Sport am Bodensee: Noch 30 Tage bis zum Match Race Germany 2015 in Langenargen

Es ist einer der jährlichen Höhepunkte im Sportkalender am Bodensee. Die Rede ist vom Match Race Germany in Langenargen. Eric Monnin und sein Team Sailbox sind ebenfalls dabei. Mit dieser Personalie beginnt auch die aktuelle Pressemeldung vom traditionellen Segelevent:

,,Die Flotte formiert sich. Eineinhalb Monate vor dem ersten Startschuss zum 18. Match Race Germany haben die ersten Top-Teams gemeldet. Allen voran die Nummer vier der Matchrace-Weltrangliste: Eric Monnin und sein Schweizer Team SailBox greifen beim deutschen Matchrace-Klassiker nach den Sternen. Erstmals seit seiner Tour-Premiere im Jahr 2006 zählt der in den vergangenen Jahren konsequent in der Weltrangliste aufgestiegene Züricher zu den Tour-Card-Inhabern und Favoriten im Kampf um den Großen Preis von Deutschland.”

Langenargen ist ein idyllischer und sympathischer Ort. Fast wie selbstverständlich bieten sich für den Betrachter Motive am Bodensee, die auch weiter südlich verortet werden könnten.

Traveler Digital Camera

Weiter südlich ist ein gutes Stichwort. Zum Beispiel Neapel. Nein, heute kein Fußball mit dem Rückblick auf den klaren 4:1 Sieg vom SSC Neapel bei der VW-Werkself vom VfL Wolfsburg. Einst wurde Langenargen mit einem südlicheren Vergleich von  Annette von Droste-Hülshoff (1797 – 1848) und den folgenden Worten geadelt.:

,,Langenargen ist nur mit den schönsten Ansichten bei Genua und Neapel vergleichbar.”

Das Match Race Germany 2015 in Langenargen findet in 30 Tagen vom 20. bis 25. Mai statt. Mein Nachbarort zelebriert dieses Segelevent mit der nötigen Akribie, Freude, Leidenschaft und professionellen Sponsorarbeit. Letzeres wird durch den Veranstalter auf sehr hohen und bemerkenswerten Niveau gehändelt. Zu den Sponsorships ein andermal mehr.

Die Ravensburg Towerstars verstärken sich mit Kilian Keller

Sprung in die DEL2. Für die Ravensburg Towerstars ist nach dem Saisonende bereits die Kaderplanung für das nächste Spieljahr in vollen Gang. Der Verein vermeldet eine weitere hoffnungsvolle Personalie: mit dem Zugang des 21-Jährigen Kilian Keller von den höherklassig spielenden Grizzly Adams Wolfsburg.

,,Der 1,90 Meter große Verteidiger stand die letzten drei Jahre in Wolfsburg unter Vertrag, im ersten Jahr wurde er noch mit einer Förderlizenz zu seinem Heimatclub nach Füssen beordert. In den letzten zwei Spielzeiten agierte er aber voll im Kader der Grizzly Adams und kam so auf über 100 Pflichtspiele in der höchsten deutschen Spielklasse.”

Coach Daniel Naud adelt den Neuzugang und Wunschspieler aus der Automobilstadt Wolfsburg:

„Kilian ist groß, beweglich und beim Spiel Eins gegen Eins sehr stark. Er trifft mit der Scheibe gute Entscheidungen auch offensiv, er ist ein klarer Gewinn für unsere Abwehr.“

Vielleicht geht es mit Kilian Keller in der Saison 2015/2016 auch etwas weiter wie in das Playoff-Viertelfinale. Schaun mer mal.

Alpla HC Hard bucht das Halbfinalticket

Freude in Vorarlberg. Die Handballer Alpla HC Hard von der österreichischen Seite des Bodensees buchen das Halbfinalticket mit einem 30:25 Auswärtssieg bei Union Juri Leoben. Dort wartet dann HC Fivers WAT Margareten. Am 8. Mai findet das erste Halbfinalmatch in der Sporthalle am See statt.

Bregenz Handball braucht ein 3. Spiel

Die Festspielstädter aus Bregenz wollten es Hard gleichtun und ebenfalls in der HLA das Ticket für das Halbfinale buchen. Daraus wurde nichts, da in einem spannenden Spiel (ich will den Begriff Hitchcock-Thriller hier auch nicht überstrapazieren – Stammleser wissen was gemeint ist) gegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol eine Auswärtsniederlage bezogen wurde. Nach dem knappen 28:27 Sieg am Freitagabend in Bregenz mussten sich die Bregenzer diesmal mit einem 28:29 zufrieden geben und brauchen jetzt ein 3. Spiel. Tief durchatmen. Die entscheidende Begegnung über den Einzug ins Halbfinale findet am kommenden Samstag, den 25.4. um 19:00 Uhr in der Handball-Arena Rieden/Vorkloster statt.

