Nachdenkenswert #508

,,Hörgeräte gehören zur Realwirtschaft, Fußballklubs sind Teil des Showgeschäfts, des Leistungssports. Da gelten andere Spielregeln. Daran habe ich mich gewöhnt. Im Fall Neymar frage ich mich aber, wie diese vielen Millionen abgeschrieben werden. Normalerweise würde der Klub, inklusive Abschreibung, mit 100 Millionen Euro pro Jahr belastet. Eine Refinanzierung dieser Investition ist doch gar nicht möglich.“

Martin Kind, 73-Jähriger Hörgeräte Unternehmer und Präsident des Fußballbundesligisten Hannover 96, im heutigen Interview mit dem Handelsblatt auf die Frage: ,,Herr Kind, der Spieler Neymar ist gerade für unglaubliche 222 Millionen Euro von Barcelona nach Paris gewechselt. Diese Summe entspricht fast dem Jahresumsatz Ihrer Hörgeräte-Gruppe in Deutschland. Fragen Sie sich manchmal, in welch verrückter Welt Sie als Fußballpräsident eigentlich leben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s