Sport am Bodensee: SCR Altach vs. Vitória Guimaraes SC und Rollrasen aus Ungarn für das Schnabelholz

Hier in der Bodenseeregion legte der SCR Altach in den letzten 2 Jahren eine Erfolgsstory hin, die jetzt auch in einem internationalen Auftritt mündet. Das eigene Stadion ist zur Zeit noch in der Umbauphase. Der Rasen wird im Schnabelholz die nächsten Tage verlegt.

Am heutigen Mittwoch werden die LKW’s mit dem Rollrasen aus Ungarn in Altach erwartet. Dann werden die einzelnen Rollen bis Freitag im Stadion verlegt. Die Bewässerungsanlage und Rasenheizung ist bereits installiert. Die Platzumrandung mit Kunstrasen ist ebenfalls bereits verlegt.

Während für den SCR Altach das Stadion aufgehübscht wird, steht besagte Partie auf internationalem Parkett am Donnerstag, den 30.07.2015 ab 19.00 Uhr im Tivoli Stadion in Innsbruck gegen Vitória Guimaraes SC an.

 Thomas Schaffer aus Wien hat auf ballverliebt.eu die Vorschau auf das Qualifikationsspiel der Euroleague vom SCR Altach geschrieben. Plus der anderen 4 österreichischen Fußballvereine die diese Woche ins internationale Geschehen eingreifen. Als da wären: Red Bull Salzburg, Rapid Wien, Sturm Graz und der Wolfsberger AC.

Szenenwechsel. Der nächste Fußballverein, den Stammleser hier aus der Bodenseeregion in der Berichterstattung auf Sportinsider kennen, ist der FC St. Gallen. Die Ostschweizer suchen Schiedsrichter.  Das Anforderungsprofil ist wie folgt skizziert:

Voraussetzungen

  • Mindestalter 15 Jahre (vollendet)
  • Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Guter Leumund
  • Der/ die Anwärter/in muss den ganzen Samstag für Spielleitungen zur Verfügung stehen können.
  • Bestehen des Zulassungstests für die Schiedsrichter-Grundausbildung
  • Absolvierung der Schiedsrichter-Grundausbildung

Soweit die heutige kurze Ausgabe von Sport am Bodensee. Wie bereits am Montag hier im Blog angekündigt, erscheint am 1. August der komplette Sportkalender am Bodensee für den Monat August.

Hier geht es zum Sportkalender am Bodensee

Sport am Bodensee: Lindauer Segler-Club führt Segelbundesliga an, Kaderplanungen, Sommerfest und VfB Stuttgart in Konstanz

Guten Tag.

In der heutigen Sport am Bodensee Ausgabe gibt es einen Rückblick auf die Segelbundesliga und die aktuellen Platzierungen der Teams vom Bodensee. Weiterhin die Kaderplanungen der Eishockeyteams vom EV Lindau und den Ravensburg Towerstars sowie vom Volleyballmeister VfB Friedrichshafen. Bodenseequerung sind auch ein Thema. Dann wäre noch ein Sommerfest vom Lindauer Segler-Club zu nennen, die in der 2. Segelbundesliga momentan die Tabellenführung inne haben. Fußball wartet mit einem Testspiel vom VfB Stuttgart vs. FC Winterthur im Bodenseestadion in Konstanz auf.

Legen wir los. Die Segelbundesliga grüßte nach dem letzten Wochenende tiefenentspannt von ihrem Facebook Auftritt:

,,Für alle, die gerade keine Zeit haben, sich die rund zehn Stunden Live-Sendung vom Wochenende aus Travemünde anzugucken (kann ich gar nicht verstehen…), kann sich hier die Highlights der 1. Bundesliga in drei Minuten zu Gemüte führen „wink“-Emoticon So kann Segeln dank SAP aussehen!”

10 Stunden Live-Sendung am Wochende. Jetzt weiß ich warum die ARD so magere Tour de France Einschaltquoten hat.

Hier geht es zur Kurzversion der Segelbundesliga von der 4. Regatta aus Travemünde:

In der 1. Segelbundesliga sind 4 Teams aus der Bodenseeregion am Start. Der Konstanzer Yacht Club, der Bodensee-Yacht-Club Überlingen, der Segel- und Motorboot Club Überlingen sowie der in Friedrichshafen ansässige Württembergische Yacht-Club. In der 2. Segelbundesliga sind vom Bodensee der Lindauer Segler-Club und der Yacht-Club Langenargen am Start. Nach vier Regatten in Tutzing, Kiel, Warnemünde und Travemünde notierten wir in der 1. Segelbundesliga Platz 10 für den Segel- und Motorboot Club Überlingen. Auf Rang 12 liegt Württembergischer Yacht-Club. Auf den Abstiegsplätzen 16 und 17 notieren  der Bodensee-Yacht-Club Überlingen sowie der Konstanzer Yacht Club.

In der 2. Segelbundesliga mit den bisherigen 3 Regatten in Tutzing, Warnemünde und Travemünde liegt der Lindauer Segler-Club auf Platz 1. Der Yacht-Club Langenargen liegt im 18er Feld auf Platz 15.

