Schlagwort-Archive: ZDF

Sport am Bodensee: Marktwert ehemaliger MTU-Hallencup Spieler und Termin für 2014 in der ZF Arena

Guten Morgen.

Die Meldung kam dieser Tage ganz entspannt bei mir rein. Der Termin für das renommierte Nachwuchsfußballturnier der U-15 steht fest. Der internationale 12. MTU-Hallencup findet am 6. und 7. Dezember 2014 in der ZF-Arena in Friedrichshafen statt. Das Teilnehmerfeld wird in Kürze bekannt gegeben. Die bewährte Spielstätte des vergangenen Jahres ist erwartungsgemäß auch dieses Jahr wieder gebucht. 2012 war die Bodensee-Sporthalle ja an ihre Kapazitätsgrenze gekommen und erregte die Gemüter. Der Wechsel in die ZF Arena, sonst Spielstätte des deutschen Volleyballrekordmeisters VfB Friedrichshafen, kam dann im vergangenen Dezember zu Stande und wurde entsprechen beworben.Traveler Digital CameraTraveler Digital CameraTraveler Digital Camera

Es wird weiter an der Reputation vom MTU-Hallencup gearbeitet. Kürzlich hatte ich ja bereits 13 ehemalige Jugendliche genannt, die einst beim Nachwuchshallenturnier spielten und heute Bundesligaprofis sind. Auch Gianluca Gaudino nahm einst beim MTU Fußballevent teil und hat diese Saison für die Mannschaft von Pep Guardiola seine ersten Einsätze in der Bundesliga gehabt. Sein Debüt feierte er im Heimspiel mit Bayern München gegen den VfL Wolfsburg, der VW-Werksclub machte ja in der Vorbereitungsphase auf die neue Saison im August auch Station am Bodensee.

Der aktuelle Marktwert vom 17-Jährigen talentierten Gianluca Gaudino, dessen Vater einst langjähriger Bundesligaprofi war, liegt laut transfermarkt zur Zeit bei 500.000 Euro. Da ist er momentan noch 49,5 Millionen Euro vom Marktwert seines Kollegen Thomas Müllers entfernt, der ja bekanntlich auch einst beim MTU-Hallencup auflief. Aber da wir uns gerade so ein wenig in der gemütlichen Ecke des jeweiligen Markwertes der Fußballer festsetzen, vielleicht noch schnell die anderen Millionen Werte einiger der ehemaligen MTU-Hallencup Teilnehmer am Bodensee mit aktueller Bundesligakarriere laut transfermarkt.

Oliver Baumann (8 Millionen Euro), Mario Götze (48 Millionen Euro), Julian Draxler (30 Millionen Euro), David Alaba (35 Millionen Euro), Holger Badstuber (7,5 Millionen Euro), Marco Reus (50 Millionen Euro), Joel Matip (16 Millionen Euro), Sebastian Rudy (3 Millionen Euro), Pierre-Michel Lasogga (12 Millionen Euro), Julian Green (2 Millionen Euro), Granit Xhaka (10 Millionen Euro) und  Xherdan Shaqiri (20 Millionen Euro).

Update: Das Meisterschaftsspiel des VfB Friedrichshafen gegen den Meister Berlin Recycling Volleys am 2. November 2014 in der ZF Arena ist von 18.00 Uhr auf 14.30 Uhr vorverlegt worden. Hintergrund ist  die geplante Übertragung von Bildausschnitten im ZDF. Damit gibt es eine Überschneidung mit dem geplanten Spiel der Volley YoungStars gegen SV Fellbach, was ursprünglich für 14.00 Uhr in der ZF Arena terminiert war. Die Volley YoungStars werden ihr Spiel an einem anderen Tag austragen. Die Abstimmung über einen neuen Spieltermin mit der SV Fellbach läuft noch. 

Sport am Bodensee Terminkalender

09. – 12.10.2014 Segeln: Deutsche Match Race Meisterschaft 2014 – Konstanzer Yacht Club

09.10.2014 Schach: Training mit GM Zigurds Lanka bei den Schachfreunden Wetzisreute

10.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – ESV Kaufbeuren ab 20.00 Uhr

10.10.2014 Eishockey: EV Lindau – TSV Peißenberg ab 20.00 Uhr

10.10.2014 Volleyball: Volley YoungStars – TSV GA Stuttgart ab 20.00 Uhr

11.10.2014 Kinder-Olympiade: 4. Kinder-Olympiade in Überlingen ab 10.00 Uhr

11.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Skjern Handbold (Dänemark) ab 19.00 Uhr

11.10.2014 Handball: Alpla HC Hard – St. Pölten ab 19.00 Uhr

12.10.2014: Volleyball: Teamvorstellung VfB Friedrichshafen in der ZF Arena ab 18.00 Uhr

12.10.2014: Abenteuer: Orangetrotter im Graf-Zeppelin-Haus ab 19.30 Uhr

17.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Löwen Frankfurt ab 20.00 Uhr

18.10.2014 Rudern: Abrudern beim Ruderverein Friedrichshafen e.V

18.10.2014 Basketball: TSV Eriskirch – VfL Sindelfingen (Damen) ab 15.00 Uhr

18.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Sparkasse Schwaz HB Tirol ab 19.00 Uhr

22.10.2014 Handball: Alpla HC Hard – Sparkasse Schwaz HB Tirol ab 19.00 Uhr

25.10.2014 Tanz: Internationale Discofox Meisterschaft um den Bodensee Cup

26.10.2014 Eishockey: Lindau EV – ESC Dorfen ab 17.30 Uhr

26.10.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – SWD powervolleys Düren ab 18.00 Uhr

26.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Heilbronner Falken ab 18.30 Uhr

29.10.2014 Fußball – Würth Schweizer Cup: FC St. Gallen – FC Thun ab 20.00 Uhr 

31.10.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – VCO Berlin ab 20.00 Uhr

02.11.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – Berlin Recycling Volleys ab 14.30 Uhr

02.11.2014 Fußball: FC St. Gallen – FC Thun ab 16.00 Uhr

02.11.2014 Eishockey: EV Lindau – Wand. Germering ab 17.30 Uhr

02.11.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – EC Kassel Huskies ab 18.30 Uhr

