Reminiszenz an das Panini Sammelalbum zur Frauenfußball-WM

Panini-Chef Frank Zomerdijk setzte im vergangenen Jahr eine Idee von Kolleginnen um. Ein Fußballerinnen-Sammelalbum. Im launigen Interview mit Focus im Sommer 2011 unter dem Titel Frauenfußball? War für mich Kinderkram erzählte er damals auch freimütig von den Schwierigkeiten an alle Fotos der Frauen zu kommen:

,,Das war tatsächlich ein Problem, das wir total unterschätzt hatten. Bei den Männern gibt es Verbände, Vereine, Merchandising mit Trikots, Schuhen und allem, was man sich denken kann. Bei den Frauen war in vielen Ländern gar kein Zuständiger zu finden. Am besten waren die Mexikaner, die haben uns einen Satz Fotos ihrer Männer-Nationalmannschaft geschickt. Denen mussten wir erst einmal erklären, dass hier eine Frauen-WM stattfindet.“

Gleichzeitig klärte Zomerdijk uns auf, dass die Sammellust der Deutschen sich auf Fußball konzentriert. Versuche mit Radsportlern, Aktiven aus dem Tennis oder den Skifahrern sind allesamt gescheitert. Er verriet auch die Nation der Sammelweltmeister. Schönen Gruß an alle Enthusiasten zwischen Wien und Salzburg, Bregenz und Innsbruck.

Ein Gedanke zu “Reminiszenz an das Panini Sammelalbum zur Frauenfußball-WM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s