Sportkalender am Bodensee

22.04.2015 Fußball: FV Ravensburg – TSG Balingen ab 17.45 Uhr

24.04.2015 Segeln: Erste Freitagsregatta Württembergischer Yacht-Club ab 16.00 Uhr

25.04. – 26.04.2015 Segeln: Claude Dornier Regatta Württembergischer Yacht-Club ab 08.00 Uhr

25.04. – 26.04.2015 Segeln: Hammond-Perkin Star Class-Trophy und Drachenpreis v. Bodensee-Yacht-Club Überlingen

25.04.2015 Schach: 15. Schach-Triathlon der Schachfreunde Wetzisreute in der Festhalle Bodnegg ab 9.00 Uhr

25.04.2015 Sporttag: Sporttag im Zeppelinstadion 14.00 – 17.00 Uhr

25.04.2015 Handball: SV Allensbach – BVB Dortmund ab 19.30 Uhr

25.04.2015 Handball: Bregenz Handball – Sparkasse Schwaz Handball Tirol ab 19.00 Uhr

26.04.2015 Fußball: FC St. Gallen – FC Vaduz ab 13.45 Uhr

26.04.2015 Fußball: FC Schaffhausen – FC Wohlen ab 15.00 Uhr

26.04.2015 Volleyball: VfB Friedrichshafen – Berlin Recycling Volleys ab 15.00 Uhr

26.04.2015 Segeln: Konstanzer Auftakt 470er vom Schüler-Segel-Club Konstanz, selbst verwaltende Jugendabteilung des Konstanzer Yacht Club

30.04.2015 Lauf: Bambinilauf 600 m) im Rahmen der Veranstaltung LAKE ESTATES Halbmarathon (findet am 1. Mai 2015 statt) in Überlingen ab 16.00 Uhr

30.04.2015 Lauf: Schülerstaffellauf by Tanzschule Päsler (3 x 1,25km) im Rahmen der Veranstaltung LAKE ESTATES Halbmarathon (findet am 1. Mai 2015 statt) in Überlingen ab 17.00 Uhr

Die Auswahl der Termine ist subjektiv und unvollständig.

Nachdenkenswert #280

,,Das Digitale Sport Medien Magazin feiert Jubiläum – die 50. Ausgabe!

Natürlich blickt RESULT Sports zurück auf die Anfänge, zunächst im Newsletter-Format, ab 2012 dann als Magazin. Aber auch die Aktualität findet ihren großen Platz. Anett Sattler spricht über die Entwicklungen der Digitalen Medien im Handball, aber auch über ihre eigenen Profile. Strava ist den Radfahrern und Läufern ein Begriff: Gareth Nettleton berichtet im Expertengespräch, wie sich die Plattform entwickelt und wie sie die Schnittstellen zu den großen Sozialen Netzwerken nutzt.”

Das ESB Marketing Netzwerk mit Sitz in St. Gallen, blickt auf das Jubiläum vom Digitale Sport Medien Magazin, einem Fachmagazin für Anwender und Entscheider der digitalen Medien im Sport.

Hier geht es zur aktuellen Ausgabe.

Sport am Bodensee: EV Lindau powert sich ins Playoff-Finale

Nein, damit war damals nicht zu rechnen. Zwischen dem 6. September und 5. Oktober 2014 bereiteten sich die Eishockey-Cracks vom EV Lindau auf Ihre Saison in der Bayernliga vor. Spielorte waren Widnau, Kitzbühel, Buchloe, Schongau, Germering und 2 x Lindau. Die Bilanz gegen die Teams vom SC Rheinthal, EC Kitzbühel, ESV Buchloe, EA Schongau, EV Pfronten, abermals ESV Buchloe und Germering waren 6 Siege sowie die Niederlage in Buchloe. Bei einem Torverhältnis von 52:14 in den 7 Vorbereitungsspielen. Daraus eine grandiose Saison mit dem historischen Einzug ins Finale wollte damals keiner aus dem Umfeld vom EV Lindau zwingend ableiten.

Gut 5 Monate später nach dem letzten Vorbereitungsspiel bei Germering am 5. Oktober 2014 stehen die leidenschaftlich um ihre Chance am Sonntag kämpfenden Lindauer Spieler nach dem erneuten Hitchcock-Thriller gegen EHC Waldkraiburg im Playoff-Finale. Das nach einem 0:2 Rückstand im entscheidenden Spiel noch mit 3:2 gedrehte Match wird den ca. 300 mitgereisten Lindauer Fans im Gedächtnis bleiben. Da zehrt man noch Jahre davon.