08.11.2014 Handball: Bregenz Handball – Fivers WAT Margareten ab 19.00 Uhr

09.11.2014 Eishockey: EV Lindau – Höchstadter EC ab 17.30 Uhr

14.11.2014 Handball: Alpla HC Hard – Moser Medical UHK Krems ab 19.00 Uhr

16.11.2014 Volleyball: Volley YoungStars – TV 05 Waldgirmes ab 14.00 Uhr

16.11.2014 Eishockey: EV Lindau – TEV Miesbach ab 17.30 Uhr

16.11.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – EC Bad Nauheim ab 18.30 Uhr

19.11.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – Aich Dob ab 20.00 Uhr

21.11.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – EVL Landshut Eishockey ab 20.00 Uhr

22.11.2014 Basketball: TSV Eriskirch – VfL Nagold (Männer) ab 18.00 Uhr 

22.11.2014 Handball: Bregenz Handball – HSG Bärnbach/Köflach ab 19.00 Uhr

23.11.2014 Fußball: FC St. Gallen – FC Vaduz ab 13.45 Uhr

23.11.2014 Eishockey: EV Lindau – EV Moosburg ab 17.30 Uhr

23.11.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – CV Mitteldeutschland ab 18.00 Uhr

26.11.2014 Handball: Alpla HC Hard – Bregenz Handball ab 19.00 Uhr

29.11.2014 Handball: Bregenz Handball – SG INSIGNIS HB Westwien ab 19.00 Uhr

30.11.2014 Eishockey: EV Lindau – ECDC Memmingen ab 17.30 Uhr

30.11.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – Netzhoppers KW Bestensee ab 18.00 Uhr

30.11.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Fischtown Pinguins ab 18.30 Uhr 

03.12.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – Olympiakos Piräus ab 20.00 Uhr 

06.12.2014 Basketball: TSV Eriskirch – TV Rottenburg (Damen) ab 15.45 Uhr

06.12.2014 Basketball: TSV Eriskirch – BV Villingen-Schwenningen 2 (Männer) ab 18.00 Uhr

06.12.2014 Handball: Alpla HC Hard – Raiffeisen Fivers WAT Margareten ab 19.00 Uhr

06. – 07.12.2014 Fußball: 12. MTU-Hallencup – internationales U-15 Fußballturnier

07.12.2014 Fußball: FC St. Gallen – FC Sion ab 16.00 Uhr

07.12.2014 Eishockey: EV Lindau – HC Landsberg ab 17.30 Uhr

07.12.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – SC Riessersee ab 18.30 Uhr

Sport am Bodensee: RVB Final Race, Sparkasse Marathon der 3 Länder, 22. Gehrenberglauf und Ballsport

Guten Morgen.

Ein verlängertes Wochenende wird durch den Tag der Deutschen Einheit eingeleitet. Auch schon wieder 25 Jahre her. Leipzig praktizierte im Herbst 1989 den aufrechten Gang. Die Mauer wurde mit friedlichen Mitteln eingerissen. Die sichtbare. Die in den Köpfen … da ist man sich manchmal nicht so sicher. Ich wurde kürzlich gefragt ob Gorbatschow den größten Anteil daran hatte. Nun, er war wichtig für die verschlossenen bleibenden Tore der russischen Kasernen in der DDR in jenem Herbst, der bei Öffnung der Militärstützpunkte in einem chinesischen Blutbad hätte enden können. Auch Hans-Dietrich Genscher war wichtig. Diplomatie hinter den Kulissen, das bändigen allzu schneller und rabiater Vorschläge von Hardlinern. Auch mutige Menschen mit einer öffentlichen Stimme wie Christian Führer, Gemeindepfarrer der Nikolaikirche, waren wichtig. Doch ohne den Mut der Demonstranten, die nach der Arbeit friedlich den aufrechten Gang übten, anfangs in kleiner und überschaubarer Zahl, dann montäglich ein größer werdender Demonstrationszug mit immer sichereren Schritten, wäre es nicht gegangen. Wir sind das Volk! Wir sind das Volk! Wir sind das Volk! So hallte es vom Ring in Leipzig. Sollten wir nie vergessen. Gerade in Zeiten wie diesen.

Ich mag die salbungsvollen Sonntagsreden von Politikern nicht. An den Taten sollen sie sich messen lassen. Ein ehemaliger Bundesminister hat gerade tatkräftig den Kurswechsel in eigener Sache vollzogen. Interpool.tv in der Rubrik DIE GEKAUFTE REPUBLIK ONE BY ONE mit Verweis auf den Stuhlwechsel eines Politikers mit dem Parteibuch einer inzwischen aus den Parlamenten Deutschlands herausgewählten Partei.

,,Mit Veränderungen in der Geschäftsleitung kündigt die Allianz Deutschland AG den Wechsel des ehemaligen Bundesgesundheitsminsiters Daniel Bahr (FDP) zum deutschen Versicherungskonzern an. Bahr ist mittlerweile der dritte FDP-Minister der vergangenen Regierung, der in die Wirtschaft wechselt.”

Timo Lange von Lobbycontrol klatscht beim Deutschlandfunk ebenfalls keinen Beifall:

,,Da hat sich ein Minister stark für eine Branche eingesetzt, hat auch Instrumente politisch entwickelt, mit entwickelt, die ja auch seinen Namen tragen. Aber genau das sind doch diese Alarmzeichen, die dazu führen müssen, dass man es genauer prüfen müsste, welche Beziehungen gab es zwischen dem künftigen Arbeitgeber, also jetzt der Allianz, und Herrn Bahr. Das sind all diese Faktoren, die in die Bewertung mit einfließen müssen.”

Am heutigen Tag darf es hier auf dem Blog durchaus auch intensiver politisch zugehen. Noch ein weiterer Lesehinweis bei interpool.tv mit dem Titel “Arrogante Dumpfbacken” – Wie ARD-Korrespondenten arbeiten.

,,Dennoch darf man sich schon fragen: diese Leute wollen den Zuschauern die Welt erklären, fundierte Einschätzungen aus fremden Ländern geben? Kommt endlich aus euren Bunkern raus, verkauft die Zuschauer nicht für blöd. Denn die Kritik an der aktuellen Ukraine-Berichterstattung ist vor allem eines: das sich der ‘GEZ-Trottel’ dieses schlechte Handwerk auf Dauer nicht mehr bieten lassen will.”

