München: Olympische Spiele 2022 – Tag der Entscheidung

Gib dem Volk Brot und Spiele. Deutschland hat bei den Bewerbungen für die Wettbewerbe unter den fünf Ringen einige Niederlage gesammelt. Berlin holte sich einen Korb. Auch die Stadt Leipzig, die einzige Stadt die eine Revolution in Deutschland bis zum Ende erfolgreich durchzog, bekam ein schmerzhaftes (oder ein schützendes) Nein zu hören. München scheiterte vor gar nicht langer Zeit mit der Bewerbung für 2018. Jetzt also ein neuer Versuch. München erlebt am heutigen Sonntag ein Bürgervotum. Auch in Garmisch-Partenkirchen sowie den Landkreisen Traunstein und Bertchtesgardener Land stimmen die Menschen am Sonntag, dem 10.11.2013 über die Bewerbung ab.  Die Befürworter der olympischen Spiele haben in den Tagen vor dem Bürgerentscheid intensiv Flagge gezeigt. Wohl dem der ein offensives Marketingbudget einsetzen kann.Traveler Digital CameraDa wurde kaum eine Fläche in der Innenstadt von München ausgelassen. Gegenüber dem Rathausbalkon mit den zahlreich stattgefundenen Meisterfeiern von Bayern München ist ebenfalls Werbefläche gebucht. Frei nach dem Motto: Desto großflächiger, desto besser. Traveler Digital CameraDoch es gab dann auch die anderen Stimmen. Mit kritischen Blick auf die Dinge.Traveler Digital CameraDie Vertragsgestaltung des IOC entpuppt sich bei genaueren Hinsehen durchaus als problematisch. Da bedarf es keines Jurastudiums. Die Dinge sind auf den ersten Blick einfach nicht ausbalanciert. Beim zweiten Blick wird es nicht besser. Aber auch die Belastungen für die ansässige Bevölkerung sind nicht ohne.

Klar olympische Spiele haben ihren Reiz. Ich bin ja selber sportinfiziert. Doch die Entwicklung hin zu diesen Mega-Events und der damit traditionell verbunden Schaubühne für Politiker, dem herunterrechnen der wahren Kosten (Berliner Flughafen und Hamburger Elbharmonie oder der Stuttgarter Bahnhof lassen grüßen) sowie dem dreisten abwälzen auf die Bürger ist einfach überdenkenswert. Den Profit streichen nicht die gastgebende Region und deren Bewohner ein.