Alte Herberger Regel: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Die Eishockey-Cracks der Inselstädter haben diese Terminierung vor Augen:

Die Termine für die “best-of-five”-Finalserie in der Bayernliga:

Freitag, 20.03.2015, 20:00 Uhr, Höchstadter EC – EV Lindau Islanders
Sonntag, 22.03.2015, 17:30 Uhr, EV Lindau Islanders – Höchstadter EC
Freitag, 27.03.2015, 20:00 Uhr, Höchstadter EC – EV Lindau Islanders

eventuell weitere Spiele:

Sonntag, 29.03.2015, 17:30 Uhr, EV Lindau Islanders – Höchstadter EC
Donnerstag, 02.04.2015, 20:00 Uhr, Höchstadter EC – EV Lindau Islanders

Präsident Marc Hindelang, einer der Architekten des Lindauer Erfolgs, stellte zu Recht übrigens nach dem phänomenalen Erfolg bei EHC Waldkraiburg fest:

„Wir hätten uns über ein 0:3 im ersten Drittel nicht beschweren können. Aber es ist der Charakter dieser Mannschaft, selbst bei schwerstem Gegenwind nicht umzufallen und weiter zu kämpfen. Dieses Herz ist heute belohnt worden. Darauf sind wir alle sehr stolz.“

Soweit zum Lindauer Märchen.

Raubtierartig holen sich die Löwen Frankfurt den Sieg in Ravensburg

Weit weniger erfreulich lief das gestrige Playoff-Viertelfinale für die Towerstars Ravensburg in der DEL 2. Im 2. Spiel der Serie holte sich raubtierartig Kontrahent Löwen Frankfurt mit dem 7:2 Auswärtssieg eine komfortable 2:0 Führung in der Serie. Alle Details hat Frank Enderle gewohnt akribisch aufbereitet.

VfB Friedrichshafen gelingt der erwartet klare Sieg 

Dritter im Bunde der Protagonisten vom Bodensee mit aktuellen Playoff-Spiel Aufgaben sind die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen. Der von mir prognostizierte klare Sieg gegen CV Mitteldeutschland war beim 3:0 Erfolg nie gefährdet. Der Ernst der Playoffs beginnt für das Moculescu Team eigentlich erst in den Begegnungen gegen den Erzrivalen aus Berlin… Auf Dauer ist es für das deutsche Volleyball wünschenswert, wenn sich in die Phalanx der Klassenbesten Berlin Recycling Volleys und dem VfB Friedrichshafen noch 1 bis 2 Teams dazugesellen könnten. Alleine momentan sieht es nicht nach einer Veränderung des Status Quo aus.

Alpla HC Hard wartet weiter auf Derbysieg gegen Bregenz Handball

Spitzenreiter Alpla HC Hard hatte vor dem Derby gegen Bregenz Handball eine 0:3 Bilanz in der Saison 2014/2015 stehen. Das wurde am Wochenende nicht besser. Durch die 27:32 Heimniederlage gegen die Festspielstädter steht die Saisonbilanz gegen den Derbyrivalen jetzt bei 0:4. Bregenz Handball titelt auf der Vereinswebsite Bregenz behält weiße Weste im Ländle-Duell.

Sport am Bodensee Terminkalender

18.03.2015 Sportpromi: Reiner Calmund kocht in Friedrichshafen auf der 66. IBO Messe in der XXXL-Kocharena

20.03.2015 Segeln: Die 104. Jahreshauptversammlung vom Württembergischen Yacht-Club im Ludwig-Dürr-Saal des Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen ab 19.00 Uhr

20.03.2015 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Löwen Frankfurt ab 20.00 Uhr

21.03.2015: Segeln: Arbeitsdienst im Clubgelände beim Yacht-Club Radolfzell

21.03.2015 Fußball: FV Ravensburg – FC 08 Villingen ab 15.00 Uhr

21.03.2015 Kampfsport: Bodensee Fight Night in Uhldingen-Muhlhofen ab 18.00 Uhr

21.03.2015 Handball: Bregenz Handball – SG INSIGNIS HB Westwien ab 19.00 Uhr

21.03.2015 Handball: HSG Konstanz – SG H2 KU Herrenberg ab 20.00 Uhr

22.03.2015 Basketball: TSV Eriskirch – TSG Sölfingen 2 ab 17.00 Uhr

22.03.2015 Eishockey: EV Lindau – Höchstadter EC ab 17.30 Uhr

 26.03.2015 Handball: Kadetten Schaffhausen – Wacker Thun ab 19.30 Uhr

28.03.2015 Handball: SV Allensbach – TSV Travemünde ab 19.30 Uhr

28.03.2015 Basketball: Baskets Konstanz – TBB Trier II ab 20.00 Uhr

29.03.2015 Basketball: TV Konstanz – MTV Stuttgart ab 17.30 Uhr 

Die Auswahl der Termine ist subjektiv und unvollständig.

Nachdenkenswert #275

,,Der Fußball muss seine Selbstreinigungskräfte mobilisieren oder sich helfen lassen, denn ich glaube, dass das Maß irgendwann voll ist. Es war schon immer so, dass ab einer gewissen Dekadenz auch große Systeme zerbrochen sind. Dann kippt das und wir gucken vielleicht Handball.”

Perikles Simon, Dopingforscher und Mitglied der Untersuchungskommission zur Aufarbeitung der Doping-Vergangenheit an der Universität Freiburg, im Interview mit dem Tagesspiegel, über das Tabuthema Doping im Profifußball

Sport am Bodensee: Kadetten Schaffhausen gelingt Transfercoup

Guten Morgen.

