SCHACHdienliche Hinweise

Was haben Max Euwe, Paul Keres, Samuel Reshevsky und Erich Eliskases gemeinsam? Nun wer mehr erfahren möchte schaut beim Schach-Ticker rüber. Stichwort: Siege über zwei bedeutende Schachgiganten. Einer davon hörte auf den klangvollen Namen … Nein, mehr wird an dieser Stelle nicht verraten.

Das Turnier in Zürich ist auch bereits wieder Geschichte. Über den Triumph von Fabio Caruana berichtet in gewohnt kompetenter Form chesstigers. Schön aufbereitet in Form von Text, den kompletten Spielpaarungen und ausführlichen Videomaterial. So kann jeder Schachfreund Zürich nochmals Revue passieren lassen.

Vom Toten Rennen beim Open von Cappelle-la-Grande berichtet in Wort und Bild chessbase. Die Hamburger powern seit Jahren kontinuierlich in Sachen Content. Die Anzahl der punktgleichen Schachspieler beim Open überstieg die Anzahl von Akteuren einer Handballmannschaft auf dem Parkett. Bemerkenswert.

Mit neuer Internetseite präsentiert sich Melanie Oehme. Paul Gaffron prägte einst ihren Weg mit. Bei seinem Namen tauchen auch bei mir die Erinnerungen auf. Er war mein Trainer während meiner Zeit als Kind und Jugendlicher. Melanie Oehme flechtet dem Schachtrainer, Organisator und Förderer der Schachjugend einen besonderen Strauß in ihrer Autobiografie.

Das Max Euwe Schaaktoernooi wirft seine Schatten voraus

Ein schachlicher Leckerbissen bahnt sich im November an. Austragungsort ist das bunte Amsterdam. Chesstigers bringt uns zuverlässig das Max Euwe Schaaktoernooi in Form eines Artikels incl. Pressemitteilung und mit schwarz-weiss Fotomaterial teilnehmender Protagonisten näher:

,,Am 26. November ist es 30 Jahre her, dass der ehemalige niederländische Schachweltmeister Dr. Max Euwe verstarb. Um sein großartiges Lebenswerk zu ehren, werden vom 14. bis 20. November 2011 zwei doppelrundige Vierkämpfe organisiert. Das Turnier wird in der „Openbare Bibliotheek“ (Stadtbücherei) in Amsterdam gespielt, mitten in der Stadt.“

Für alle interessierten Schachfreunde dieser Welt ist dann der Starttermin am 14.11.2011 um 13.00 Uhr zu empfehlen und auf der offiziellen niederländischen Turnierseite euwetournooi live zu verfolgen.

Zum warm werden und ein wenig in das Thema Max Euwe hineinzukommen kann ein Blick auf wikipedia nicht schaden. Wer auch ein wenig nach Archivaufnahmen blättern will und eine größere Anzahl an Fotos sich anschauen mag findet hier in der Galerie entsprechendes hochinteressantes Material.

Eigentlich auch gleich eine gute Gelegenheit für die Schachspieler Peer Steinbrück und Helmut Schmidt sich ein wenig Regelkunde abzuschauen. Der ehemalige Finanzminister, und vom Altkanzler unter medialer Aufmerksamkeit zum Kanzlerkandidaten ausgerufen, war ja nicht erstmalig am Schachbrett zu finden. 2005 gab es einen Schaukampf gegen Wladimir Kramnik (aktuell 4. der FIDE Rangliste). Eigentlich hätte es nicht passieren dürfen und die Schwierigkeiten mit dem falsch aufgestellten Schachbrett hätten sich beide SPD-Politiker ersparen können. Das Ding kriegen sie bis zur nächsten Bundestagswahl nicht mehr los.