Dino Zoff, Johan Cruyff, Franz Beckenbauer, Helmut Schön und Gerd Müller Sequenzen

Guten Morgen.

13 Grad am Bodensee. Entschieden zu kühl für die Jahreszeit sind in solchen Tagen die Metereologen geneigt zu sagen. Aber das wird schon wieder. Mit den warmen Tagen. Gelegenheit wie in der vergangenen Woche versprochen, weitere Sequenzen aus einem Lieblingsbuch von mir folgen zu lassen.

Foto: © Michael Wiemer

Also blättern wir genüsslich in dem Buch  mit den faszinierenden Fotos.

Die italienische Torwartlegende Dino Zoff bei Auflockerungsübungen.

Oder die Sequenz vom vielleicht besten Fußballer seit es niederländische Mannschaften in die Spitze des internationalen Fußballs geschafft haben. Er war der überragende Spieler der WM 74, er prägte eine Ära. Er war ein Typ. König Johan Cruyff.

Dann wäre da auch noch ein Foto nach dem WM-Endspiel 1974 zwischen Deutschland und den Niederlande im Münchner Olympiastadion. Kapitän Franz Beckenbauer und Bundestrainer Helmut Schön. Sie freuen sich über den Weltmeistertitel. Errungen in einem Spiel, das mit einem schnellen 0:1 Rückstand begann.

Die 70-iger wären nicht komplett ohne einen Blick auf den Top-Torjäger dieser Zeit. WM-Rekordtorschütze 1970 bei der WM in Mexiko. Siegtorschütze im WM-Finale 1974. Serientorschütze in der Bundesliga. Nicht zu vergessen seine Tore in den internationalen Cupspielen. Stichwort Europapokal der Landesmeister. Bayern Münchens Basis für Erfolge im Europapokal legte er. Sein Name ist Gerd Müller. Aber das wussten Sie ja bereits.

Für heute schlagen wir das Buch THE BEAUTIFUL GAME – FUSSBALL IN DEN 1970ern wieder zu.

Eine entspannte Woche wünscht Ihnen

Ihr

Michael Wiemer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s