Timing ist alles. Vor dem Heimspiel am Mittwoch gegen Pfadi Winterthur wurde die gute Nachricht verkündet. Die Schweizer Handballspitzenmannschaft Kadetten Schaffhausen vermeldet einen Transfercoup. Torwart Nikola Marinovic unterschrieb einen 2 plus 2 Jahresvertrag ab der nächsten Saison. Die Eckdaten lesen sich gut. Der Handballtorwart bringt 198 cm und 100 Kg mit. Dazu die Erfahrung von 141 Länderspielen für die österreichische Nationalmannschaft. Kürzlich nahm Marinovic mit Österreich auch an der WM in Katar teil. Nikola Marinovic wurde am 29. August 1976 im damaligen Jugoslawien geboren und besitzt seit 2004 die österreichische Staatsbürgerschaft. Zur Zeit spielt er noch für den deutschen Bundesligisten Frischauf Göppingen.

Seine bisherigen Stationen waren RK Roter Stern Belgrad, RK Lovćen Cetinje, SG Handball Westwien, A1 Bregenz, HBW Balingen-Weilstetten, HSG Wetzlar.

Hier am Bodensee wurde Nikola Marinovic mit Bregenz 3-facher österreichischer Meister und einmal Pokalsieger. Dazu kommen zwei Meisterschaften sowie ein Pokaltriumph mit Roter Stern Belgrad.

Kadetten Trainer Markus Baur merkt an:

„Nikola Marinovic ist ein internationaler erfahrener Mann mit Bundesligaerfahrung, der mit Sicherheit weitere Stabilität in unser Spiel bringt. Ausserdem kann er seine Erfahrung an unsere jungen Torhüter weitergeben.“

Kadetten Präsident Giorgi Behr denkt dabei gleichzeitig an die Weitergabe von Erfahrung an die zahlreichen Talente in Schaffhausen und zeigt sich zufrieden:

„Wir haben mit Nikola Marinovic nun die gesuchte Lösung mit einem starken Torwart, der gleichzeitig seine Erfahrung systematisch an die vielen Talente bei uns weitergeben kann.“

Übrigens 2006/2007 wurde Nikola Marinovic in Österreich zum Handballer des Jahres gewählt.

Ein schöner Transfercoup für Kadetten Schaffhausen.

Sport am Bodensee Terminkalender

04.03.2015 Handball: Kadetten Schaffhausen – Pfadi Winterthur ab 19.30 Uhr

05.03.2015 Segeln: Jugendversammlung vom Yacht-Club Radolfzell 

05.03.2015 Schach: Spanisch mit GM Zugurds Lanka bei SF Wetzisreute ab 20.30 Uhr

05.03.2015 Segeln: Icebreaker – Party für Clubmitglieder im Vela – vom Yacht-Club Radolfzell ab 18.00 Uhr

06.-08.03.2015 Messe: Aqua-Fisch Internationale Messe für Angeln, Fliegenfischen und Aquaristik in Friedrichshafen 

06.03.2015 Boxen: Boxveranstaltung in Wittenhofen ab 20.00 Uhr in Alfons-Schmidmeister-Halle

07.03.2015 Fußball: FV Ravensburg – Bahlinger SC ab 15.00 Uhr

07.03.2015 Volleyball: Volley YoungStars – Oshino Volley Eltmanns ab 16.00 Uhr

07.03.2015 Handball: SV Allensbach – HSG Bensheim-Auerb. ab 19.30 Uhr

07.03.2015 Boxen: Boxteam Langenargen – Boxclub Zürich ab 20.00 Uhr

08.03.2015 Volleyball: Volley YoungStars – SV Fellbach ab 16.00 Uhr

13.03.2015 Segeln: Jugendarbeitsdienst beim Yacht-Club Radolfzell

14.03.2015 Schach: Schulmeisterschaft in Friedrichshafen im Karl-Maybach-Gymnasium ab 14.00 Uhr

13.03.2015 Eishockey: EV Lindau – EHC Waldkraiburg ab 20.00 Uhr

14.03.2015 Volleyball: Volley YoungStars – L.E. Volleys ab 16.00 Uhr

14.03.2015 Basketball: TSV Eriskirch – TV Konstanz 2 (Männer) ab 18.00 Uhr

14.03.2015 Basketball: TV Konstanz – BSG Ludwigsburg ab 19.00 Uhr

14.03.2015 Handball: Alpla HC Hard – Bregenz Handball ab 19.00 Uhr

14.03.2015 Handball: Kadetten Schaffhausen – GC Amicitia Zürich ab 19.30 Uhr

14.03.2015 Handball: HSG Konstanz – TV Hochdorf ab 20.00 Uhr

15.03.2015 Volleyball: Volley YoungStars – GSVE Delitzsch ab 14.00 Uhr

15.03.2015 Fußball: FC St. Gallen – FC Basel ab 16.00 Uhr

15.03.2015 Basketball: Baskets Konstanz – SG Heidelberg-Kirchh. ab 17.30 Uhr

15.03.2015 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Löwen Frankfurt ab 18.30 Uhr

