Nike bleibt Armstrong treu

Trotz aller Turbulenzen im Radsport gibt es noch Sponsoren in dieser schwerst angeschlagenen Sportart. In der Causa Lance Armstrong gibt es ein klares Statement von Nike. Auf sportschau.de im Artikel unter dem Titel „Fall Armstrong“ – Folgen sind unabsehbar:

,,US-Sportartikelhersteller Nike hat bereits angekündigt, Armstrongs Krebs-Stiftung treu bleiben zu wollen. Laut einer jüngst veröffentlichten Studie tut es dem Ruf von Sponsoren ohnehin nicht gut, wenn sie sich spontan von überführten Dopingsündern trennen. Interessant wird sein, wie sich die Sponsoren der Profiteams verhalten. Das Team Garmin-Sharp, bei dem die drei geständigen Vandevelde, Zabriskie und Danielson unter Vertrag stehen, wollte sich noch nicht äußern: „Wir können kein Statement abgeben. Wir stehen unter dem Eindruck der veröffentlichten Fakten und müssen darüber nachdenken, wie es weitergeht“ wird die Teamleitung zitiert.“

Treue in schwierigen Zeiten ist selten geworden. Gefallene Stars, Ex-Bundespräsidenten oder durch Krankheiten aus der Bahn geworfene Sportler können ein Lied davon singen. Die neuesten Enthüllungen in puncto ausgeklügelter Dopingpraxis aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten konnten dabei nicht wirklich überraschen. Armstrongs Logistigkette war präzise auf den maximalen Erfolg ausgelegt. In jeder Hinsicht. Die Spielregeln sahen jedoch sicher ein anderes Ende vorher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s