Stuttgart mit Waterloo

Hier am Bodensee gibt es zahlreiche Fans die Sympathien für den VfB Stuttgart hegen. Nach dem Waterloo gegen die in dieser Saison auch noch keine Bäume ausreißenden Augsburger ist die Stimmung etwas getrübt. Es bleibt dabei: Ich würde sehr unruhig schlafen, wenn ich Alexander Zorniger wäre. Der Blick auf die Tabelle bringt den 16. Tabellenplatz zum Vorschein. 9 Niederlagen und 31 Gegentore sind negative Stuttgarter Marken nach 13. Spieltagen. Der Meister von 2007 hat alleine 27 Punkte Rückstand auf Bayern München. Das ist ein Klassenunterschied. Mindestens. Aber vermutlich schaut momentan in Stuttgart keiner in die oberen Tabellengefilde.

Augsburg kam übrigens als Tabellenletzter mit zuletzt sieben sieglosen Spielen in die Mercedes-Benz-Arena.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s