Der Outdoor Höhepunkt am Bodensee

Outdoor hat zahlreiche Facetten. Akteure im Markt haben durchaus ein Selbstvertrauen, welches sich nicht hinter dem eines Bayern München Spielers verstecken muss. Nehmen wir als Beispiel Maximilian Nortz, Managing Director International Business, Europe für den südkoreanischen Outdoorhersteller BlackYak. Im rockigen Interview mit outdoor.markt bekam er auch die Frage gestellt:

,,Der europäische Markt ist umkämpft beziehungsweise gilt als gesättigt, es gibt viele Outdoor-Marken. Warum braucht Europa die Marke BlackYak?“

Maximilian Nortz merkt prägnant an:

,,Ich würde sogar sagen der Markt ist übersättigt und es gibt bereits heute zu viele Anbieter von Outdoor-Bekleidung. Jedoch ist vieles im Moment in hohem Maße austauschbar. Daher glauben wir fest daran, dass es im gehobenen Segment durchaus Raum für technisch und auch visuell innovative Marken wie BlackYak gibt.

Schaun mer mal.

BlackYak hatte auch seine Visitenkarte auf der internationalen Sportartikelmessse ISPO 2016 abgegeben. Noch 339 Tage bis zum Beginn der nächsten ISPO, die vom 5. bis 8. Februar 2017 terminiert ist.

Die ISPO im Januar 2016 war auch wieder geprägt von interessant gestalteten Messeständen.

IMG_0991

 Foto: © Michael Wiemer

Outdoor findet draußen statt. Bei jedem Wetter für die Enthusiasten. Nässe ist da auch immer ein Thema. Bindfadenartige Regenfälle, Dauersturmregen, mitleidlos peitschender Regen oder orkanartige Böen. Nein, Outdoor ist in der Regel nichts für verweichlichte Zivilisten, die klimatisierte Büros sowie Neonlichtanlage und schallschluckende Bodenteppiche gewohnt sind.

IMG_1034

 Foto: © Michael Wiemer

Derweil ist auch die nächste ISPO bereits wieder Geschichte. Die ISPO Beijing zählte knapp 40.000 Fachbesucher.

Markus Huber in seinem Kommentar unter dem Titel Die Sportbranche und der Peking Faktor:

,,Die starken Besucherzahlen waren für die diesjährige ISPO BEIJING im Allgemeinen nicht erwartet worden – auch nicht von den normalerweise gut informierten Branchenbeobachtern. Zu schlecht waren die Nachrichten der letzten Wochen über einen generellen Abschwung in Chinas Wirtschaft und den damit befürchteten Auswirkungen auf die Konsumlaune in der Bevölkerung und der angenommenen schlechten Laune in der Wertschöpfungskette.“

Am 6.07.2016 ist noch die ISPO Shanghai im Terminkalender verankert.

Hier in der Bodenseeregion ist der Outdoor Höhepunkt mit der Branchenmesse OutDoor  vom 13. – 16.07.2016 im Messekalender in Friedrichshafen verankert. Zur mentalen Einstimmung gibt mein Bücherregal einiges her.

FullSizeRender (99)

 Foto: © Michael Wiemer

Reinhold Messner habe ich einst in Oberstdorf live erlebt. Siehe:

Einer meiner persönlichen Heroes. Gar keine Frage.

Das hier in der Bodenseeregion verankerte Unternehmen VAUDE konnte ja nach seiner Teilnahme an der ISPO 2016 in München im Januar dann im darauffolgenden Monat Februar den Preis für Unternehmensethik 2016 entgegennehmen. Ich berichtete davon. Siehe hier. VAUDE wird auch an der OutDoor in Friedrichshafen 2016 teilnehmen. Traditionell. Wenn meine Messestatistik mich nicht im Stich gelassen hat, sind sie seit der ersten Auflage der Branchenmesse hier am Bodensee dabei. Die war 1994. Damals agierte die Messe als Nischen-Segment für Enthusiasten mit einem Faible für Natursport und Spezialanbietern. In diesem Jahr findet die OutDoor zum 23. Mal statt. Sie ist im Laufe der Jahre größer, marketingorientierter, bedeutender geworden. Aus den Kinderschuhen der Anfangsjahre ist die Outdoor längst entwachsen.

Sport Mixed Zone Bodensee

Eishockey: Die Ravensburg Towerstars sichern sich mit dem Sieg bei den Kassel Huskies Platz 3 in der Hauptrunde der DEL2. Jetzt geht es in die Playoffs. Viertelfinalgegner ist der EC Bad Nauheim mit Ex-Towerstars Coach Petri Kujala. Gespielt wird im Modus „best-of seven“, und Frank Enderle hat alle Termine zwischen den Towerstars und EC Bad Nauuheim inklusive der Vorfreude unter dem Gesichtspunkt Die Zeit der Bärte kann beginnen. +++ Marathon: Es scheint jedes Sportevent von Format am Bodensee hat auf seiner Website einen Countdown. Der 3-Länder Marathon Lindau-St.Margrethen-Bregenz brilliert mit noch 219 Tagen, 23 Stunden, 20 Minuten und 34 Sekunden bis zum Start am 09.10.2016. +++ Segeln: Auch das Match Race Germany in meinem Nachbarsort Langenargen wartet mit einem Countdown auf. Noch 100 Tage, 22 Stunden, 7 Minuten und 32 Sekunden bis zum Start der 19. Auflage vom 12. Mai – 16. Mai 2016. +++ Fußball: Bayern Münchens Leihgabe Gianluca Gaudino spielte einst beim MTU-Hallencup in Friedrichshafen. Jetzt zog es ihn vor ein paar Wochen wieder in die Bodenseeregion. Der FC St. Gallen ist seine neue Station.  Im Spox Interview unter dem Titel „Ich wollte einfach mal weg“ gibt er Einblicke in den Stand der Dinge. So merkt das Nachwuchstalent Gaudino an:  ,,Nein, es war kein Kulturschock. Ich muss zugeben, dass ich manchmal nach einem Training, wenn ich alleine in der Wohnung sitze und etwas gegessen habe, an meine Freunde in München denken muss. Dann schießen einem Gedanken in den Kopf, dass ich jetzt mit dem einen oder anderen etwas unternommen hätte. Auf der anderen Seite genieße ich die Rahmenbedingungen in St. Gallen und wenn ich hier ein paar Leute kennengelernt habe, wird es nicht anders als in München sein.“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s