Kommen wir zum Sport. Der Terminkalender am Bodensee ist wieder prall gefüllt und die Auswahl ist vielfältig. Vielfältiger wie die Auswahl von ARD und ZDF, die sich der Kritik von Volleyballbundestrainer Vital Heynen doch nur sehr halbherzig stellten. Quotenmeter fasst die Kontroverse zwischen ARD + ZDF vs. Volleyball zusammen. Mich haben weder die Worte von ZDF Sportchef Dieter Gruschwitz noch die von Worte von   ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky überzeugt. Zur Thematik der beiden Quotenfixierten Sender ein  andermal mehr.

Fangen wir mit Wassersport an. Eine Woche nach der Doppelveranstaltung der Segel-Bundesliga und dem Abschluss der Interboot gibt es auf dem Bodensee ein weiteres Highlight. Schöner kann ein Event für die Augen des Betrachters kaum in Szene gesetzt werden.

Alle Details vom RVB Final Race  des Segel-Club Bodman gibt es hier als PDF-Datei.

Sport am Bodensee: Sektion Handball.

Die Mannschaft von Bregenz Handball gewann ja kürzlich das hart umkämpfte Derby gegen Alpla HC Hard. Am letzten Wochenende in der HLA gab es eine klare Niederlage im Spitzenspiel bei Westwien. Somit liegen die Festspielstädter vom Bodensee zur Zeit auf Tabellenplatz 3 hinter Westwien und dem amtierenden Meister Alpla HC Hard. Dieses Wochenende empfangen die Bregenzer das Team von Moser Medical UHK Krems. Der Gastgeber kann auf 9 österreichische Meisterschaften und 4 Pokalsiege verweisen. Die Gäste  sind 3-facher österreichischer Meister, die letzte Meisterschaft datiert allerdings aus dem Jahr 1977. Die Bregenzer Handballer gewannen letztmalig 2010 die österreichische Meisterschaft. Sie legten in den Jahren 2004 bis 2010 eine siebenmalige ununterbrochene Meisterserie hin. Dies erinnert stark an die Siebener Serie der Volleyballer vom VfB Friedrichshafen. Von 2005 bis 2011 wurden die Häfler deutscher Volleyballmeister.

Sport am Bodensee: Sektion Fußball.

Der FC St. Gallen gewann sein letztes Heimspiel gegen Grashopper Club Zürich klar mit 3:0 am vorletzten Mittwoch. Am Sonntag gab es dann einen 2:1 Auswärtssieg beim FC Luzern. Jetzt empfangen die Ostschweizer die Mannschaft vom FC Basel. Damit eine Paarung des Tabellenfünften gegen den Spitzenreiter am 11. Spieltag.

Wer den auf deutscher Seite zahlreich praktizierten Fußball fernab der Bundesliga inklusive Ansetzungen und Ergebnissen in der Bodenseeregion verfolgen will, dem sei die Website fupa.net empfohlen.

Sport am Bodensee. Sektion Basketball.

Basketball gibt es in Eriskirch. Sowohl die Damen wie die Männer haben Auftritte. Die Frauen der TSV spielen am Sonnabend ab 15.45 Uhr zuerst gegen Ratiopharm Ulm2. Um 18.00 Uhr ziehen dann die Männer nach. Die Paarung lautet TSV Eriskirch gegen VfL Kirchheim. Derweil ist in den deutschen Kinos der Film. Nowitzki. Der perfekte Wurf angelaufen. Kleiner Hinweis auf 3 Rezensionen:

  • Victoria Reith bei Deutschlandfunk über den perfekten Wurf
  • Tobia Jochheim bei Zeit Online über The Big Nowitzki
  • Benjamin Seebach bei RTL über die Basketball-Doku mit Nowitzki und Mentor Geschwinder

Sport am Bodensee. Sektion Marathon.

Berlin hat voriges Wochenende eine Rakete gezündet. Neuer Weltrekord über die Distanz von 42,195 Km. Der gut eingeführte Sparkasse-Marathon der 3 Länder am Bodensee ab 11.00 Uhr ist erfahrungsgemäß nicht für Weltrekordzeiten wie die Berliner Strecke geeignet. Aber vielleicht sollte man eh die Marathonveranstaltungen nicht miteinander vergleichen. Obwohl beide Events ja kürzlich in die Top Ten kamen bei einer Auswahl der 30 besten Marathons. Die Subjektivität solcher Rankings sei mal dahingestellt. Das amerikanische Online-Fitness-Magazin Life by DailyBurn stellte kürzlich Tage ein Ranking auf unter dem Titel The 30 Best Marathons in the Entire World. Die Top Ten sieht so aus:

1. Jungfrau Marathon

2. Marathon du Medoc

3. Patagonian International Marathon

4. BMW Berlin Marathon

5. Rock ´n` Roll Maratona de Lisboa

6. Sparkasse Marathon der 3 Länder  

7. TCS Amsterdam Marathon

8. Niagara Falls International Marathon

9. SSE Airtricity Dublin Marathon

10. TCS New York City Marathon

Stammleser kennen natürlich auch meinen Beitrag Das amerikanische Online-Fitness-Magazin Life by DailyBurn mit den 30. besten Marathons der Welt vom 4. September 2014.

Sport am Bodensee. 22. Gehrenberglauf.

Es muss jedoch nicht immer Marathon sein. Zeitgleich mit dem Start in Lindau zum 3 Länder Marathon der Sparkasse am Bodensee (zum 8. Mal) findet in Markdorf ab 11.00 Uhr der  22. Gehrenberglauf statt. Organisiert von der TV Markdorf.

Lesehinweis bodenseepeter mit Peter Eich

Zum Schluss am heutigen Feiertag noch einen Lesehinweis. Das Blog bodenseepeter ist immer wieder voller erfrischend guter Texte und phantastischer Fotos. Spiritus Rector, Gründer und Macher dieses rockigen Blogs ist Peter Eich. Jüngst hat er eine Liebeserklärung an das Fliegen verfasst.

Sport am Bodensee Terminkalender

03.10. – 04.10.2014 Segeln: RVB Final Race beim Segel-Club Bodman e.V.

