Boris Spasskij wird 75

Herzlichen Glückwunsch nach Paris. Eine Niederlage machte ihn einst weltberühmt. Im Schachmatch des Jahrhunderts mit einem ehrgeizigen Spieler aus Amerika war er der Kontrahent. Boris Spasskij konnte seinen Weltmeistertitel 1972 nicht gegen Bobby Fischer verteidigen. Der Leningrader zeigte sich als fairer Verlierer. 1976 verabschiedete er sich aus der Enge des sowjetischen Systems und verließ aus politischen Gründen seine Heimat. Sein neuer Lebensmittelpunkt wurde Paris. Dort lebt er auch heute noch mit seiner Frau Marina.

Hier eine kleine Sequenz von Zürich 2009.