Nachdenkenswert #289

„Der Wettbewerb in Deutschland ist nicht der beste. Italien und Polen. Oder, und das ist mein großes Ziel: Russland.“

Jenia Grebennikov, französischer Libero und mit dem VfB Friedrichshafen Double Sieger 2014, weist auf das Manko der deutschen Volleyball-Bundesliga hin, indem mit den Häflern und Berlin Recycling nur zwei wettbewerbsfähige Mannschaften für den Kampf um den Meistertitel vorhanden sind. Inklusive weniger Geld wie in den angesprochenen Ligen. Ihn selber zieht es bei der Verfolgung des Karriereplans mit dem Ziel Russland vorläufig zur Zwischenstation nach Italien zum Spitzenverein Cucine Lube Treia, Volleyballfreunden auch unter Macerata bekannt. Hier geht es zur Website vom italienischen Volleyballclub.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s