03.10. – 04.10.2014 Marathon-Messe in der Inselhalle Lindau

03.10. – 04.10.2014 Tag der offenen Tür:  Fitnesstempel in Friedrichshafen Kluftern 

04.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Moser Medical UHK Krems ab 19.00 Uhr

04.10.2014 Fußball: FC St. Gallen – FC Basel ab 20.00 Uhr

04.10. – 05.10.2014 Segeln: Internationales Konstanzer Schlusslicht der Folkeboote

04.10. – 05.10.2014 Segeln: Blue Planet Flug Trophy Rohrspitzregatta (Yachtclub Rheindelta)

04.10.2014 Basketball: TSV Eriskirch – Rathiopharm Ulm2 (Frauen) ab 15:45 Uhr

04.10.2014 Basketball: TSV Eriskirch – VfL Kirchheim (Männer) ab 18.00 Uhr 

05.10.2014 Marathon: Sparkasse-Marathon der 3 Länder am Bodensee ab 11.00 Uhr

05.10.2014 Lauf: 22. Gehrenberglauf der TV Markdorf 1880 ab 11.00 Uhr 

05.10.2014 ADFC Bodenseekreis Radtour in das Schweizer Bodenseehinterland: Treffpunkt Fähre Friedrichshafen ab 10.25 Uhr

10.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – ESV Kaufbeuren ab 20.00 Uhr

10.10.2014 Volleyball: Volley YoungStars – TSV GA Stuttgart ab 20.00 Uhr

11.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Skjern Handbold (Dänemark) ab 19.00 Uhr

11.10.2014 Handball: Alpla HC Hard – St. Pölten ab 19.00 Uhr

12.10.2014: Volleyball: Teamvorstellung VfB Friedrichshafen in der ZF Arena ab 18.00 Uhr

17.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Löwen Frankfurt ab 20.00 Uhr

18.10.2014 Rudern: Abrudern beim Ruderverein Friedrichshafen e.V

18.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Sparkasse Schwaz HB Tirol ab 19.00 Uhr

22.10.2014 Handball: Alpla HC Hard – Sparkasse Schwaz HB Tirol ab 19.00 Uhr

26.10.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – SWD powervolleys Düren ab 18.00 Uhr

26.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Heilbronner Falken ab 18.30 Uhr

31.10.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – VCO Berlin ab 20.00 Uhr

 

 

Béla Réthy im ZDF: “Pfiffe, nein das macht man nicht bei einem Weltmeister.”

Kaum gibt es ein neues Marketing-Konzept in puncto Bandenwerbung der DFB-Elf, verliert die Mannschaft  von Übungsleiter Löw. Daran lag es natürlich nicht. Eher schon an der Einstellung, der Aufstellung und dem fehlenden Biss. Béla Réthy, 57-Jähriger Sportjournalist, kommentierte in seiner arteigenen Weise das Spiel Deutschland gegen Argentinien in Düsseldorf für das ZDF.  Die Niederlage der Mannschaft von Übungsleiter Löw garnierte er mit dem einen oder anderen prägnanten Satz. Eine kleine Auswahl:

,,Es deutet sich ein Debakel an.”

,,Eigentlich sind die Fans zum Feiern gekommen.”

,,Pfiffe, nein das macht man nicht bei einem Weltmeister.”

,,Schürrle, der mit Chelsea Spitzenreiter in der Premier-League ist. Nach 3 Spieltagen.”

,,Nehmen wir das ganze mal als Aufgalopp.”

,,Er wird Zeit haben jetzt zu basteln.” (über Übungsleiter Löw)

,,Nach 18 unbesiegten Spielen jetzt wieder eine Niederlage der deutschen Elf.”

,,Kroos wird jetzt ernsthaft ermahnt von Kuipers, etwas zurückhaltender zu agieren.”

,,Und es müsste Gelb geben für Lukas Podolski für dieses Foul an Zabaleta.”

,,Beim 0:4 nach 50 Minuten drohte die Feier ins Wasser zu fallen.”

,,Der Auftakt nach der WM hat ein wenig Spaß gemacht, wer Spaß an Toren hat.”

,,Joachim Löw wirkt jetzt regelrecht geschockt.”

,,Aber heute ist keine WM. Heute ist Party.”

,,Di Maria ist nicht einzufangen.”

,,Romero kämpft immer noch mit seiner Wade. Mehr wie mit den deutschen Stürmern.”

,,Und das sind nochmal die Tore der 2. Halbzeit.”

Ravensburg Towerstars mit Saisoneröffnungsfeier am 24. August + Livestream Überlingen Open + Bodenseepeter mit dem Fingerzeig auf Radwegprobleme + Eurobike 2014

Nach dem Trainingslager der Ravensburg Towerstars, von Pressesprecher Frank Enderle aus marketingtechnischen Gründen offensiv in Form eines Tagebuchs geführt, ist die Mannschaft bereit für die Saisoneröffnung. Wer vorher das Trainingslager nochmals Revue passieren lassen will, hat hier die Gelegenheit dazu:

Einshockeyfans der Bodenseeregion haben sich den Termin am Sonntag bereits vermerkt. Die Ravensburg Towerstars öffnen am 24. August zur Saisoneröffnung ihre Pforten. Für Eishockeyfans wird es interessante Einblicke geben. Die Towerstars mit Vorfreude:

,,Möglich ist bei der Saisoneröffnung auch eine Stadionführung. So können Interessierte im Restaurant „1881“ die verschiedenen Veranstaltungsvarianten kennenlernen. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, einen Blick in die Katakomben zu werfen und zu sehen, wie aufwändig das Anlegen einer Torhüterausrüstung ist. Auch stehen während der Führung der Physio-Raum für die Spielvor- und Nachbereitung sowie das Büro von Trainer Dany Naud offen. Abschließend erklärt einer der Eismeister, wie Eis professionell aufbereitet und wie am Anfang der Saison Eis für den Betrieb der DEL2-Saison aufgebaut wird. Und es wird ein Blick in die Aufgaben der Spielleitung und des Stadionsprechers gewährt.”

Es wird ein intensives Rahmenprogramm (gibt es sicherlich auch noch geschmeidigere Wörter dafür) mit kulinarischer Flankierung geben. Ein öffentliches Training, Interview mit Coach Naud, gemeinsames Mittagessen der Fans mit den Eishocheycracks etc. Ja, da hat man sich Mühe gegeben. Die Ravensburg Towerstars überlassen da nichts dem Zufall. Kürzlich schuf man ja auch eine neue Stelle, die des Marketingleiters. Siehe auch Ravensburg Towerstars powern in Sachen Sportmarketing.