Hier geht es zum aktuellen Gesamtstand in der 1. Segel-Bundesliga.

Hier geht es zum aktuellen Gesamtstand in der 2. Segel-Bundesliga.

Schwenk zum anstehenden Wochenende. Da gibt es beim Blick auf den Sportkalender am Bodensee ein Sommerfest vom 25.07. – 26.07.2015. Der Lindauer Segler-Club geht mit der Tabellenführung der 2. Segel-Bundesliga mit entsprechend guter Grundstimmung hinein. So sieht die Agenda vom Sommerfest aus. Kleiner historischer Einschub meinerseits. Der Lindauer Segler-Club wurde im renommierten Hotel Bayerischen Hof am 20. Februar 1889 gegründet. Es dauerte dann bis zum Jahr 1911 um den Bau des Segelhafens und des Clubhauses zu vermelden.

Kaderplanungen beim EV Lindau und Ravensburg Towerstars

Eishockey ist eine Wintersportart. Doch die Verantwortlichen vom EV Lindau und den Ravensburg Towerstars waren in der Sommerpause nicht untätig. Es wurde fleißig am Kader gebastelt. Die Towerstars vermelden den Abschluss ihrer Kaderplanungen mit der Verpflichtung von Morgan Zulinick. Das Team ist jetzt komplett. Mit Zulinick gab es eine Try-out Vereinbarung. Der Mittelstürmer suchte nach seiner Zeit an der Universität in Wisconsin ein europäisches Engagement.

Beim EV Lindau hat der Dauerkartenvorverkauf auf die Saison 2015/2016 bereits begonnen. Die Kaderplanungen schreiten bei den Inselstädtern auch voran. Aus der Meistermannschaft konnten wichtige Leistungsträger gehalten werden. Alleine mit vier Verteidigern aus der erfolgreichen Mannschaft der vergangenen Saison gab es eine Vertragsverlängerung.

Der aktuelle Kader der EV Lindau Islanders schaut so aus:

Tor: Beppi Mayer, Nicolai Johansson
Abwehr: Tobias Fuchs, Philipp Haug, Bernhard Leiprecht, Mario Seifert, Lubos Sekula,
Sturm: Zdenek Cech, Alex Katjuschenko, Johann Katjuschenko (inaktiv), Jiri Mikesz, Michal Mlynek, Martin Sekera

VfB Friedrichshafen mit Tomas Kocian einig

Berliner volleyballfreunde werden hin und wieder in der jetzigen Phase auch Richtung Bodensee schielen. Was macht der Erzrivale? Selber ist Berlin Recycling Volleys ja im Umbau. Auch der deutsche Doublesieger VfB Friedrichshafen bastelt fleißig am Kader. Nach 3 meisterschaftslosen Jahren gelang 2015 endlich wieder der Gewinn der Meisterschaft. Es gab danach Abgänge zu verzeichnen wie von Jenia Grebennikov, den es nach Italien zog. Einem Zwischenziel. Fernziel ist Russland. Jetzt wurde ein weiterer Transfer getätigt. Tomas Kocian kommt aus Düren zur Mannschaft von Stelian Moculescu.

Der aktuelle Kader des VfB Friedrichshafen: 
Simon Tischer, Tomas Kocian (Z), Maximiliano Gauna, Aleksey Nalobin (MB), Adrian Gontariu, Michal Finger (D), Baptiste Geiler (AA), Luke Perry (L)
______________________________________________________________

Geschichten der Bodenseequerung

Auf der Website Bodenseequerung sind Geschichten voller Hoffnungen, Träume, leidenschaftliches Schwimmen im Bodensee etc. hinterlegt. Doch nicht immer gibt es Jubelstimmung. So hat kürzlich der Österreicher Martin Fessl (23) einen hohen Preis für den Versuch der Längsquerung des Bodensees gezahlt. Um 0.03 Uhr am 12. Juli ging der Schwimmer aus Graz ins Wasser und es sah durchaus lange vielversprechend aus.  Doch einige Kilometer vor dem Ziel gab es Probleme. Auf Bodenseequerung heißt es:

,,Atemnot und die vollkommene körperliche Erschöpfung führten dann ca. 500 m vor dem Ziel leider zum Abbruch. Bei der anschließenden Untersuchung wurde dann eine beidseitige schwere Lungenentzündung mit einhergehendem Fieber diagnostiziert. Wir sind sehr froh, dass er sich innerhalb weniger Tage wieder gut erholt hat.”

Tief durchatmen. Gute Genesungswünsche.

VfB Stuttgart vs. FC Winterthur im Bodenseestadion in Konstanz

Zum Abschluss der heutigen Sport am Bodensee Ausgabe noch eine Prise Fußball, der sich zu Recht eine Substratsättigung hinter die Ohren zu schreiben hat. Dazu bedarf es nur eines Blicks auf die Website von Jens Weinreich. Klares Bekenntnis von meiner Seite: Ich halte die FIFA nicht für reformierbar. Da verhält es sich wie mit der SED.

