 1987, 1988, 1989, 1990, 1991, 1992, 1993, 1994 achtmal hintereinander die Meisterschaft in Griechenland errungen. Diese Serienmeisterschaften ist ja auch ein Merkmal vom VfB Friedrichshafen in der Vergangenheit gewesen. Aktuell durch die drei Meisterschaften von Berlin Recycling Volleys in den Jahren 2012, 2013 und 2014 temporär unterbrochen. Hier geht es zur offiziellen Website von Olympiakos Piräus.

Wer noch ein paar Informationen in deutsch über die Volleyballer aus Piräus haben möchte, findet hier beim Wikipedia Eintrag einige nützliche Hintergrundinfos und sportliche Meriten.

Themenwechsel. Im Telegrammstil einige Ereignisse die sich fernab der Fußball-WM hier unten am Bodensee ereignet haben und die ihre Schatten voraus werfen.

Sport am Bodensee Telegramm

Der 8. Sparkasse-Marathon der 3 Länder am Bodensee mit dem Start auf der Lindauer Insel und dem Zieleinlauf im Casino-Stadion in Bregenz, terminiert für den 5. Oktober 2014, sucht noch freiwillige Helfer.

Ein weiterer Termin ist für die Outdoor Branche fest eingetragen. Vom 10. bis 13. Juli 2014 findet in Friedrichshafen die 21. OutDoor statt. Hier geht es zur offiziellen Website. Die Veranstaltung ist nur für den Fachhandel geöffnet. Die aktuelle Pressemitteilung vom heutigen 2. Juni ist auch raus. Unter dem Titel Ein schöner Rücken kann entzücken: OutDoor zeigt Rucksacktrends. Stichwort: Hiking- und Multifunktionsrucksäcke.

Apropos Rücken. Der Rückenpapst hat einen Namen. Der charismatische Werner Kieser aus der Schweiz. Er installierte ja erfolgreich seine Idee auch in Deutschland. Kieser Training in Friedrichshafen nahm sich im Juni eine mehrtägige Auszeit. Das Parkett wurde abgeschliffen und versiegelt. Stammleser wissen von meiner Begeisterung über die Effektivität vom Kieser Training.

Nochmal die Höhepunkte des Match Race Germany 2014 genießen? Hier geht es zur Half Hour Highlight Show. Reminiszenz an Langenargen. Wer dann noch weiter Lust auf spektakuläre Bilder verspürt schaut bei One Hour Highlight Show vorbei.

Einen guten Job in Sachen Sponsoring machen auch die Handballer aus Bregenz. Jetzt gab es Golf und Barbecue im Golfclub Bodensee Weissensberg.

Die ZF Friedrichshafen AG ist in marketingtechnischer Sicht auch weiterhin aktiv in Sachen ZF Race Reporter. Clevere Marketingaktion von ZF. Videos und Bilder der WEC in Spa, der WRC auf Sardinien und der am vergangenen Wochenende stattgefundenen DTM am Norisring sind online gestellt. Die Aktion hatte einst Don Dahlmann von Racingblog auch geadelt:

,,Es ist ein schönes und einzigartiges Format, was sich ZF und die dahinter stehende Agentur ausgedacht haben. DTM-Fans können ein ganzes Wochenende einen Blick hinter die Kulissen werfen und selber als Journalisten aktiv werden. Die DTM ist bei weitem nicht so verschlossen, wie das bei anderen Serien der Fall ist. Das Fahrerlager steht den Fans offen und die Fahrer stehen den Besuchern zu ausgewählten Zeiten für Fragen und Autogramme zur Verfügung. Als Race Reporter erlebt man aber noch etwas mehr. Man besucht die Hospitality von VW, man kommt in die Boxen und somit ganz nah an die Technik ran. Man spricht mit Fahrern, lernt Ingenieure und Teamchefs kennen und bekommt so einen einmaligen Blick.“

Einen Termin habe ich für heute noch. Die gut eingeführte Eurobike wird vom 27. bis 30. August 2014 in Friedrichshafen stattfinden. Der Publikumstag ist der 30. August.