Am 24. August ist auch das Finale der Überlingen Open

Am Tag der Saisoneröffnung bei den Ravensburg Towerstars stehen auch die Endspiele im Einzel und Doppel bei dem Tennisevent Überlingen Open auf dem Programm. Hier geht es zum kompletten Spielplan. Am heutigen Dienstag und morgigen Mittwoch steht die 1. Runde auf dem Programm. Donnerstag erfolgt die 2. Runde. Am Freitag dann das Viertelfinale und am Samstag das Halbfinale. Am Sonntag, den 24. August, dann um 13.00 Uhr das Finale Doppel und um 15.00 Uhr das Finale Einzel. Wer mag kann auch den Livestream der Überlingen Open auf der offiziellen Website des Turniers nutzen.

Bodenseepeter: Peter Eich hat sich Gedanken zum Bodensee-Radweg gemacht 

Es dauert ja gar nicht mehr lange dann hat die Eurobike Friedrichshafen wieder. Doch vorab sei ein Blogbeitrag von Peter Eich auf Bodenseepeter meinen radsportbegeisterten Lesern ans Herz gelegt. Unter dem Titel Nationalismus am Bodensee-Radweg hat er sich Gedanken gemacht. Peter Eich leitet seinen Artikel mit folgenden Worten ein:

,,Der Bodensee wird von über 220.000 Touristen pro Jahr per Rad umrundet, und der Bodensee-Radweg ist damit (noch vor dem Donau-Radweg und dem Elbe-Radweg) der beliebteste Radweg Deutschlands, Europas und der Welt. Seine Lage im Dreiländereck ist sicher einer der Gründe für seine Popularität. Doch zugleich ist auch genau das der Grund für ein paar Probleme.”

Er dröselt die Probleme analytisch auf und hat Karten und ein Video eingebunden. Also speziell für alle Radsportfreunde ein absoluter Lesehinweis.

Bodenseepeter Blogger Peter Eich hat kürzlich auch einen Satz auf Twitter rausgehauen, der mich ein wenig schmunzeln lies:

,,Blogger schreiben übers Zeitungssterben. Die Stille in den Blogs wird nicht mal in Zeitungen erwähnt.”

Nein, ich verlinke jetzt nicht zu Thomas Knüwer und Indiskretion Ehrensache. Irgendwie langweilt mich die sich über Jahre dahinziehende Diskussion. Etwas mehr Entspanntheit wünscht sich da der mündige Mensch. Zahlreiche Zeitungen bedienen sich ja mit großer Freude des Mediums Blogs. Erwähnt sei an dieser Stelle der Schachblog von Zeit Online. Aktuell sehr schön von Dennes Abel die Sicht auf den amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen. Die kürzlich zu Ende gegangene Schacholympiade war nicht wirklich seine. Erinnert sei an die sensationelle Niederlage gegen Deutschlands Spitzenschachspieler Arkadij Naiditsch. Blogger Abel fragt bei Zeit OnlineMagnus Carlsen auf dem Egotrip?

Generell zum oft prognostizierten Zeitungssterben. Zeitungen werden nicht massenhaft sterben. Zumal die Fundamentalkritiker oft ohne überzeugende Alternative agieren. Sehr schön hat es einst Blogger Don Alphonso bei der FAZ unter dem Titel Internet-Opas erzählen vom Krieg auf den Punkt gebracht.

Eurobike vom 27. bis 30. August 2014 in der Zeppelinstadt

Die Zeit fliegt. Nach der Eurobike ist vor der Eurobike. Die 2013er Veranstaltung hatte hohen Besuch aus Berlin zu verzeichnen. Die begeisterte Fußballfreundin war angereist.Traveler Digital Camera

Für dieses Jahr ist der Publikumstag für den 30. August 2014 vorgesehen. Hier geht es zur offiziellen Website der Eurobike. Inklusive Ausstellerverzeichnis, Besuchszeiten und Preise.

Traveler Digital CameraTraveler Digital CameraTraveler Digital Camera

Auch der beliebte Demo Day, spannendes Test Eldorado für Fachbesucher und Journalisten ist fest terminiert. Am 26. August, einen Tag vor Beginn der internationalen Fahrradmesse, findet er diesmal direkt am Messegelände statt. In den letzten Jahren war Josef Köberle, Bürgermeister der Gemeinde Argenbühl, Gastgeber der Demo Day.  Im letzten Jahr wollten 2.318 Fachbesucher sowie 732 Journalisten aus aller Welt zum Demo Day. Sie testeten die neuesten E-Bikes, Rennräder, Liege- und Falträder sowie Mountainbikes. Der Ortswechsel, der logistisch den Messebesuchern entgegenkommt, bei der Gemeinde Argenbühl aber auch ein wenig Wehmut hinterlässt, soll zukünftig von Dauer sein.

Übrigens bei der Eurobike 2012 war auch der ehemalige Tour de France Sieger Jan Ullrich zu Gast. Ich schrieb einst hier im Blog:

,,Einen habe ich vorgestern glatt vergessen beim Bericht über die 21. Eurobike 2012.  Jan Ullrich, der Tourheld von 1997, ist ebenfalls auf der Internationalen Fahrradmesse in Friedrichshafen vor Ort dabei. Er ist nach wie vor gefragt. Am Stand des Häfler Carbon-Spezialisten Lightweight gab er fleißig Autogramme. Jan Ullrich sieht gut aus. Sportliche Figur. Drahtig. Entspannte Gesichtszüge. Eine dezente Sonnenbräune steht ihm prima. Der gebürtige Rostocker scheint mit sich im Reinen zu sein.”

Einst feierte das öffentlich-rechtliche Fernsehen ARD und ZDF Jan Ullrich ab, als gebe es kein Morgen. Mittlerweile, ich erinnere mich an die diesjährige Übertragungsaktivität, ist generell von der einstigen Radsportbegeisterung der ARD und ihrer Schwester ZDF nicht viel übrig geblieben.

