Nachdenkenswert #401

,,Manche hielten mich für einen Helden. Andere sagten, was ich machte, wäre falsch. Aber in allem, was ich tat, folgte ich meinem Gewissen. Ich bezog einen Standpunkt, der für alle, nicht nur für Schwarze, infrage kam. Denn es wurden ja nicht nur Schwarze zum Kriegsdienst eingezogen. Der Staat praktizierte ein System, wonach der Sohn eines reichen Mannes aufs College ging und der Sohn des armen Mannes in den Krieg geschickt wurde.“

Muhammad Ali, (* 17. Januar 1942 in Louisville, Kentucky als Cassius Marcellus Clay Jr.; † 3. Juni 2016 in Scottsdale, Arizona) im Buch Wenn Sport Geschichte schreibt von Jan Stradling.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s