Sport am Bodensee: Das scheinbar Unerwartete tritt ein

Es gibt Dinge, die sind schwer vorstellbar. Vier Niederlagen hintereinander von Bayern München unter Pep Guardiola. Oder vier verlorene Spiele in Serie vom Handballgiganten THW Kiel. Oder vier Niederlagen am Stück von der OSG Baden-Baden in der Schachbundesliga. Kaum vorstellbar. Oder? Auch vier Pleiten hintereinander vom einstigen Volleyball-Serienmeister VfB Friedrichshafen am Bodensee waren schwer vorstellbar. Doch seit Mittwochabend traf genau dies in der ZF Arena ein. Der ehrgeizige Kultcoach Stelian Moculescu mag keine Niederlagen. Der Auswärtsniederlage gegen Bühl folgte die verlorene Champions League Partie in Belgien bei Knack Roeselare. Dann folgte die Heimniederlage gegen Generali Haching. Nun folgte eine erneute Heimniederlage. Der polnische Vizemeister Zaksa Kedzierzyn-Kozle war in der Champions League nach 134 Minuten im Krimi zu stark für die Häfler.

Vier Niederlagen am Stück sind unangenehm. Es stört hoffentlich niemanden, wenn ich ein derartig unschönes Thema mit hübschen Bildern vom Bodensee verziere? Danke.copy-045.jpgTraveler Digital CameraTraveler Digital CameraAuch die Zuschauerzahl kann die Verantwortlichen vom VfB Friedrichshafen nicht so richtig zufrieden stellen. Nur 1.800 sahen die Heimniederlage im 1. Heimspiel der Champions-League gegen den polnischen Vertreter. Das ist unter der 2000er Marke und an dem Abend lief kein Konkurrenz-Programm im TV in Form von König Fußball. Sicher, der Gegner hat nicht einen deratigen klangvollen Namen gehabt, doch für einen internationalen Auftakt in der heimischen Arena ist die Zuschauerkulisse zu gering.Traveler Digital CameraTraveler Digital CameraVier Niederlagen sind auch ein Härtetest für das Selbstvertrauen der Häfler Volleyballer. Es fehlt der Speed. Doch ich habe großes Vertrauen in Stelian Moculescu. Der erfolgsbesessene Trainer wird die Mannschaft wieder aufrichten und in die Spur bringen. Ein zweites Jahr ohne Titel wird Moculescu nicht zulassen wollen. Gemach, gemach. Die Saison ist noch sehr lang. Die nationalen Konkurrenten kochen auch nur mit Wasser. Einige nehmen gar den Topf vor dem Kochen von der Herdplatte. Vielleicht sind die vier verlorenen Spiele am Stück gar eine heilsame Lektion. Bottrop wird der nächste Prüfstein am 2.11. für die Häfler sein.