Fußball-WM 2014: Meine Tage mit Übungsleiter Löw (27)

Fußball-WM 2014: Meine Tage mit Übungsleiter Löw (27)

Nach der Völkerschlacht zwischen Brasilien und Kolumbien hat Feldherr Scolari jetzt erstmalig nach vier Spielen hintereinander gegen nichteuropäische Mannschaften wieder ein Team aus Europa vor der Brust. Sehr schöne Halbfinalpaarung.

Brasilien – Deutschland  

Dienstag, 08. Juli, 22.00 Uhr, Belo Horizonte, im ZDF

Ein Sporthändler hier am Bodensee dekorierte Wochen vor Beginn der WM sein Schaufenster unter anderen mit einem leuchtenden Gelb.Traveler Digital Camera

Wie stark wirkte eigentlich der Heimvorteil für den Gastgeber im Halbfinale der bisherigen WM-Geschichte? Ein kleiner Ausflug wenige Stunden vor Beginn des Spektakels.

Der letzte WM-Gastgeber der seinen Heimvorteil in einem Halbfinale versemmelte war Deutschland 2006. An der Seitenlinie Jürgen Klinsmann und sein damaliger Assistent Joachim Löw. In der Kathedrale des deutschen Fußballs, in jenem eindrucksvollen Stadion in Dortmund, gab es jene schmerzhafte Niederlage gegen den späteren Weltmeister Italien. Auch vier Jahre vorher konnte der Gastgeber seinen Vorteil nicht in eine Finalteilnahme umwandeln. Südkorea schied 2002 in Seoul an Kahn und Ballack im Halbfinale mit 0:1 aus. Wir schauen ins Jahr 1998. Da gelang es Gastgeber Frankreich im Duell mit Kroatien den Einzug ins Endspiel mit einem knappen 2:1 Sieg nach einem Rückstand in der 46. Minute durch Davor Suker zu realisieren. Für die französische Mannschaft traf damals der beim AC Parma unter Vertrag stehende Verteidiger Lilian Thuram zweimal in der 47. und 69. Minute. 5 Minuten später dann die rote Karte für Laurent Blanc. Frankreich rettete in Unterzahl den Vorsprung ins Ziel gegen starke Kroaten, die im Viertelfinale Deutschland mit 3:0 aus dem Turnier geworfen hatten.Traveler Digital Camera

1990 gelang es ebenfalls dem Gastgeber nicht seinen Heimvorteil in einen geschichtsträchtigen Finaleinzug umzumünzen. Italien führte lange durch das Tor von Salvatore Schillaci aus der 17. Minute. Jedoch glich Claudio Caniggia in der 67. Minute aus. Dann die Verlängerung und das Drama Elfmeterschießen. Der damals für den SSC Neapel spielende Diego Maradona schoss den letzten Elfmeter für Argentinien und verwandelte. Aldo Serena verschoss anschließend und da auch Roberto Donadoni für die gastgebenden Italiener nicht getroffen hatte, war das italienische Sommermärchen für die Nerven zeigende Mannschaft von Coach Azeglio Vicini vor 24 Jahren beendet.Traveler Digital Camera

1966 gab es einen Gastgebersieg im Halbfinale. England mit Banks, den Charlton Brüdern, Cohen, Wilson, Stiles (der hätte Spaß gehabt bei der Völkerschlacht Brasilien gegen Kolumbien am letzten Freitag – er ging keinem körperlich robusten Zweikampf aus dem Weg, mit dem Hang bis zur Nutzung aller legalen Grenzen und bisweilen auch dem Überschreiten der Regeln),  Moore, Ball, Peters, Hunt und Hurst. Diese Mannschaft besiegte in dieser Aufstellung Portugal mit dem großen Eusebio 2:1. In dem Jahr 1966 war übrigens der TSV 1860 München deutscher Meister. Bayern München holte sich den deutschen Pokalsieg und Borussia Dortmund gewann den Europacup der Pokalsieger. Deutschland unterlag damals dem Gastgeber England im Finale nach Verlängerung mit 2:4.Traveler Digital Camera

Bei der WM in Chile gab es im Halbfinale die Paarung von Gastgeber Chile gegen Brasilien. Brasilien hatte damals im Turnier ihren Star Pele durch Verletzung in der Vorrunde verloren. Doch sie hatten noch andere Stars in ihren Reihen. Der unvergessliche Garrincha erzielte die Tore zum 0:2 in der 9. und 32. Minute. Am Ende mussten sich die Chilenen den Brasilianern mit 2:4 geschlagen geben.Traveler Digital Camera

1958 musste der amtierende Weltmeister Deutschland beim Gastgeber Schweden im Halbfinale antreten. Die schnelle Führung der Deutschen durch Schäfer glich Skoglund aus. Mit dem 1:1 ging es für beide Teams in die Pause. Die schwedische Mannschaft erzielte in der 80. Minute das vorentscheidende 2:1. In der 89. Minute erhöhte Hamrin auf den 3:1 Endstand. Der Heimvorteil trug die Skandinavier ins Endspiel gegen die damalige Übermannschaft Brasilien. Mit Gilmar, Djalma Santos, Bellini, Orlando, Nilton Santos, Zito, Didi, Garrincha, Vava, Pele und Zagallo hatten die Südamerikaner ein Dream-Team zusammen.Traveler Digital Camera

Jetzt tief durchatmen. 1934 gewann Gastgeber Italien gegen Österreich im Halbfinale knapp mit 1:0. Die Umstände des Sieges der Italiener gegen das damalige Wunderteam der Österreicher liest sich bei Bruder Wikipedia so:

,,Mit diesem Erfolg stand die österreichischen Nationalelf im Weltmeisterschaftshalbfinale, wo man auf die Mannschaft des Gastgebers traf und knapp mit 0:1, nach einer zweifelhaften Schiedsrichterleistung des Schweden Eklind, verlor. Dieser war tags zuvor noch Ehrengast Benito Mussolinis gewesen. Österreich begann sehr ambitioniert und vergab in der Anfangsphase bereits eine große Chance durch Sindelar. In der 18. Minute jedoch brach der Italiener Orsi am linken Flügel durch und flankte zur Mitte. Platzer sprang hoch und konnte den Ball fangen, wurde aber von Meazza und Schiavio gefoult und im Fallen über die Torlinie gestoßen. Stark benommen blieb Platzer am Boden liegen, der schwedische Schiedsrichter Eklind erkannte trotz dieser unfassbaren Regelwidrigkeit das Tor an.”

