Nachdenkenswert #433

,,Aber wir müssen uns nach der Marktlage richten. Adidas ist ein internationales Unternehmen. Wir stehen ohne Wenn und Aber zum Standort Deutschland, aber wir machen in Deutschland nur fünf Prozent unseres Umsatzes. Also suchen wir Symbole mit weltweiter Strahlkraft. Bayern München gehört sicherlich dazu, aber auch Real Madrid, Manchester United oder Juventus Turin. Natürlich müssen wir hier mehr bezahlen, aber wir kriegen auch deutlich mehr dafür. Wir verkaufen mehr Trikots und haben international eine viel höhere Präsenz.“

Herbert Hainer, der wie geplant nächsten Freitag am 30. September 2016 das Amt des Vorstandsvorsitzenden von Adidas niederlegen wird, im großen Sport Bild Interview diese Woche.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s