Nachdenkenswert #425

,,Hauptsächlich geht es um Fahrtechnik. Die Kurse, die ich anbiete, sind zu 96 % Techniktrainings – egal ob im Bikepark oder im natürlichen Gelände. In der Saison findet so fast wöchentlich ein Workshop statt. Es gibt aber auch manchmal dreitägige Camps. Im vergangenen Sommer habe ich beispielsweise auch einmal ein dreitägiges Camp nur für Frauen angeboten: Bikereparatur und Fahrtechnik. Das hat sehr viel Spaß gemacht und die Mädels haben sehr gut mitgearbeitet. Ein nettes Nebenprojekt in diesem Kontext ist auch eine Zusammenarbeit mit Red Bull: Dort erkläre ich in einer Videoserie namens Flowinger’s Bike Breakfast die wichtigsten Dinge, die man beachten muss, wenn man sein Rad selber reparieren will.“

Florian Gottschlich, Mountainbike-Experte und seit 4 Jahren Inhaber des Bikeshops Flowinger Sportsequipment im Bertchesgardener Land, im Interview mit SAZbike.  Er bietet Fahrtechnikkurse und Workshops an. Techniktrainings sind für Florian Gottschlich nicht nur ein Marketinginstrument.

Das Interview bietet sich ganz gut an zur mentalen Einstimmung auf die am 31. August hier am Bodensee in Friedrichshafen beginnende Branchenmesse Eurobike 2016.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s