Nachdenkenswert #139

,,Jeder Sieg ist schön und Gelb zu übernehmen ist immer toll. Aber wenn du die Rundfahrt wirklich gewinnen willst, dann hast du anfangs weniger Stress, wenn du zwar gut fährst, aber mit kleinem Rückstand Zweiter, Dritter oder Vierter im Prolog wirst. Dann muss man weder zur Pressekonferenz noch zur zeitaufwändigen Dopingkontrolle. Auch sein Team muss man nicht arbeiten lassen. Ein guter Prolog ist sowohl wichtig fürs Ego als auch zur Formbestätigung. Ideal ist also tatsächlich ein starker Auftakt, nach dem dann aber andere die Arbeit machen müssen.“

      Jan Ullrich, Tour de France Sieger 1997, im Interview auf eurosport.yahoo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s