Wer ein wenig tiefer in die FIFA tauchen möchte dem sei der Lese-Hinweis von Jens Weinreich auf seinem Blog Sport and Politics aus der vergangenen Woche empfohlen:

,,Wer es gestern Abend verpasst haben sollte, sich aber für den Fortgang des FIFA-Krimis interessiert, sollte sich Popcorn holen und dann zwei Stunden in diesem Filmtheater genießen. Die Anhörung vor dem US-Senatsausschuss für Handel, Wissenschaft und Transport zum Thema „Examining the Governance and Integrity of International Soccer“.”

Die Lesezeit sollte sich jeder mündige Fußballfreund nehmen.

So wie kriege ich jetzt den Bogen zum Testspiel VfB Stuttgart vs. FC Winterthur. Beide Mannschaften treffen im Bodenseestadion in Konstanz am Sonntag, den 26. Juli aufeinander. Mit der Aussagekraft solcher Spiele ist es ja immer so eine Sache. Im vergangenen Jahr trafen sich im August an selber Stelle der FC St. Gallen und VfL Wolfsburg. Dabei gab es auf Seiten der Ostschweizer 7 Auswechslungen. Der VfL Wolfsburg wechselte gar 10 mal. Macht nach Adam Ries 17 Auswechslungen gesamt. So richtiger Spielfluss oder tiefere Erkenntnisse für den neutralen Beobachter sind da nicht unbedingt zu erwarten.

 Das Tableau vom 5. August 2014 im Bodenseestadion Konstanz sah dann so aus:

FC St. Gallen: Herzog (46. Kovacic); Thrier, Russo (74. Gelmi), Kapiloto, Facchinetti; Everton; Babic (57. Lässer), Mathys (57. Schärer), Tafer (46. Sikorski), Aratore (57. Stevic); Cavusevic (46. Mujic).

VfL Wolfsburg: Benaglio (61. Drewes) – Knoche (71. Sprenger), Naldo (46.Klose), Rodriguez (46. Seguin) – Medojevic (71. Medojevic), Malanda (46. Klich) – Vieirinha (61. Stolze), Hunt (46. Arnold), De Bruyne (46. Caligiuri), Schäfer – Olic (46. Dost).

Tore: 0:1 Cavusevic (28.) 1:1 Malanda (35.)

Spielort: Bodenseestadion in Konstanz

Zuschauer: 4.500

Schiedsrichter: Marco Fritz

Jetzt also der VfB Stuttgart gegen den FC Winterthur. Die Stuttgarter haben ihr Trainingslager in St. Gallen. Kurzer Anreiseweg nach Konstanz. Der Meister von 2007 geht mit einem neuen Coach in die Saison. Alexander Zorniger traute man in Leipzig beim ambitionierten Fußballprojekt von Red Bull den Aufstieg nicht zu. Sportdirektor Rangnick zog die Reißleine. Das war vielleicht etwas übermotiviert. Jetzt versucht Rangnick den Spagat der Doppelfunktion von Sportdirektor und Trainer bei RB Leipzig hinzubekommen. Doch zurück zu Stuttgart. Alexander Zorniger ist vielleicht vom Timing her jetzt gerade die richtige Person für den VfB Stuttgart. Er hat Power, einen eigenen Kopf und Meinung, hat interessante Vorstellungen von Pressing und anderen Stilmitteln seiner Mannschaft. Er ist ehrgeizig, jedoch kein Traumtänzer der vom Champions-League Parkett redet, obwohl es der Kader nicht hergibt. Die Platzierungen vom VfB Stuttgart in den letzten drei Spielsaisons waren ernüchternd. Letzte Saison 14., die Spielzeit davor 15. und in der Saison 2012/2013 der Tabellenplatz 12. Immer wieder Trainerwechsel. Irgendwie bekamen sie in Stuttgart eine Kontinuität mit einem Trainer und einstelligen Tabellenplätzen nicht mehr hin. Inzwischen sind Mannschaften wie der FC Augsburg an den Schwaben aus der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg vorbeigezogen.

Kleines Bonbon am Rande. Der FC Winterthur hat einen Coach an der Seite, der Konstanz gut kennt. Jürgen Seeberger war in der Jugend und bei den Herren für den FC Konstanz aktiv. Er wohnt auch in Konstanz.

Für heute sind wir durch.

Bleiben Sie mir gewogen.

Ihr

Michael Wiemer

Hier geht es zum Sportkalender am Bodensee 

Nachdenkenswert #301

,,Die Storylines für die kommenden Saison sind bei vielen vermutlich schon fertiggeschrieben und dürften sich auf die Pole ‚Favorit scheitert sensationell‘ und ‚RB Leipzig steigt wie erwartet auf‘ konzentrieren. Nicht ganz unverständlicherweise möchte man hinzufügen. Denn in den vergangenen 12 Monaten hat man bei RB Leipzig für mehr als 30 Millionen Euro Spieler vor allem im entwicklungsfähigen Alter eingekauft. Und da sind noch nicht mal jene Fußballer dabei, die aufgrund der engen Verbindungen ablösefrei aus Salzburg kamen oder die inzwischen nicht mehr in Leipzig kicken.”

