Magnus Carlsen im Relax-Modus: Sergey Karjakin oder Fabiano Caruana?

Heute geht es in die entscheidende letzte 14. Runde beim Schach-WM Kandidatenturnier in Moskau. Schachweltmeister Manus Carlsen kann sich das am Ostermontag ganz entspannt anschauen. Wird er im November in New York gegen Sergey Karjakin oder Fabiano Caruana um den Weltmeistertitel spielen?

Blogger Johannes Fischer merkt auf ChessBase an:

,,Sergey Karjakin hat eine Runde vor Schluss die besten Chancen, Herausforderer von Weltmeister Magnus Carlsen zu werden. Gegen Levon Aronian stand er in Runde 13 gefährdet, aber konnte sich ins Remis retten und liegt jetzt vor der letzten Runde mit 7,5 aus 13 zusammen mit Fabiano Caruana an der Spitze. In der letzten Runde spielen Karjakin und Caruana gegeneinander. Karjakin hat Weiß und braucht nur ein Remis, denn bei gleicher Punktzahl entscheidet, wer mehr Partien gewinnen konnte. Das ist Karjakin.“

Auch Mike Rosa nimmt sich dem Showdown in Moskau an und schreibt auf „Vishy Anands Hauswebsite“ Chess Tigers:

,,Obwohl Viswanathan Anand nur einen halben Zähler Rückstand auf die Führenden Sergey Karjakin und Fabiano Caruana hat, kann er nicht mehr gewinnen, denn die beiden letztgenannten spielen gegeneinander und so könnte Vishy bestenfalls nach Punkten gleichziehen. Das reicht aufgrund der schlechteren Zweitwertung (direkter Vergleich) aber nicht mehr für die WM in New York. De facto muss Caruana morgen gewinnen, denn auch er wäre per Zweitwertung im Falle eines Remis nur zweiter Sieger, weil Karjakin mehr Siege vorzuweisen hat.“

Mike Rosa prophezeit für den heutigen Ostermontag auch ein intensives fighten um die Plätze in puncto Preisgeld.

,,Ach ja, fast hätten wir den heutigen Sieg von Hikaru Nakamura gegen den völlig neben sich stehenden Veselin Topalov unterschlagen. Der Bulgare steht bereits abgeschlagen als Letzter fest. Doch nun schauen wir nur noch vorwärts. Morgen um 14 Uhr folgt der große Showdown. Immerhin wird es auch noch ein heftiges Gerangel um die Plätze geben, denn da geht es um ein paar Tausender mehr auf dem Konto oder eben nicht.“

Sergey Karjakin war beim letzten WM-Kandidatenturnier schon dicht dran. Jetzt hat er alle Trümpfe in der Hand. Mit dem Anzugsvorteil gegen Fabiano Caruana nicht zu verlieren ist die Tagesaufgabe und bei Lösung die Buchung für das WM-Ticket in New York. Schaun mer mal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s