20.03.2015 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Löwen Frankfurt ab 20.00 Uhr

21.03.2015: Segeln: Arbeitsdienst im Clubgelände beim Yacht-Club Radolfzell

21.03.2015 Fußball: FV Ravensburg – FC 08 Villingen ab 15.00 Uhr

21.03.2015 Handball: Bregenz Handball – SG INSIGNIS HB Westwien ab 19.00 Uhr

21.03.2015 Handball: HSG Konstanz – SG H2 KU Herrenberg ab 20.00 Uhr

22.03.2015 Basketball: TSV Eriskirch – TSG Sölfingen 2 ab 17.00 Uhr

 26.03.2015 Handball: Kadetten Schaffhausen – Wacker Thun ab 19.30 Uhr

28.03.2015 Handball: SV Allensbach – TSV Travemünde ab 19.30 Uhr

28.03.2015 Basketball: Baskets Konstanz – TBB Trier II ab 20.00 Uhr

29.03.2015 Basketball: TV Konstanz – MTV Stuttgart ab 17.30 Uhr 

Die Auswahl der Termine ist subjektiv und unvollständig.

Handball-WM: Keine Post aus der Wüste

Wir müssen reden. Über die Meinungshoheit. Im Sport. Sportfunktionäre greifen da schon hin und wieder gerne ein. Aktuelles Beispiel liefert die Handball-WM. Das österreichische Spitzenteam Alpla HC Hard hat seinen Kapitän Roland Schlinger im Kader. Vor der Abreise der Handballnationalmannschaft Österreichs zu Testspielen nach Paris gegen Frankreich und dem anschließenden Weiterflug nach Doha bot der sympathische Handballverein vom Bodensee seinen Fans eine interessante Offerte an. Hard Kapitän Roland Schlinger wollte mit seinem WM-Tagebuch vom Handballevent des Jahres 2015 aus Katar einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen geben. Das Tagebuch gab es nur als Newsletter des Alpla HC Hard. Ich wähle bewusst die Vergangenheitsform. Gestern traf in meinem E-Mail Account der aktuelle Newsletter ein und sorgte für ein nachdenkliches Gefühl:

Liebe Handballfans,

ich werdet sicher schon auf das nächste WM-Tagebuch unseres Kapitäns Roland Schlinger  gewartet haben. Leider darf uns „Roli“ keine Hintergrund-News aus Katar mehr liefern. Er bedauert dies sehr, muss jedoch die Anweisungen der ÖHB-Führung befolgen.

Während z.B. Deutschlands Handballer die Sportjournalisten zu sich ins Hotel einladen und sämtliche Stars geduldig Rede und Antwort stehen, sieht dies im rot-weiß-roten Lager gänzlich anders aus. Das Hotel der Österreicher ist Sperrgebiet. Der Teamchef und ausgewählte Spieler stehen den Medienvertretern nur bei offiziellen Presseterminen außer Haus zur Verfügung.

Eine Vorgangsweise, die für uns nicht ganz nachvollziehbar ist. Uns als Verein liegt jedoch das Wohl und Weiterkommen des österreichischen Handballs am Herzen. Deshalb nehmen wir die Order des ÖHB-Management zur Kenntnis, und lassen uns die gute WM-Stimmung nicht trüben.

Soweit, so schlecht. Wir schreiben übrigens das Jahr 2015. Vielleicht sollte sich dies der eine oder andere Sportfunktionär auch gelassen auf sich wirken lassen. Es gibt letztendlich im Zeitalter des Internets keine Meinungshoheit und Kontrolle wie unter einer Käseglocke, auch wenn dies vielleicht ein intensiv gepflegter Funktionärstraum sein mag.

Handball-WM LIVE Deutschland – Dänemark in Schaffhausen

Heute gibt es für Freunde der gepflegten LIVE-Handball-WM Übertragung die Möglichkeit in der BARENA der BBC Arena in Schaffhausen LIVE Deutschland – Dänemark anzuschauen.

Deutschland gewann die ersten beiden Auftaktspiele gegen Polen und Russland. Der russische Nationaltrainer Oleg Kuleschow attestierte im DPA-Interview der deutschen Mannschaft eine nach oben zeigende Entwicklungskurve:

,,Sie spielt taktisch einen guten Handball. Sie zeigt eine große Bereitschaft und hat Ehrgeiz. Deutschland hat einen großen Schritt nach vorn gemacht in letzter Zeit.”

In Gruppe D ist Dänemark Tabellenzweiter hinter Deutschland. Doch wie aussagestark ist dieser dänische Tabellenplatz? Es gab bisher einen klaren Sieg gegen Schlusslicht Saudi Arabien und einen so nicht erwarteten Punktverlust gegen Argentinien. Beim 24:24 gegen die Südamerikaner zerbröselte die dänische 13:8 Halbzeitführung. Zwei Tage später hielt sich das dänische Handballteam beim 38:18 Sieg gegen Saudi Arabien schadlos. Dänemark stand bei den letzten beiden Weltmeisterschaften jeweils im Finale. 2011 verlor man in Schweden im Endspiel gegen Frankreich mit 35:37 nach Verlängerung. 2013 konnte Dänemark im Finale gegen Gastgeber Spanien keinen nennenswerten Widerstand bei der 19:35 Niederlage leisten.

