Nachdenkenswert #509

,,Auf solche Legionäre können wir gut und gerne verzichten.
Egal was es für ein Job ist, es ist unverantwortlich einen Verein so kurz vor der Saison im Stich zu lassen!
Was wir brauchen sind „echte Häfler“, dann funktioniert das ganze Umfeld auch wieder!!!“

User Eberhard Schmid auf dem Facebook Account des aktuellen deutschen Volleyballvizemeister, Pokalsieger und Supercup-Gewinner VfB Friedrichshafen zur Demission von Geschäftsführer Sebastian Schmidt zum 30.09.2017.

Daraufhin gab es die Replik von User Dominic Haesner.

,,Das sagt sich leicht. Wenn er den Job Vollzeit macht, aber nur schlecht bezahlt wird, weil im deutschen Volleyball das Geld fehlt, ist ein besseres Job Angebot sehr verlockend. Grade in seinem Alter wo Leute an Dinge wie Familie gründen und Hausbauen denken oder schon dabei sind.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s