Matthias Kießling, Rotebrauseblogger, wirft einen monetären Blick auf die Entwicklung von Red Bulls Fußballprojekt RB Leipzig unter dem Titel Über Geld spricht man nicht, eine Rangnick-Zwischenbilanz. Den Sprung in die Bundesliga im Visier. Bei einem Aufstieg von RB Leipzig in die Liga mit Bayern München, dem VfL Wolfsburg, Borussia Dortmund und Co. wäre Matthias Kießling der erste Fußballblogger Deutschlands, der eine Mannschaft aus der Fünftklassigkeit über die Stationen Regionalliga, 3. Liga, 2. Bundesliga und Bundesliga per Blog kontinuierlich begleitet hätte. In Sachen kompetente Berichterstattung über RB Leipzig und die Zusammenhänge rund um die Red Bull Welt sowie die Einordnung der alteingesessenen Medien und ihre Artikel über den  Aufstiegsaspiranten ist Rotebrauseblogger immer eine gute Adresse.

Sport am Bodensee: Was haben die Weltmeister Mats Hummels, Thomas Müller und Benedikt Höwedes gemeinsam?

Guten Tag.

Pfingsten steht vor der Tür. Die Reifeprüfung für die Nerven der Herren Dufner, Schatzschneider, Kind, Frontzeck und Co. von Hannover 96. Hier in der Bodenseeregion wird auch Fußball gespielt, fernab von Abstiegsdramen in der Bundesliga. So findet am Wochenende das 35. Amtzeller B-Junioren-Pfingstturnier statt. Im Stadion am Eggenbach gibt es ein Stelldichein der U-17 Fußballjunioren. Den Auftakt im Eröffnungsspiel am Samstag spielen Hannover 96 und Viktoria Pilsen. In der Geschichte des Turniers haben auch die Weltmeister Mats Hummels, Thomas Müller und Benedikt Höwedes ihre Visitenkarten einst als Junioren in Amtzell hinterlassen. Die diesjährige Ausgabe sieht neben den Teams von Hannover 96 und Viktoria Pilsen auch Vorjahressieger Red Bull Salzburg, FV Ravensburg, Bayer Leverkusen, Werder Bremen, FC St. Gallen und Stoke City am Start. Den Spielplan gibt es unter pfingstturnier-amtzell.de.

Das Endspiel um den Raiffeisen Ravensburg Cup wird am Pfingstsonntag um 17.00 Uhr angepfiffen. 

45. Internationales U-19 Juniorenfußballturnier in Ostrach

Während beim U-17 Turnier in Amtzell um den Raiffeisen Ravensburg Cup gespielt wird, geht es in Ostrach beim 45. Internationalen U-19 Juniorenfußballturnier um den Yokohama-Cup. Auch hier sind die Spiel auf Samstag und Sonntag am Pfingstwochenende terminiert. Das illustre Teilnehmerfeld sieht Titelverteidiger Atletico Paranaense aus Brasilien sowie Young Boys Bern, VfL Bochum, 1. FC Kaiserslautern, Sparta Prag, Fortuna Düsseldorf, den belgischen Club KV Oostende sowie Carl-Zeiss Jena in der Starterliste. Speziell Sparta Prag sorgte immer wieder für Aufsehen durch die Förderung von Talenten, die sich auch immer wieder auf der internationalen Bühne durchsetzen konnten. Erinnert sei an die ehemaligen Borussia Dortmund Bundesligaprofis Tomas Rosicky und Jan Koller. Aber auch Jan Berger und Vaclav Kadlec legten Zeugnis für die gute Nachwuchsarbeit der Prager ab. Habe ich das eigentlich noch richtig in meiner Erinnerung das Tomas Rosicky den Spitznamen Schnitzel hatte und Stürmer Jan Koller in einem Bundesligaspiel für Borussia Dortmund zwischen den Pfosten stand?

Traveler Digital Camera

Apropos Nachwuch und der Sprung vom Ausbildungsverein zu einem renommierten Club mit internationalen Ambitionen. Der Vorjahressieger von Ostrach, Atletico Paranaense aus dem Land des Rekordweltmeisters, betreibt das Geschäft eines klassischen Ausbildungsvereins. Spieler Nathan, in seiner Vita mit dem sportlichen Lorbeer Turniersieger in Ostrach versehen, wechselte für kolportierte 5 Millionen Pfund zum Champions-League-Sieger von 2012 und frischgebackenen englischen Meister FC Chelsea. Atletico Paranaense konnte sich zuletzt 3 Mal hintereinander in die Siegerliste von Ostrach eintragen. Bei einem Turnier in Zürich belegten die Brasilianer in der vergangenen Woche jedoch nur Rang 7.