Nachdenkenswert #157

,,Wenn du siehst was Kazan in der Verteidigung noch rettet, das ist einfach richtig gut. Doch das kommt bei uns auch so langsam. Ich sage es den Jungs jeden Tag, sie müssen mir nur glauben.“

Stelian Moculescu, Kulttrainer vom VfB Friedrichshafen, nach der 0:3 Niederlage bei Zenit Kazan auf der 5. Etappe der CEV Champions-League

 

Sport am Bodensee: VfB Friedrichshafen bekommt in der 2. Etappe die Stärke von Champions-League Sieger Zenit Kazan zu spüren

Es war keine Überraschung. Bei den internationalen Buchmachern ging der deutsche Pokalsieger VfB Friedrichshafen als klarer Außenseiter in die Begegnung. Der Champion Zenit Kazan aus Russland war für die Häfler zu stark. Vor 3100 Zuschauern in der ZF Arena gab es am Ende ein 0:3 (17:25, 21:25, 22:25) gegen den aktuellen Champions-League Sieger nach 82 Minuten. Der 62-Jährige Kulttrainer Stelian Moculescu hatte sich vor dem Spiel realistisch unter anderen in der seewoche geäußert:

,,Wenn es uns gelingt, den Sideout zu halten und selbst mit dem Aufschlag Druck zu machen, können wir das Spiel vielleicht offen halten. Auf mehr zu spekulieren wäre vermessen. Da müssen wir uns einen Hauch von Realismus bewahren.“

Der russische Coach Vladimir Alekno war ob des 3:0 zufrieden. Nicht jedoch mit den 82 Minuten Spielzeit. Auf der Häfler Website wird auf die dadurch gestörte Logistikkette des Heimflugs verwiesen:

,,Kazan hatte seinen Privatjet für 21.50 Uhr zum Abflug gebucht, da der Flughafen um 22 Uhr schließt. Das Spiel dauerte jedoch länger und so mussten die Russen nach dem Sieg eine weitere Nacht in Friedrichshafen bleiben. „

Noch ein paar Anmerkungen zur Situation des VfB Friedrichshafen. Vor dem Start in die Champions-League Phase war klar wer den 1. Platz in der Gruppe gebucht hatte. Zenit Kazan. Es konnte nur um den 2. Gruppenplatz gehen. Dies hatte auch Chefcoach Stelian Moculescu so gesehen. Durch die erfolgreiche 1. Etappe bei Hypo Tirol Innsbruck haben die Volleyballer vom Bodensee weiter alle realistischen Chancen. Zenit Kazan spielt in einer anderen Liga. Sie sind einer der weltbesten Volleyballmannschaften des Planeten. Ohne jetzt in euphorischen Überschwang zu geraten. Doch Ehre wem Ehre gebührt. Es ist einfach Fakt. Momentan sind die starken Russen nicht die Messlatte für den VfB Friedrichshafen.  Trotzdem träumte der eine oder andere Häfler Fan natürlich insgeheim von einer Sensation. Das ist legitim.

Sport am Bodensee: Volleyball Feinkost mit VfB Friedrichshafen und Zenit Kazan

Es ist angerichtet. Ab 20.00 Uhr fällt in der ZF Arena zwischen dem VfB Friedrichshafen und Zenit Kazan die Entscheidung über das Weiterkommen in der CEV Volleyball Champions-League. Hinspiel ging für die russische Klassemannschaft mit 3:0 aus. Riecht es im Rückspiel nach Golden Set? Ohne diese umstrittene Reglung wäre das heutige Heimspiel wohl Makulatur. Doch so … Unter dem Titel Den Golden Set erzwingen kommt auf der VfB Website der charismatische Trainer Stelian Moculescu zu Wort:

 „Nur weil der Golden Set uns in diesem Fall theoretisch zugute kommen könnte, ändere ich meine Meinung nicht. Mit dieser Regel wird das Hinspiel in der K.O.-Runde praktisch wertlos.“

Wer nicht die Möglichkeit hat in die Arena zu kommen, kann auf laola1.tv den Live-Stream ab 20.00 Uhr nutzen.

Für den VfB Friedrichshafen wäre ein Weiterkommen eine riesige Sache. Nach Papierform sollte Zenit Kazan sich das Ding nicht mehr nehmen lassen. Doch das ist ja das schöne bei solchen Konstellationen: Überraschungen sind immer drin. Vielleicht hätte ein Ausscheiden der russischen Mannschaft gar den Anstrich einer Sensation. Wenngleich solche Wörter wie Sensation gerade im Sport mitunter inflationären Charakter annehmen.

