Nachdenkenswert #471

„In der langen und schweren Verletzungspause hat mich die HSG Konstanz vom Vorstand über Trainer bis zur Mannschaft und der medizinischen Abteilung super unterstützt, mir unglaublich gut geholfen und mir immer ein gutes Gefühl gegeben. Da war es klar, dass es für mich nur eine Wahl gibt, denn nun möchte ich etwas zurückgeben. Ich sehe in der Verlängerung nun auch einen kompletten Neuanfang, deshalb wollte ich mich auch voll auf die HSG konzentrieren.“

Stefan Hanemann, Handball Junioren-Nationaltorwart, steht hier in der Bodenseeregion bei der HSG Konstanz vor seinem Comeback nach seiner Verletzungspause. Gleichzeitig ist die Verlängerung seines zum Saisonende auslaufenden Vertrags beim Zweitligisten HSG Konstanz um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2019 zu vermelden.

Der neue Kontrakt bindet den 21-jährigen Junioren-Nationaltorwart nun voll an den ambitionierten Aufsteiger HSG Konstanz in der größten Stadt am Bodensee. Der Vertrag besteht jetzt nicht mehr nur aus einem Zweitspielrecht, während das Erstspielrecht bislang beim Erstligisten HSG Wetzlar lag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s