Young Boys Bern kommt als Tabellenführer der U-18 Elite Frühjahrsrunde in der Schweiz nach Ostrach. Bei den Eidgenossen gibt es keine U-19, wenn ich das recht in der Erinnerung habe. Der VfL Bochum ist auf Tabellenplatz 8 der A-Junioren-Bundesliga West. Die Spieler vom 1. FC Kaiserslautern rangieren auf Rang 12 der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest. Sparta Prag ist Vierter der höchsten Jugendliga in Tschechien. Fortuna Düsseldorf belegt Rang 6 der A-Junioren-Bundesliga West. Carl-Zeiss Jena notiert auf Platz 8 der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost. Die Jenenser sind nachgerückt für Hertha BSC. Die Hauptstädter spielen eine Woche nach dem Pfingstwochenende das deutsche Pokalfinale. Auch die belgische Mannschaft von KV Oostende rückte nach. Sie sind auf Tabellenplatz 10 der heimischen U-19 Eliteliga. Sie vertreten den Tabellenführer FC Brügge, der am Samstag das Pokalfinale in Belgien spielen muss.

Das Finale des 45. Internationalen U-19 Juniorenfußballturnier in Ostrach um den Yokohama-Cup wird am Pfingstmontag um 16.05 Uhr angepfiffen.

Sportkalender am Bodensee

20.05. – 25.05.2015 Segeln: Match Race Germany 2015 in Langenargen

23.05. – 25.05.2015 Fußball: 45. Internationales U-19 Juniorenfußballturnier in Ostrach

23.05. – 24.05.2015 Fußball: 35. Amtzeller B-Junioren-Pfingstturnier 

23.05.2015 Handball: TSV St. Otmar St. Gallen – Kadetten Schaffhausen ab 17.30 Uhr

23.05.2015 Handball: Alpla HC Hard – Bregenz Handball ab 20.20 Uhr

24.05.2015 Fußball: Cashpoint SCR Altach – SV Grödig ab 17.45 Uhr

24.05.2015 Segeln: 20 Meilen Cup Insel Reichenau v. Yacht-Club Insel Reichenau

25.05.2015 Fußball: FC St. Gallen – FC Aarau ab 16.00 Uhr

26.05.2015 Handball: Kadetten Schaffhausen – TSV St. Otmar St. Gallen ab 19.30 Uhr

26.05.2015 Handball: Bregenz Handball – Alpla HC Hard ab 20.20 Uhr

28.05. – 31.05.2015 Segeln: Internationale Bodenseewoche in Konstanz

30.05.2015 Fußball: FC Schaffhausen – FC Biel / Bienne ab 17.45 Uhr

Die Auswahl der Termine ist subjektiv und unvollständig.

Nachdenkenswert #285

,,Wenn Bayern München so einen Vertrag mit Adidas abschließt, der mehrere hundert Millionen wert sein soll, dann wird das weniger kritisiert als die Sponsoring-Aktivitäten beispielsweise in Wolfsburg, Hoffenheim oder Leipzig. Im Gegenteil, bei den Bayern ist dann alles super. Aber wo ist der Unterschied – abgesehen von den wesentlich höheren Summen, die die Münchner generieren?”

Rudi Völler, Sportdirektor bei Bayer Leverkusen, zum neuen Vertrag zwischen Adidas und Bayern München, mit Querverweis auf das Sponsoring von Automobilbauer VW, SAP-Gründer und Milliardär Dietmar Hopp sowie Getränkegigant plus Marketing – und Eventspezialist Red Bull

Sport am Bodensee: FV Ravensburg im WFV-Pokalhalbfinale gegen TSG Balingen

2.000 Kartenreservierungen liegen für den heutigen Pokalknüller zwischen dem FV Ravensburg und der TSG Balingen vor. Die Partie wird 17.45 Uhr im EBRA-Stadion angepfiffen. Es wäre die 3. Finalteilnahme für die Fußballer vom FV Ravensburg im WFV-Pokal. Im Verbandspokal des Württembergischen Fußballverbandes erreichten die Puzzlestädter 1971 und 1972 das Endspiel.

1971 siegte der VfL Sindelfingen gegen den gastgebenden FV Ravensburg nach dem 1:1 nach Verlängerung mit 4:2 im Elfmeterschießen vor 2.500 Zuschauer. Ein Jahr später gab es ebenfalls vor  heimischer Zuschauerkulisse von 2.000 für den FV Ravensburg ein weiteres Pokalendspiel im WFV-Pokal. Es ging mit 3:5 gegen den VfR Aalen verloren.

Heute also der Angriff auf den 3. Endspieleinzug in der Geschichte des WFV. Die erstmalige Auflage fand 1945 statt. Sieger die Stuttgarter Kickers. Ein Jahr später gewann die 1. Mannschaft des VfB Stuttgart den WFV-Pokal. Unvergessen für die Bodenseeregion war 1966 der Pokalerfolg der SpVgg Lindau 1919. Rekordpokalsieger ist der SSV Ulm 1846 mit 8 Titeln. 7 Pokaltriumphe feierte der VfR Aalen. Der jetzige Zweitligist FC Heidenheim, der im letzten Jahr Meister in der 3. Liga wurde und mit Red Bull ehrgeizigstem Fußballprojekt RB Leipzig sowie dem SV Darmstadt aufstieg, gewann den WFV-Pokal insgesamt 6 Mal. Davon die letzten vier Wettbewerbe von 2011 bis 2014.