Deutschland hatte nach dem WM-Sieg im eigenen Land 2007 diverse Turniertiefschläge, zahlreiche Abgänge bewährter Nationalspieler und den Abschied von Weltmeistercoach Heiner Brand zu verkraften. Inklusive Strukturdiskussionen im deutschen Handball und die immer wieder festzustellende Diskrepanz zwischen Anspruch und Realität. Auch die fehlende Durchlässigkeit talentierter Nachwuchsspieler in die etablierten Bundesligavereine, wo Schlüsselpositionen oft mit starken ausländischen Handballern besetzt sind, war immer wieder ein Thema. Die Berichterstattung in den Medien kühlte sich spürbar zur emotionalen Welle von 2007 ab. Medial nimmt die WM in Deutschland gerade wieder Fahrt auf. Quotenmeter titelte Sky freut sich über hohes Interesse an der Handball-WM und bringt die Zahl von 310.000 Zuschauern vom Spiel gegen Russland:

,,Sky, das sich die Live-Rechte für das Turnier sicherte, durfte sich nicht nur über eine hochspannende Partie freuen, sondern auch über eine entsprechende Zuschauerbeteiligung. Mit 310.000 Sport-Fans, die das Spiel beim Bezahlsender verfolgten, scheint die Weltmeisterschaft die Deutschen nun endgültig in ihren Bann gezogen zu haben.”

Heute Abend also der nächste Test in Sachen Quote beim Spiel Deutschland gegen Dänemark.

Sport am Bodensee Telegramm

Der Yacht-Club Radolfzell sucht einen Hafenmeister.

Ab der Saison 2015 sucht der Yacht-Club Radolfzell e. V. einen Hafenmeister (w/m).

Nähere Informationen: E-Mail an: vorstand@ycra.de

Eishockey. Eine positive Nachricht in Sachen Trainerpersonalie vermeldet der EV Lindau unter dem Titel Sebastian Buchwieser bleibt Trainer der Islanders.

Am 6. Januar gab es für die Ravensburg Towerstars eine böse 1:8 Niederlage bei den Fischtown Pinguins. Danach setzten die Puzzlestädter von Coach Naud zu einer kleinen Serie an. Mit dem überzeugenden 5:2 Auswärtssieg bei den Eispiraten Crimmitschau gab es jetzt bereits den 4. Sieg der Towerstars hintereinander. Gelungene Frustbewältigung der Eishockeycracks.

Volleyball. Nach der Niederlage im 3. El Clasico in dieser Saison gegen den amtierenden Meister Berlin Recycling Volleys geht es für den VfB Friedrichshafen in diesem Monat noch um die Chance in der Champions-League weiterzukommen und in der heimischen Volleyball-Bundesliga die Tabellenführung konstant zu verteidigen. Dies sind die Spiele für die Mannschaft von Stelian Moculescu im Januar.

Champions League – 21.01.2015, 20.25 Uhr: Posojilnica Aich/Dob – VfB Friedrichshafen

Champions League – 27.01.2015, 20.00 Uhr: VfB Friedrichshafen – Zenit Kazan

Bundesliga – 31.01.2015, 19.30 Uhr: CV Mitteldeutschland – VfB Friedrichshafen

International gab es in dieser Champions-League Saison für die Häfler bereits zwei Niederlagen, jene Auftaktniederlagen in Russland gegen Zenit Kazan und in Friedrichshafen gegen Aich/Dob brachten den Zugzwang mit sich, gegen Olympiakos Piräus beide Spiele im alten Jahr gewinnen zu müssen. Dies gelang dem VfB. Jetzt muss im Auswärtsspiel bei Posojilnica Aich/Dob nachgelegt werden.

St. Gallen heute im Testspiel in Belek gegen den 1. FC Kaiserslautern

Wie bereits berichtet spult der Ostschweizer Fußballverein FC St. Gallen gerade sein Trainingslager im namhaften türkischen Belek ab. Am Wochenende flog der in der Nähe des Bodensees beheimatete Club in die türkische Riveira. Heute gibt es das Testspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern. Die schwungvollen Einleitungsworte auf die Vorschau lesen sich auf der Website vom FC St. Gallen dann so:

,,Der FCK überwintert als Fünftplatzierter der 2. Bundesliga mit nur einem Punkt Rückstand auf Platz 2, den der “Nachbar” Karlsruher SC belegt. Letztmals gehörten die “Roten Teufel” 2012 der höchsten Liga an. Damals wurde im Frühling Krasimir Balakov als Nothelfer geholt, doch auch in der Pfalz gab es für den Bulgaren wie vier Jahre zuvor in St.Gallen keinen Klassenerhalt zu feiern. Nach dem Abstieg kam Albert Bunjaku aus Nürnberg und war auf Anhieb Captain und erzielte 12 Saisontore. Der FCK erreichte die Barrage, scheiterte aber an Hoffenheim. Es war ein klassisches Aufeinandertreffen eines Traditionsvereins mit einem Emporkömmling. Die Stadt mit seinen knapp 100’000 Einwohnern und die ganze Region leiden mit ihrem Club, der auch wirtschaftlich kein einfaches Leben hat.”

