Nachdenkenswert #498

,,Ich denke, dass wir im Hinspiel spielerisch sicherlich nicht die schlechtere Mannschaft waren, viele Torchancen herausgearbeitet haben und am Ende durch eine Unaufmerksamkeit den Gegentreffer kassierten – wir sind definitiv nicht mit einem schlechten Gefühl aus dem letzten Spiel gegangen. Wenn wir unsere Leistung hier in Brest voll ausschöpfen, stehen uns alle Türen offen – und damit der Einzug in die nächste Runde.“

Philipp Netzer, Kapitän vom SCR Altach , auf der Pressekonferenz vor dem heutigen Rückspiel der Europa-League Qualifikation 2. Runde gegen den weißrussischen Cupsieger Dinamo Brest. Altach schaffte im Hinspiel vor einer Woche hier am Bodensee nur ein 1:1. Am Freitag, den 21.07.2017, kommt die Mannschaft mit Neo-Coach Klaus Schmidt und Kapitän Philipp Netzer mit dem Flieger in Friedrichshafen an. Gegen 13.00 Uhr wird der österreichische Fußballbundesligist dann in Altach zurückerwartet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s