Volleyball: VfB Friedrichshafen bietet seinen Fans Public Viewing in der ZF Arena

Wenn alles nach Plan läuft hat der FV Ravensburg nach regulärer Spielzeit 19.30 Uhr das Finale im WFV-POkal erreicht. Volleyballinteressierte Ravensburger Fans können dann eigentlich noch nach Friedrichshafen rüberfahren. Die ersten Minuten der 2. Finalbegegnung um die Deutsche Volleyballmeisterschaft sind dann schon im Gange. Der VfB Friedrichshafen bietet seinen Fans Public Viewing der Begegnung Berlin Recycling Volleys gegen die Häfler an. Die Partie in Berlin ist psychologisch eine der Meilensteine. Verliert der Meister sein Spiel in der Max-Schmeling-Halle wäre ein 0:2 Rückstand in der Playoff-Finalserie aktenkundig. Dann bräuchte der VfB Friedrichshafen zum Meistertitel am Wochenende nur noch einen abschließenden Sieg. Doch so schnell schießen die Preußen nicht – pflegt zuweilen der Volksmund zu sagen. In Berlin haben die Männer von Stelian Moculescu auch die letzten Jahre oft genug verloren.

Sportkalender am Bodensee

22.04.2015 Fußball: FV Ravensburg – TSG Balingen ab 17.45 Uhr

22.04.2015 Volleyball: Public Viewing in der ZF Arena ab 19.30 Uhr

24.04.2015 Segeln: Erste Freitagsregatta Württembergischer Yacht-Club ab 16.00 Uhr

25.04. – 26.04.2015 Segeln: Claude Dornier Regatta Württembergischer Yacht-Club ab 08.00 Uhr

25.04. – 26.04.2015 Segeln: Hammond-Perkin Star Class-Trophy und Drachenpreis v. Bodensee-Yacht-Club Überlingen

25.04.2015 Schach: 15. Schach-Triathlon der Schachfreunde Wetzisreute in der Festhalle Bodnegg ab 9.00 Uhr

25.04.2015 Sporttag: Sporttag im Zeppelinstadion 14.00 – 17.00 Uhr

25.04.2015 Handball: SV Allensbach – BVB Dortmund ab 19.30 Uhr

25.04.2015 Handball: Bregenz Handball – Sparkasse Schwaz Handball Tirol ab 19.00 Uhr

26.04.2015 Fußball: FC St. Gallen – FC Vaduz ab 13.45 Uhr

26.04.2015 Fußball: FC Schaffhausen – FC Wohlen ab 15.00 Uhr

26.04.2015 Volleyball: VfB Friedrichshafen – Berlin Recycling Volleys ab 15.00 Uhr

26.04.2015 Segeln: Konstanzer Auftakt 470er vom Schüler-Segel-Club Konstanz, selbst verwaltende Jugendabteilung des Konstanzer Yacht Club

30.04.2015 Lauf: Bambinilauf 600 m) im Rahmen der Veranstaltung LAKE ESTATES Halbmarathon (findet am 1. Mai 2015 statt) in Überlingen ab 16.00 Uhr

30.04.2015 Lauf: Schülerstaffellauf by Tanzschule Päsler (3 x 1,25km) im Rahmen der Veranstaltung LAKE ESTATES Halbmarathon (findet am 1. Mai 2015 statt) in Überlingen ab 17.00 Uhr

Die Auswahl der Termine ist subjektiv und unvollständig.

Sport am Bodensee: Das ESB Marketing Netzwerk mit dem Programmhinweis auf den Sportbusiness-Kongress Sport & Marke

Post in meinem elektronischen Postfach. Das ESB Marketing Netzwerk, mit Sitz in St. Gallen, macht in einer E-Mail auf Österreichs bedeutendsten Sportbusiness-Kongress SPORT & MARKE am 20./21. April 2015 aufmerksam. Die beigefügte Pressemeldung beginnt mit folgenden prägnanten Einleitungsworten:

,,Red Bull Salzburg hat 317’000 Facebook-Fans, SK Rapid Wien 160’000. Dem gegenüber stehen unglaubliche 81 Millionen „Likes“ des FC Barcelona. Neben dem Ziel „Fan-Interaktion“ werden heute neue Formen der Monetarisierung durch Social Media diskutiert. Welche Rolle spielt Paid- und Video-Content? Wie können Online Games als Kommunikations- und Absatzkanal genutzt werden? Österreichs bedeutendster Sportbusiness-Kongress SPORT & MARKE am 20./21. April 2015 widmet diesen und weiteren Fragen ein eigenes Forum.”  

Doch auch Einzelsportler, die sich marketingtechnisch als Marke positioniert haben, sind Gegenstand des Kongresses. Österreich hat da einige in petto. Einer davon ist normalerweise wöchentlich in Deutschland zu sehen.