Am Sonnabend, den 24. Januar gibt es dann für den FC St. Gallen gleich zwei Partien in Belek gegen den SK Sturm Graz und abschließend nächste Woche am Dienstag, den 27. Januar, gegen FK Austria Wien. Nach dem Rückflug gibt es dann am 30. Januar das erste Heimspiel im neuen Jahr in der AFG Arena gegen den FC Wacker Innsbruck.

Das soll es für heute gewesen sein. Bleiben Sie mir gewogen.

Terminkalender Sport am Bodensee im Januar 2015

20.01.2015 Handball: Live Deutschland – Dänemark in der BARENA der BBC Arena in Schaffhausen ab 19.00 Uhr

21.01.2015 Handball: Live Mazedonien – Kroatien in der BARENA der BBC Arena in Schaffhausen ab 17.00 Uhr

21.01.2015 Volleyball: Public Viewing mit Posojilnica Aich/Dob – VfB Friedrichshafen in der Gästelounge der ZF Arena in Friedrichshafen ab 20.00 Uhr

22.01.2015 Handball: Kadetten Schaffhausen – HBW Balingen-Weilstetten ab 16.00 Uhr

22.01.2015 Handball: Live Deutschland – Argentinien in der BARENA der BBC Arena in Schaffhausen ab 17.00 Uhr

23.01.2015 Handball: Public Viewing in der Teufelsbar in Hard ab 19.00 Uhr

23.01. – 25.01.2015 Messe: Motorradwelt Bodensee in Friedrichshafen

23.01.2015 Eishockey: Ravensburg Towerstars – SC Riessersee ab 20.00 Uhr

23.01.2015 Abenteuer: Multivisionsshow Argentinien & Chile – Südamerika hautnah mit den Fotojournalisten Sandra Butscheike und Steffen Mender im Schwörsaal im Waaghaus in Ravensburg ab 20.00 Uhr

24.01.2015 Basketball: TSV Eriskirch – TSG Ehingen (Damen) ab 18.00 Uhr

25.01.2015 Basketball: TV Konstanz – SpVgg Möhringen ab 17.30 Uhr

25.01.2015 Eishockey: EV Lindau – TEV Miesbach ab 17.30 Uhr

25.01.2015 Abenteuer: Multivisionsshow Argentinien & Chile – Südamerika hautnah mit den Fotojournalisten Sandra Butscheike und Steffen Mender im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen ab 18.00 Uhr

27.01.2015 Volleyball: VfB Friedrichshafen – Zenit Kazan ab 20.00 Uhr

30.01.2015 Fußball: FC St. Gallen – FC Wacker Innsbruck ab 15.00 Uhr

31.01.2015 Handball: HSG Konstanz – SG Köndringen/Teningen ab 20.00 Uhr

31.01.2015 Basketball: TV Konstanz – KuSG Leimen ab 20.00 Uhr

Die Auswahl der Termine ist subjektiv und unvollständig.

Sport am Bodensee: Derby-Time Alpla HC Hard gegen Bregenz Handball

In dieser Woche, beim Blick auf den Sport am Bodensee  Terminkalender, ist mein persönlicher Favorit das Handballderby Alpla HC Hard vs. Bregenz Handball. Die Handballer aus Hard gehen mit breiter Brust in das Derby. Am Samstag gewannen sie ihr Heimspiel in der Sporthalle am See im EHF Cup gegen die starken ungarischen Riesen von Balatonfüredi KSE mit 31:26 (13:13). Ein bemerkenswerter internationaler Auftritt der Roten Teufel vom Bodensee.

Am Mittwoch jetzt also wieder Ligakost. Derby-Time gegen den Rivalen Bregenz Handball. Alpla HC Hard, der Vorarlberger Serienmeister der höchsten österreichischen Handball-Liga HLA liegt aktuell auf Tabellenplatz zwei. Einen Punkt hinter Spitzenreiter SG INSIGNIS HB Westwien. Im Hinspiel der Hinrunde des HLA-Grunddurchganges gewannen die Bregenzer mit dem Anstrich einer kleinen Sensation oder Überraschung, beide Wörter sind ja im Sport in der Regel inflationär in Gebrauch, gegen den Derbyrivalen aus Hard. Derbys sind immer besonders emotional, aufgeladen, brisant, spannend, reizvoll. Ich mag die Derby-Time.

Das Spiel des Lebens nannte Bregenz Handball den kleinen Imagefilm, der Einblick in die Handballwelt der Festspielstädter gibt.

