Nachdenkenswert #119

,,Weil Hjalmar Johansen vergessen wurde. Und weil er an beiden Polen Großartiges geleistet hat. Er hat am Nordpol nicht nur mit Nansen mitgehalten, sondern ihm immer wieder das Leben gerettet. In der Antarktis wäre die ganze Expedition ohne Hjalmar Johansen gescheitert. Er wurde am Ende trotzdem nicht zum Südpol mitgenommen und ist nach seiner Rückkehr abgestürzt. Er wurde zum Säufer und Clochard und hat sich umgebracht. Aber weil ich beide Polgeschichten erzähle, geht die Story über die Figur Hjalmar Johansen dramatisch perfekt auf. Außerdem ist es viel schöner, über eine gebrochene Person zu erzählen. Amundsen und Nansen respektiere ich auch. Beide waren nur auf ihr Ziel fixiert. Amundsen war es beinahe gleichgültig, ob einer neben ihm verreckt.“

Reinhold Messner, Extrembergsteiger und Grenzgänger, über die Motivation in seinem bemerkenswerten Buch Pol die Leistung des Ausgegrenzten Hjalmar Johansen zu beleuchten, im Interview mit der Osnabrücker  Zeitung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s