Alaba1

Screenshot: www.david-alaba.com

,,Im aktuellen Social Media Ranking für Österreich befinden sich mit David Alaba, Marcel Hirscher und Anna Fenninger drei Individualsportler in den Top 20. Für Robert Eitel, u.a. Medienberater von Joachim Löw und Jürgen Klinsmann, ist die Olympiasiegerin Anna Fenninger mit ihrem Facebook-Auftritt ein Best-Practice-Beispiel für österreichische Testimonials. Als Erfolgsfaktoren nennt er „Glaubwürdigkeit, Inhalte und Aktualität.“ Er ist sich sicher: „Nur der Sportler, der selbst an Social Media interessiert ist, wird auf Dauer Erfolg haben. Wer ohne Überzeugung in Social Media unterwegs ist wird keinen Erfolg haben.” Bei Sport & Marke nennt Eitel die Bausteine erfolgreicher Markenkommunikation und erläutert, wie professionelle Arbeit ,,neben dem Platz” aussehen kann.”

Auf Platz 1 im Social Media Ranking findet sich Arnold Schwarzenegger, gefolgt von Red Bull und Microsoft Österreich.

Sport am Bodensee Telegramm

Die Saison in der Handball Liga Austria geht in die entscheidende Phase. Im Viertelfinale haben die am Bodensee beheimateten Teams aus Bregenz und Hard zuerst Heimvorteil. Alpla HC Hard empfängt am 17. April um 19.00 Uhr Union Juri Leoben. Der Erzrivale Bregenz Handball spielt zeitgleich gegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol. Hier geht es zum kompletten Spielplan Viertelfinale HLA 2014/2015. Wer zuerst zwei Spiele gewinnt ist weiter. Ein etwaiges notwendiges weiteres 3. Spiel zur Entscheidung habe ich traditionell noch nicht im Sportkalender am Bodensee mit eingepflegt.

Schwenk zum Eishockey. Der EV Lindau ist mit der Saison durch und hat ausgiebig gefeiert. Vier ganze lange Tage. Der Bericht über die Feierlichkeiten auf schwäbische.de unter dem Titel EVL feiert Meister mit meisterhafter Party wirft einen Blick auf die offiziellen Feierlichkeiten in der Nana Bar in Lindau. Nebenbei wurden dann auch noch die Trikots der Eishockeycracks versteigert, die erstmalig in der Vereinsgeschichte die Meisterschaft in der Eishockey-Bayernliga erkämpften.

,,Einige der Ersteigerungen gingen in die Hände von EVL Nachwuchsspielern, die sich schon jetzt die Trikots ihrer Idole sicherten! Unfassbar wie die Saison war dann die Versteigerung des letzten Trikots – das Trikot des Kapitäns und Schützen des goldenen Tores. Das Originaltrikot von Kapitän Tobi Fuchs ging dann für sage und schreibe 500 Euro in Besitz eines Edelfans von Tobi Fuchs über.”

Schwäbische.de ist auch der Medienpartner vom frischgebackenen Meister EV Lindau Islanders.

Kürzlich gab es ja nach dem Aus im Playoff-Viertelfinale der Ravensburg Towerstars gegen Frankfurt in der DEL2 für die Fans einen feierlichen Saisonabschluss. Dort erzielte das Playoff-Trikot von Austin Smith die Tageshöchstsumme von 220 Euro.

Schwenk zum Volleyball. Dort durften die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen bereits am 1. März 2015 jubeln über den Pokalsieg gegen SVG Lüneburg in Halle/Westfalen. Doch das große Ziel ist nach 3 Jahren Abstinenz der Meistertitel. Die Playoff-Termine gegen den Erzrivalen Berlin Recycling Volleys stehen fest. Doch noch ein paar Bemerkungen zum Pokal. Dort gibt es zukünftig einen anderen Austragungsort. 10 Jahre war Halle/Westfallen ein gesetzter Gastgeber für die deutschen Pokalendspiele im Volleyball. Nächstes Jahr dann ein Umzug. Die SAP Arena in Mannheim ist die neue Spielstätte und soll so eine Art Wembley des deutschen Volleyballs werden. Schaun mer mal. DVV-Generalsekretär Jörg Ziegler merkt an:

„Wir hatten zehn wunderbare Jahre in Halle/Westfalen. Jetzt gilt es, den nächsten Schritt zu gehen. Gemeinsam mit der Volleyball Bundesliga wollen wir die Eventisierung des DVV-Pokalfinals weiter vorantreiben. Die SAP Arena bietet dafür die idealen Voraussetzungen, um auch in den nächsten Jahren für Fans, Sponsoren und TV-Sender zum Magneten zu werden.“

Der Termin für das Pokalfinale in der SAP Arena, deren Geschäftsführer Daniel Hopp (Sohn von TSG Hoffenheim Mäzen Dietmar Hopp) ist, steht mit dem 28. Februar 2016 bereits fest. Am 3. Dezember 2014 erschien auf Spiegel-Online der Artikel mit dem Titel Vom Milliardärssohn zum Sport-Manager: Hopp on ICE.

Jetzt geht es aber für den aktuellen Pokalsieger im deutschen Volleyball, den VfB Friedrichshafen, um den Meistertitel. Die Bilanz der Häfler seit 1998 ist beeindruckend. Nach 3 Jahren Meisterschaft der Berliner von 2012 bis 2014 darf der Titel jedoch gerne auch wieder an den Bodensee kommen. Kultcoach Stelian Moculescu wird seine Spieler akribisch auf das heiße Playoff-Finale gegen den unbequemen Berliner Erzrivalen vorbereiten. Inklusive Ausflug in das Land des aktuellen Volleyballweltmeisters.