Sport am Bodensee Terminkalender

24.11.2014 Vereinspolitik: Jahresversammlung Wasserski-Sektion des DSMC

25.11.2014 Handball: Kadetten Schaffhausen – GC Amicitia Zürich ab 19.30 Uhr

26.11.2014 Handball: Alpla HC Hard – Bregenz Handball ab 19.00 Uhr

28.11.2014 Party: Warm-up-Party zur ,,39. Eisernen” des DSMC im ,,Steg 4″  

29.11. – 30.11. 2014 Segeln: 39. Regatta der Eisernen des DSMC in Konstanz

29.11.2014 Handball: Bregenz Handball – SG INSIGNIS HB Westwien ab 19.00 Uhr

29.11.2014 Handball: HSG Konstanz – SG Leutershausen ab 20.00 Uhr

30.11.2014 Eishockey: EV Lindau – ECDC Memmingen ab 17.30 Uhr

30.11.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – Netzhoppers KW Bestensee ab 18.00 Uhr

30.11.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Fischtown Pinguins ab 18.30 Uhr 

03.12.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – Olympiakos Piräus ab 20.00 Uhr 

04.12.2014 Handball: Kadetten Schaffhausen – Aalborg Handbold ab 20.00 Uhr

06.12.2014 Fußball: FV Ravensburg – Freiburger FC ab 14.00 Uhr

06.12.2014 Basketball: TSV Eriskirch – TV Rottenburg (Damen) ab 15.45 Uhr

06.12.2014 Basketball: TSV Eriskirch – BV Villingen-Schwenningen 2 (Männer) ab 18.00 Uhr

06.12.2014 Handball: Alpla HC Hard – Raiffeisen Fivers WAT Margareten ab 19.00 Uhr

06.12.2014 Handball: SV Allensbach – SV-Union Halle Neustadt ab 19.30 Uhr 

06.12.2014 Ringen: SV Germania Weingarten – KSV Aalen 2005 ab 19.30 Uhr

06.12.2014 Handball: HSG Konstanz – SG Kronau/Östringen ab 20.00 Uhr

06. – 07.12.2014 Fußball: 12. MTU-Hallencup – internationales U-15 Fußballturnier

07.12.2014 Basketball: TV Konstanz – Grüner Stern Keltern II ab 14.30 Uhr

07.12.2014 Fußball: FC St. Gallen – FC Sion ab 16.00 Uhr

07.12.2014 Eishockey: EV Lindau – HC Landsberg ab 17.30 Uhr

07.12.2014 Basketball: Baskets Konstanz – 1. FC Kaiserslautern ab 17.30 Uhr

07.12.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – SC Riessersee ab 18.30 Uhr

09.12.2014 Handball: Kadetten Schaffhausen – BSV Bern Muri ab 19.30 Uhr

11.12.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – Berlin Recycling Volleys ab 20.00 Uhr

12.12.2014 Motorsport: ZF Race Reporter 2014 Abstimmungsdeadline

13.12.2014 Kiss –  Kindersportschule: Vorweihnachtliches Sportprogramm in der Graf Soden Realschulturnhalle in Friedrichshafen zwischen 10 – 12 Uhr und 14 – 16 Uhr

13.12.2014 Schach: Oberschwäbische Jugendturnierserie in Bregenz ab 12.45 Uhr

13.12.2014 Handball: Bregenz Handball – Union JURI Leoben ab 19.00 Uhr

13.12.2014 Handball: Kadetten Schaffhausen – HC Kriens-Luzern ab 19.30 Uhr

14.12.2014 Schach: Schachclub Tettnang 1 – Schachverein Friedrichshafen 1 ab 09.00 Uhr

14.12.2014 Volleyball: Volley YoungStars – TSV Grafing ab 14.00 Uhr

14.12.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – SVG Lüneburg ab 18.00 Uhr

14.12.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Eispiraten Crimmitschau ab 18.30 Uhr

19.12.2014 Handball: Alpla HC Hard – HSG Bärnbach/Köflach ab 19.00 Uhr

20.12.2014 Kiss –  Kindersportschule: Vorweihnachtliches Sportprogramm in der Graf Soden Realschulturnhalle in Friedrichshafen zwischen 10 – 12 Uhr und 14 – 16 Uhr

20.12.2014 Basketball: TV Konstanz – Ratiopharm Ulm ab 18.00 Uhr

21.12.2014 Eishockey: EV Lindau – EC Pfaffenhofen ab 17.30 Uhr

21.12.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – VSG Coburg / Grub ab 18.00 Uhr

21.12.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – ESV Kaufbeuren ab 18.30 Uhr

23.12.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Heilbronner Falken ab 20.00 Uhr

28.12.2014 Eishockey: EV Lindau – EHC 80 Nürnberg ab 17.30 Uhr

28.12.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Bietigheim Steelers ab 18.30 Uhr 

30.12.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – EC Bad Nauheim ab 20.00 Uhr