Nachdenkenswert #459

,,Was als Turnier mit 108 Teilnehmern begann, mündete schließlich in einem Fernduell, das sich Sergey Karjakin und Magnus Carlsen in Doha lieferten. Die Konkurrenz auf Abstand haltend, zogen die beiden Kontrahenten ein großes Spektakel ab, das Karjakin schlussendlich hauchdünn für sich entscheiden konnte.“

Marco Baldauf, mit einem lesenswerten Bericht über den Sieg von Sergey Karjakin bei der spektakulären Blitzweltmeisterschaft in Doha auf ChessBase. Karjakin kann also vorzeitig die Champagnerkorken knallen lassen. Das die Hauptstadt von Katar solche Schachevents austrägt ist auch ein spannendes Thema, dem man sich bei Gelegenheit widmen kann. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s