Fair geht anders.Traveler Digital Camera

1930 bezwang Gastgeber Uruguay den Kontrahenten Jugoslawien mit 6:1 und zog ins Endspiel ein. Dort sollten sie die erste Weltmeisterschaft in der Geschichte gegen Argentinien mit einem 4:2 gewinnen. Die Jugoslawen hatten in der Vorrundengruppe 2 gegen Brasilien und Bolivien gewonnen und damit den heutigen Halbfinalgegner der Deutschen aus dem Turnier geworfen.Traveler Digital Camera

Insgesamt gibt es eine Bilanz von 9 Halbfinalspielen von WM-Gastgebern und davon kamen fünf ins Endspiel. Uruguay 1930, Italien 1934, Schweden 1958, England 1966 und Frankreich 1998. Auf der Strecke blieben kurz vor dem Finaleinzug Chile 1962, Italien 1990, Südkorea 2002 und Deutschland 2006.

Übersteht die Mannschaft von Übungsleiter Löw die ersten 25 Minuten ohne Gegentor gegen die leidenschaftlichen Brasilianer bestehen die Chancen 50% zu 50%. In der Vorrunde haben die Brasilianer eher sehr durchwachsen gespielt. Das ist Schnee von gestern. jetzt stehen sie im Halbfinale. Scolari ist bekannt dafür, seine Mannschaften notfalls mit der nötigen Härte aufs Feld zu schicken. Siehe die Partie damals 2006 in Nürnberg zwischen dem von ihm betreuten Portugal und der Niederlande im Achtelfinale. Die sueddeutsche seinerzeit:

,,Die Partie Portugal gegen Holland entwickelte sich zum Skandalspiel: Vier rote und 16 gelbe Karten machten das Spiel zu einer dramatischen Rauferei. Die Portugiesen kämpften sich besser durch und gewannen mit 1:0. Portugal hat in einer wahren Fußball-Schlacht den niederländischen Titeltraum zerstört.”

Feldherr Felipe Scolari machte sich damals nicht sehr viele Freunde unter den niederländischen Fußballfans. Apropos Anhänger aus den Niederlande. Ein schachspielender Fußballfreund aus unserem sympathischen Nachbarland mailte mir gestern einen Lesehinweis auf mochinegun:

,,For José Pekerman this was a chance to right the wrongs of the Germany match, but he must have been feeling a sense of dread as the parallels with 2006 continued to grow (and no one has beaten Brazil in a competitive home game since Peru turned them over in 1975). Was another tragedy on the horizon, or could Pekerman defeat his demons and Brazil to guide his brilliant Colombia side into the World Cup Semi-Finals?”

Auf Betriebstemperatur in diesen entscheidenden Tagen auch Fokus Fussball, allesaussersport, sportspool.tv und spielverlagerung.

Fußball-WM 2014: Meine Tage mit Übungsleiter Löw (20)

Fußball-WM 2014: Meine Tage mit Übungsleiter Löw (20)Foto (9)Heute genau vor 3 Monaten am 1. April saß ich im Hörsaal der Uni Konstanz und horchte andächtig den smarten Ausführungen von Günter Netzer beim SWR UniTalk zu. Er zählte dabei auch einige Komponenten auf, die eine Mannschaft benötigt um Weltmeister zu werden. Er verwies unter anderen auf den Baustein Weltklasse-Außenverteidigerpaar. Diese Komponente hat die Mannschaft von Übungsleiter Löw bei diesem Turnier nicht dabei.

Gestern verloren die Teams mit dem Low Budget gegen die finanziellen Schwergewichte. Nigeria und Algerien leisteten großen Widerstand. Die Mannschaft von Übungsleiter Löw trifft jetzt auf Frankreich. Dies war 1982 und 1986 jeweils die Halbfinalpaarung. Die Franzosen dürften da noch Rechnungen offen haben. Die Deutschen waren schuld, dass Michel Platini nie Weltmeister wurde. Hier eine knapp 11-minütige Zusammenfassung des 82er Thrillers von Sport1 in der Rubrik SportHistory auf YouTube.

Heute stehen die letzten beiden Achtelfinals auf dem Programm. Die Lionel Messi Elf spielte wie Brasilien recht ökonomisch in der Vorrunde. Beide südamerikanischen Mannschaften können frühestens am 13. Juli in Rio de Janeiro im Finale aufeinandertreffen. Doch heute steht für Argentinien erst die Partie gegen die Schweiz auf dem Programm.  Christoph Wesemann hat derweil auf Argentinisches Tagebuch übrigens unter dem Titel Die Flohristen: Wie César Luis Menotti, der verrückte Bielsa, Tata Martino und der Papst Argentinien zum Weltmeister machen eine hochinteressante Sache ausgegraben:

,,Mit dem FC Barcelona hat Leo Messi in dieser Saison nichts gewonnen, nicht die Champions League, nicht die Meisterschaft, nicht einmal den Königspokal. Selbst Weltfußballer ist ein anderer Spieler geworden. Bislang hatten so genannte Experten die Schwächephase des Argentiniers mit anhaltendem Verletzungspech, gesundheitlichen Problemen oder schlaflosen Nächten nach der Geburt seines erstes Sohnes Thiago erklärt. Nun aber sind dem Argentinischen Tagebuch über verschiedene Kanäle Dokumente zugespielt worden, die eine andere Deutung nahelegen.”

Die Dokumente sind sauber aufgedröselt in einer atemberaubenden Geschichte. Vielleicht lesen auch die Männer von Ottmar Hitzfeld die Story. Wenn die Schweiz Messi neutralisieren kann, haben sie eine Chance. Übrigens dürften kürzlich bei den 3 Toren von Bayern München Spieler Xherdan Shaqiri gegen Honduras auch die Sektkorken bei Matthias Sammer und Co. geknallt haben. Der Marktwert steigt in solchen Situationen.