Derweil hier am Bodensee heute also Volleyball aus der Feinkostabteilung ansteht, wirft Match Race Germany in Langenargen seine Schatten voraus. Nur noch 84 Tage. Dann ist auch der neue Sponsor Porsche mit von der Partie.

Update: Aus für Friedrichshafen titelt der Südkurier und lässt Coach Stelian Moculescu nach der 0:3 (21:25, 21:25, 24:26) Niederlage gegen eine der weltbesten Volleyballmannschaft zu Wort kommen:

 „Wir haben es nicht geschafft, locker zu bleiben, und die Russen haben heute richtig toll gespielt. Kompliment an beide Mannschaften.“

Sport am Bodensee: Stelian Moculescu schaut nach vorn

Deutschlands Serienmeister der letzten Jahre im Volleyball verliert sein Hinspiel bei Zenit Kazan in 72 Minuten mit 0:3. Der VfB Friedrichshafen empfängt jetzt am 28. Februar um 20 Uhr die Akteure der russischen Klassemannschaft in der heimischen ZF Arena in der Zeppelinstadt. Erfolgscoach Stelian Moculescu bläst ob der Hinspielniederlage auch kein Trübsal und  schaut selbstbewusst auf der Website der Häfler nach vorn mit folgenden Worten:

„Das Ergebnis in Kazan heißt eigentlich gar nichts. Kazan muss ja jetzt auch in Friedrichshafen gewinnen. Damit ist das erste Spiel eigentlich wertlos.“

Zenit Kazan ist keine Laufkundschaft. Dies zeigt ein Blick in den Kader. Gelänge dem VfB Friedrichshafen ein Sieg würde im Anschluss sofort die Entscheidung durch das durchaus umstrittene sogenannte Golden Set gespielt. DVL-wiki fasst die Dinge des Regelwerks prägnant zusammen:

,,Der Golden set ist ein Entscheidungssatz, der in Wettbewerben mit Hin- und Rückspiel gespielt wird, sofern beide Mannschaften je ein Spiel gewinnen konnten. Dabei spielt das Satzverhältnis keine Rolle. Der Golden set wird unmittelbar im Anschluss an den letzten Satz des Rückspiels gespielt.“

Zenit Kazan ist also noch nicht durch und wird Moculescus Worte durchaus einzuordnen wissen. Die Papierform spricht für die russische Mannschaft, doch die ist öfters in entscheidenden Momenten auch gerade in europäischen Wettbewerben auf dem Parkett zur Makulatur geworden.

Sport am Bodensee: Live-Stream Volleyball Champions-League Zenit Kazan gegen VfB Friedrichshafen

Genug der Vorrede zum Volleyball Champions-League Spiel Zenit Kazan gegen VfB Friedrichshafen. Heute gegen 14.00 Uhr MEZ geht es los. Der deutsche Serienmeister steht heute auf dem Prüfstein. Das mediale Büffet ist angerichtet. Hier geht es zum Live-Stream bei Laola1.tv für alle Freunde, Anhänger, Sympathisanten und Daumendrücker vom VfB Friedrichshafen. Wer auf seinem Schreibtisch oder in der LKW-Fahrerkabine einen Fernseher hat, mag auch  bei SPORT1+/HD ab 14.00 Uhr MEZ dem Spiel live folgen können.

Alle Häfler Fans mit Zeitpolster können in der ZF Arena dem Public Viewing beiwohnen. Die Pforten werden 13.30 Uhr geöffnet.

VfB Idol Idi zeigte sich im rockigen Interview auf der VfB Website mit der entsprechenden Einstellung. Er wird diese Woche zum zweiten Mal Vater. Sein Statement:

,,Das passiert ja erst nach dem Spiel. Im Ernst. Man muss die Situationen trennen. Natürlich kann ich meine Familie nicht vergessen und auch nicht, dass unser Baby in drei Tagen auf die Welt kommt. Aber jetzt folgt erst einmal unser Spiel. Auf das muss ich mich zu 100 Prozent konzentrieren. Wenn das beendet ist – ich hoffe mit einem Sieg -, geht es nach Hause und ich bin bereit für das Baby.“

Das nenne ich Einstellung. Siegermentalität. Wille zum Sieg. Emotionale Leidenschaft. Power.

Auf geht´s.

