Deutschland gegen Ghana: Gelassenheit wär´eine prima Alternative

Ich würde das Bruttosozialprodukt dieser Republik darauf wetten, dass wir in der Anmoderation zum WM-Spiel Deutschland gegen Ghana, brabbelnde Stimmen zum Thema Kevin-Prince Boateng hören werden. Sportler

© Markus Wegner-Parszyk: Pixelio

Unmittelbar nach seinem Foul an Michael Ballack lief die Journaille in Deutschland fast Amok. Gestern war ich 600 Km im Auto unterwegs. Aufgrund der schlechten Erfahrungen mit Antenne Bayern nach dem Serbien Spiel hatte ich Bayern 3 auf Empfang. Ich habe konsequent den Sender gewechselt. Da höre ich doch eine Originalstimme von Jerome Boateng. Anschließend spricht der Moderator  folgende „philosophischen“ Worte:,, Das war jetzt der Gute.“      

Unglaublich. Rückblick. Im März in München beim Länderspiel Deutschland gegen Argentinien: Michael Ballack trifft Martin Demichelis schwer mit dem Knie im Gesicht. Die Diagnose schmerzt beim lesen: Bruch des Jochbeins, des Oberkiefers und des Augenhöhlenbogens. Später äußert sich der Bayern München Spieler Martin Demichelis ob der fehlenden öffentlichen Entschuldigung von Michael Ballack. Ups. In der ZDF Mediathek sind die Worte von Ballack zu hören. Er besorgte sich die Telefonnumer von Demichelis bei Uli Hoeneß, kam jedoch telefonisch nicht gleich beim Argentinier durch.

In der WM 2010 Vorschau (Beilage) von Sport Bild kam der ehemalige Bayern München Spieler und Nationalspieler von Ghana, Sammy Kuffor, im Interview zu Wort:

,,Wir haben 2009 die U-20-Weltmeisterschaft gewonnen. Aus dieser Mannschaft wurden einige Top-Talente in den WM-Kader übernommen, die die Klasse von Thomas Müller oder Bastian Schweinsteiger haben. Ballsicher sind die Spieler alle, wir haben jetzt schnelle, torgefährliche Stürmer. Das fehlte Ghana in der Vergangenheit häufig. Fast alle sind Profis in ausländischen Top-Ligen bei erfolgreichen Mannschaften. Zudem wird uns Kevin-Prince Boateng verstärken. Es gibt nur zwei Themen in Ghana: das Duell gegen den DFB und das erstmalige Bruder-Duell bei einer Weltmeisterschaft. Kevin-Prince gegen Jerome Boateng.“

Boateng hin oder her, das Spiel fängt immer noch mit Elf gegen Elf an. Selbst auf die Gefahr hin in den Klug-Scheißer Modus zu verfallen: Fußball ist eine Mannschaftssportart.  Ich wünsche mir einfach etwas mehr Gelassenheit im Umgang miteinander.

Ein Gedanke zu “Deutschland gegen Ghana: Gelassenheit wär´eine prima Alternative

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s