Sportliche Vita der Volleyballer vom VfB Friedrichshafen:

Deutscher Volleyballmeister von 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011 und Pokalsieger 1998, 1999, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2012, 2014, 2015 sowie Champions-League-Sieger 2007.

Letzter Schwenk zum Schach. Auf 99.595 Follower kann Schachweltmeister Magnus Carlsen auf seinem Twitter-Account verweisen. Die magische 100.000er Marke fällt diese Woche. Da bin ich mir sicher. Fernab des marketingtechnisch bestens aufgestellten Profischachspielers Magnus Carlsen findet in der Zeppelinstadt Friedrichshafen am Freitag, den 17. April, ein besonderer Termin statt. Schachfreunde aus der Bodenseeregion haben dort eine interessante Offerte. Offene Stadtmeisterschaft Friedrichshafen 2015 im Hotel Schlossgarten mit 5 Runden Schweizer System, 15 Min Bedenkzeit ab 19.30 Uhr.

Sportkalender am Bodensee

15.04.2015 Handball: Kadetten Schaffhausen – HC Kriens-Luzern ab 19.45 Uhr

17.04.2015 Handball: Alpla HC Hard – Union JURI Leoben ab 19.00 Uhr

17.04.2015 Handball: Bregenz Handball – Sparkasse Schwaz Handball Tirol ab 19.00 Uhr

17.04.2015 Schach: Offene Stadtmeisterschaft Friedrichshafen 2015 im Hotel Schlossgarten mit 5 Runden Schweizer System, 15 Min Bedenkzeit ab 19.30 Uhr

17.04.2015 Segeln: Jahreshauptversammlung Yacht-Club Radolfzell mit Neuwahlen des Vorstandes

18.04.2015 Segeln: Frühjahrsputz Platz 49 – 95 Segelclub Bodman

18.04.2015 Segeln: Jahresversammlung Yacht Club Lindau in d. Gaststätte Köchlin ab 19.00 Uhr

18.04. – 19.04.2015 Segeln: Jollenregatta Mammern d. Seglervereinigung Mammern

18.04. – 19.04.2015 Segeln: J70 Lake Constance Battle LSC v. Lindauer Segler-Club ab 11.00 Uhr

18.04. – 19.04.2015 Segeln: Int. Arboner Optimisten-Regatta v. Yachtclub Arbon

18.04.2015 Lauf: Halbmarathon mit Schülerlauf in Fischbach 10.00 – 16.00 Uhr

18.04.2015 Basketball: TV Konstanz – PS Karlsruhe ab 17.30 Uhr

18.04.2015 Volleyball: VfB Friedrichshafen – Berlin Recycling Volleys ab 19.30 Uhr

18.04.2015 Handball: HSG Konstanz – TSV Friedberg ab 20.00 Uhr

19.04.2015 Radsport: Kinder-Einsteigerradrennen vom RSV Seerose in Ettenkirch ab 14.15 Uhr

20.04.2015 Fußball: FC Schaffhausen – FC Winterthur ab 19.45 Uhr

22.04.2015 Fußball: FV Ravensburg – TSG Balingen ab 17.45 Uhr

24.04.2015 Segeln: Erste Freitagsregatta Württembergischer Yacht-Club ab 16.00 Uhr

25.04. – 26.04.2015 Segeln: Claude Dornier Regatta Württembergischer Yacht-Club ab 08.00 Uhr

25.04. – 26.04.2015 Segeln: Hammond-Perkin Star Class-Trophy und Drachenpreis v. Bodensee-Yacht-Club Überlingen

25.04.2015 Schach: 15. Schach-Triathlon der Schachfreunde Wetzisreute in der Festhalle Bodnegg ab 9.00 Uhr

25.04.2015 Sporttag: Sporttag im Zeppelinstadion 14.00 – 17.00 Uhr

25.04.2015 Handball: SV Allensbach – BVB Dortmund ab 19.30 Uhr

26.04.2015 Fußball: FC St. Gallen – FC Vaduz ab 13.45 Uhr

26.04.2015 Fußball: FC Schaffhausen – FC Wohlen ab 15.00 Uhr

26.04.2015 Volleyball: VfB Friedrichshafen – Berlin Recycling Volleys ab 15.00 Uhr

26.04.2015 Segeln: Konstanzer Auftakt 470er vom Schüler-Segel-Club Konstanz, selbst verwaltende Jugendabteilung des Konstanzer Yacht Club

30.04.2015 Lauf: Bambinilauf 600 m) im Rahmen der Veranstaltung LAKE ESTATES Halbmarathon (findet am 1. Mai 2015 statt) in Überlingen ab 16.00 Uhr

30.04.2015 Lauf: Schülerstaffellauf by Tanzschule Päsler (3 x 1,25km) im Rahmen der Veranstaltung LAKE ESTATES Halbmarathon (findet am 1. Mai 2015 statt) in Überlingen ab 17.00 Uhr

Die Auswahl der Termine ist subjektiv und unvollständig.