Sport am Bodensee: Die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen mit Vorfreude auf die Champions League gegen Zenit Kazan

Die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen sind hier am Bodensee eine richtig große Nummer. Das was in München der FC Bayern mit seinen Fußballern ist, die Handballer von THW in Kiel, die Basketballer von Brose Baskets in Bamberg oder die Schachspieler vom Serienmeister in Baden-Baden, sind hier in der Zeppelinstadt die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen. Das sportliche Aushängeschild. Marketingexperten würden auch gleich noch das Wort Marke hinterherschieben. Action, Spannung, Emotion wird auf den Werbeplakaten versprochen und gehalten. Am 28.02.2012 gibt es das Heimspiel in der CEV Volleyball Champions League gegen Zenit Kazan. Eine Woche vorher am 22.02.2012 findet auswärts das Hinspiel statt. Für Neugierige hier ein Blick auf die offizielle Website von Zenit Kazan.

Die Spiele haben sich die Männer vom deutschen Serienmeister redlich verdient. Kürzlich behielt die Mannschaft gegen den französichen Vertreter Tours VB mit 3:0 im Heimspiel und einem 3:2 auswärts die Oberhand. Für den Auswärtssieg gab es bei den hiesigen Buchmachern eine Quote von 2,60. Tours VB galt als sehr heimstark. Ausnahmen bestätigen die Regel. Es scheint fast so, dass die Vorstellung bzgl. Präsentation gegenüber den Sponsoren und Fans im Dornier Museum ein gutes Omen war. Siehe auch: Sport am Bodensee: VfB Friedrichshafen wird im Dornier Museum präsentiert

Wer ein wenig weiter weg wohnt und vielleicht auch nicht so genau die handelnden Personen beim VfB Friedrichshafen verfolgt, dem sei stellvertretend das Selbstbewusstsein von Manager Stefan Mau illustriert. Am 15. September 2011 sagte er in der Schwäbischen Zeitung zur Vorstellung der deutschen Volleyball-Nationalmannschaft bei der EM folgendes:

,,Nach dem, was im Vorfeld alles über Medaillen, sogar Gold, gesprochen wurde, habe ich das Gefühl, dass irgendwas zwischen Vorstellungskraft und Realität nicht passt. Das jedenfalls war nicht die Leistung, die die Mannschaft zeigen kann. Die Verantwortlichen im Verband werden uns sicher erklären können, woran es gelegen hat.“

Da braucht er sich nicht hinter meinungstarken Männern wie Uli Hoeneß (Präsident und Ex-Manager von Bayern München) oder dem Manager von Brose Baskets aus Bamberg, Wolfgang Heyder, zu verstecken.

Erfolgstrainer Stelian Moculescu ist ein Typ. Der König des Volleyballs. Er sammelt Titel wie andere Briefmarken, Münzen oder Trikots von Messi (siehe die Leverkusener Souvenirsammler Kadlec und Friedrich). Der Trainer mit rumänischen Wurzeln hat ein bewegtes Leben hinter sich. Einst blickte die Frankfurter Allgemeine Zeitung auf seine Flucht während der olympischen Spiele 1972 in München zurück und beschrieb den beschwerlichen Weg nach oben in Deutschland:

,,Moculescu erhält politisches Asyl, jobbt auf dem Bau, arbeitet sich nach oben. Daneben spielt er Volleyball, wird Trainer, arbeitet sich auch im Sport hoch und verwirklicht seinen Traum, das Hobby zum Beruf zu machen.“

Diesen Traum arbeitet er intensiv, erfolgsbesessen, ehrgeizig, leidenschaftlich, beharrlich, mutig und akribisch. Die Erfolge sprechen für sich. Sein Erfolgshunger ist noch nicht gestillt. Nach der Papierform wird es für den VfB Friedrichshafen gegen Zenit Kazan schwer. Doch was will dies schon heißen. Das Rückspiel in Friedrichshafen in der ZF Arena zu haben ist ein Vorteil. Vergangene verlorene Spiele gegen die russische Mannschaft sind Schnee von gestern. Die Vorfreude ist da. Stelian Moculescu, Stefan Mau, Geschäftsführer Jürgen Hauke, die Mannschaft sowie die Fans und vielen Menschen die ihre Daumen in der Bodenseeregion dem VfB Friedrichshafen drücken, hätten gegen ein Weiterkommen nichts einzuwenden.