ISPO 2013 Nachlese: Interview von Stefan Nestler mit Edurne Pasaban

Die spanische Extrembergsteigerin Edurne Pasaban hat alle 14 Achttausender bestiegen. Ihr erster Aufstieg in der Königsdisziplin war der Mount Everest am 23. Mai 2001. Der letzte in der 14er Serie war der Berg Shishapangma am 17. Mai 2010. Kürzlich war sie auch in München auf der ISPO 2013 zu Gast. Journalist und Blogger Stefan Nestler, Organisator und Spiritus Rector von  Abenteuer Sport hat sie interviewt und Edurne Pasaban interessante Antworten entlockt, auch auf die aktuelle Situation am Mount Everest bezogen.

,,Die letzten Nachrichten waren keine guten Nachrichten. Es wirkt, als wäre der Everest eine Show, eine Art Disney World. Aber so ist es nicht. Ich denke, das größte Geschenk, das wir dem Everest machen können, ist großen Respekt vor ihm zu haben. Vielleicht ist der Everest kommerziell, aber er ist ein Berg, dazu noch der höchste. Und wir müssen ihm respektvoll begegnen.“

Ja, der Mount Everest hat Respekt verdient.

Artverwandte Artikel

Richard Stihler bereitet Gipfelangriff auf den Mount Everest vor

Gerlinde Kaltenbrunner besteigt K2 im siebenten Anlauf

Mehr wie eine geologische Formation

___________________________________________________________________________________________________

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s