Stefan Nestler und die Königsetappe

Nein, es geht heute nicht um Radsport. Bergsteiger Stefan Nestler powert weiter. Richtung Siebentausender. Alle Interessierten läßt er in seinem Blog wissen: Durchbeißen auf der Königsetappe und beschreibt die mentalen und physischen Herausforderungen.

,,Als wir unsere schweren Taschen zu den Zelten schleppen, macht sich die ungewohnte Höhe von 4600 Metern bemerkbar: Wir schnaufen wie alte Lokomotiven.“

Das wäre früher ja so nicht gegangen. Die mediale Auswertung von Bergexpeditionen vor dem Zeitalter des Internets begann erst nach dem Abstieg. Jetzt ist man fast live als Leser, Bergfan, Sportinteressierter dabei wenn, wie kürzlich Gerlinde Kaltenbrunner oder momentan Stefan Nestler auf die Gipfelhöhen dieser Welt steigen und die Nachrichten, Eindrücke, Gefühle, Stimmungsbarometer und Kämpfe per Internet von den Protagonisten in die Welt überliefert werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s