Dann steht heute auch noch das  Duell Wilmots gegen Klinsmann an. Beide Trainer haben selber als Spieler WM Erfahrungen gesammelt. Belgien ging mit der Bürde des oft genannten Geheimfavoriten ins Turnier. Sie kamen nie so richtig aus dem Quark, erbeuteten aber 9 Punkte. Effektiver geht es kaum. Die USA profitierte und zehrte vom 2:1 Auftaktsieg gegen Ghana und dem Remis gegen nie richtig ins Turnier gekommene Portugiesen. Gegen Deutschland reichte dann eine Niederlage zum Weiterkommen ins Achtelfinale. Die Belgier haben bisher nur ein einziges Gegentor, durch einen Elfmeter von Algerien hinnehmen müssen. Der 22-Jährige Torwart Thibaut Courtois stand dieses Jahr bereits in einem großen internationalen Finale. Im Champions-League Finale hütete er das Tor von Atletico Madrid. Vor dem Turnier war aus belgischen Kreisen oft die Erinnerung an die großartige WM-Mannschaft von 1986 zu vernehmen, die damals in Mexiko bis in das Halbfinale vordrang und dort nur dem späteren Weltmeister Argentinien mit Diego Maradona weichen musste.

Argentinien – Schweiz  

Dienstag, 01. Juli, 18.00 Uhr, Sao Paulo, im ZDF

Belgien – USA

Dienstag, 01. Juli, 22.00 Uhr, Salvador, im ZDF

Ich erwarte Argentinien und Belgien im Viertelfinale.

Fußball-WM 2014: Meine Tage mit Übungsleiter Löw (16)

Fußball-WM 2014: Meine Tage mit Übungsleiter Löw (16)

Heute ist Ruhetag. Zeit zum durchschnaufen.copy-045.jpgDerweil gibt es vielleicht auch die Gelegenheit noch ein wenig zu stöbern in interessantem Zahlenmaterial. Eine gute visualisierte Übersicht der Körpergrößen und Gewichtsmaße aller Teams der WM-Endrunde gibt es hier gut aufbereitet zu sehen.

Die Leichtgewichte bei Deutschland sind Philipp Lahm mit 66 Kilo, Mario Götze mit 68 Kilo und Kevin Großkreutz mit 72 Kilo. Das meiste Gewicht in der DFB-Elf bringt Manuel Neuer mit 92 Kilo auf die Waage. Das sind 30 Kilo mehr wie Argentiniens Lionel Messi.

48 Vorrundenspiele sind um. Jetzt geht es in die K.o. Phase. Die Entscheidung fällt nach 90 Minuten, bei Bedarf nach Verlängerung oder dem sagenumwobenen Elfmeterschießen. Einer der 16 Achtelfinalisten wird am Ende der Weltmeister 2014 sein. Vor dem Turnier war mein WM-Favorit Brasilien. Das hat sich auch nach der Vorrunde nicht geändert. Wie sagte Schauspieler und Fußballfreund Heiner Lauterbach am 16. Juni so schön im Südkurier:

,,Ich habe noch nie eine WM gesehen, bei der der Weltmeister sieben gute Spiele gemacht hat. Der ist immer auch mal gestolpert.”

In der Geschichte der WM haben Uruguay, Italien, England, Deutschland, Argentinien und Frankreich vor heimischem Publikum ihre Weltmeisterschaften 1930, 1934, 1966, 1974, 1978 und 1998 zu Titeln genutzt. Dieser nicht zu unterschätzende Heimvorteil der Elf von Felipe Scolari kann gerade in engen Spielen die entscheidenden 2 bis 3 oder auch 4 Prozent ausmachen. Da haben wir jetzt noch gar nicht über Wunderstürmer Neymar gesprochen.

Ein Dauerthema der WM ist natürlich die Berichterstattung von ARD und ZDF. 11 Freunde Chefredakteur Philipp Köster im lesenswerten Interview bei Meedia:

,,Nervig ist eigentlich nur, dass sich die Sender offenbar durchgehend als versteckte PR-Kompanie des DFB verstehen. Ständig ist von “wir” die Rede, wenn es um die Nationalelf geht. Und ein Reporter, der im Morgenmagazin der deutschen Nationalelf zuruft: “Gebt Gas, Jungs!” – da fragt man sich ja wirklich, ob der noch alle Latten auf dem Zaun hat.”

Stammleser wissen, dass ich nicht zum Fanclub von KMH (Katrin Müller-Hohenstein) gehöre. Kürzlich hatte ich bei einem sogenannten Interview mit Mario Götze umgeschaltet. Auch Philipp Köster hatte sich die Fußball fremdelnde Plauderei zwischen dem Bayern Spieler Götze und der ehemaligen Antenne Bayern Moderatorin zeitweise angeschaut.

,,Trotzdem drängt sich die Frage auf, warum Müller-Hohenstein jedes Gespräch in Rekordschnelle in Richtung Kaffeeklatsch steuert. Wenn man Mario Götze schon mal ausführlicher vors Mikrofon bekommt, wäre das doch eine feine Gelegenheit, ihn mal zu ein paar fußballerischen Dingen zu befragen. Stattdessen geht es dann um Frühstücksrituale und darum, ob er sich nicht der Schafkopfrunde der Kollegen anschließen möchte. Da schaltet man doch gerne schnell mal um.”

Richtig, Fußball wurde gestern auch noch gespielt. Unter anderen Deutschland gegen USA. Für ein Fazit der Tätigkeit von Übungsleiter Löw ist es noch zu früh. Es war übrigens auch keine “Todesgruppe” wie Jürgen Klinsmann nach dem Spiel kund tat. Diese Überhöhung von Fußball nervt manchmal. Die DFB Elf kommt am Ende ihrer Pflichtaufgabe nach. Jetzt also gegen Angstgegner Algerien. Die bisherige Länderspielstatistik sieht zwei Spiele mit Verlustpartien. Die erste gab es vor 50 Jahren. Am Neujahrstag 1964 gab es eine 0:2 Niederlage der deutschen Nationalmannschaft gegen das algerische Team. Und dann war da ja noch 1982. Jener 16. Juni mit der 1:2 Niederlage der Derwall-Elf gegen Algerien, der zwischenzeitliche Ausgleich durch Karl-Heinz Rummenigge nur Makulatur.

Russland wahr wahrlich nicht von Glück überschüttet bei dieser WM. Erst der Torwartpatzer zum halben Eigentor gegen Südkorea, dann der nicht gegebene Elfmeter im Spiel mit Belgien und jetzt vor dem Ausgleichstreffer durch Algerien diese Laserpointerattacke auf den russischen Keeper Akinfejew. Ein Glück für das Nationalteam Russlands, sie müssen für das nächste Turnier durch keine Qualifikation.