Schlagwort-Archive: VfB Friedrichshafen

Nachdenkenswert #254

,,Als Team holten die DVV-Männer Bronze, doch das ist noch nicht alles: Zwei deutsche Spieler nehmen neben Edelmetall noch mehr von der WM in Polen mit: die Ex-Häfler Marcus Böhme (Block) und Lukas Kampa (Zuspiel) wurden in das „WM-Allstarteam“ gewählt. Dies wurde anhand von Statistiken und einer Jury festgelegt. Und auch Libero Jenia Grebennikov darf sich freuen. Zwar verlor er mit Frankreich das kleine Finale gegen Deutschland. Der Franzose wurde allerdings zum besten Libero der Weltmeisterschaft ausgezeichnet und bekommt dafür, ebenso wie Kampa und Böhme jeweils 10.000 US Dollar.”

Der deutsche Volleyball-Rekordmeister VfB Friedrichshafen verweist mit Stolz auf die Häfler Nominierungen in das WM-Allstarteam

Sport am Bodensee: Volleyballfieber

Dieser Tage hatten Günter Netzer und Reinhold Messner ihren 70. Geburtstag. Der eine ein Fußballstar in den Siebzigern, der andere ein Grenzgänger zwischen den Achttausendern dieser Welt. Stefan Nestler  ist auf seinem Blog Abenteuer Sport ein bemerkenswertes Interview mit Reinhold Messner gelungen. Bis zum 70. Geburtstag haben es die Macher des deutschen Rekordmeisters im Volleyball noch ein wenig hin. Der Kulttrainer vom VfB Friedrichshafen, Stelian Moculescu (geb. 06.05.50), Manager Stefan Mau (geb. 18.03.59) und Geschäfsführer Jürgen Hauke (geb. 03.05.63) haben bis 2020, 2029 und 2033 noch etwas Zeit für den 70. Geburtstag und Gelegenheit vielleicht die eine oder andere deutsche Meisterschaft an den Bodensee zu holen. In den letzten 3 Jahren ging der Titel ja immer in die Hauptstadt. Das ist gewöhnungsbedürftig für den VfB Friedrichshafen. Seine sportliche Vita unter der sportlichen Ära von Stelian Moculescu am Bodensee ist ellenlang.

Die Titelbilanz vom VfB Friedrichshafen mit Erfolgscoach Stelian Moculescu liest sich so:

Deutscher Volleyballmeister: 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011

Deutscher Pokalsieger: 1998, 1999, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2012, 2014

Champions-League-Sieger: 2007

Doch aktuell werden Max Günthör die Daume gedrückt. Der 29-Jährige Spieler der Häfler ist mit der deutschen Nationalmannschaft bei der Volleyball-WM in Polen dank des Sieges gegen den Iran im Halbfinale. Die letzten Spiele der WM gibt es wie gewohnt bei sportdeutschland.tv zu sehen. Übrigens spielte Max Günthör einst bei den YoungStars. Der jetzige Kader der Volley YoungStars war gerade zum Trainingslager in Polen. Am Sonnabend spielen sie in der ZF Arena gegen die TG Rüsselsheim. Siehe auch den am Ende des Artikels folgenden Terminplan. Im aktuellen Team der YoungStars befinden sich diese Spieler:

Mario Schmidgall, Sascha Kaleck (Zuspiel), Oliver Hein (Diagonal), Jakob Günthör, Tim Knaus (Diagonal/Mittelblock), Jan Jalowietzki, Moritz Rauber, Tim Stöhr, Niklas Stooß, Sven Winter (Außen/Annahme), Justus Fabisiak, Yannick Maurer (Mittelblock), Julian Zenger (Libero).

Der VfB Friedrichshafen bastelte derweil weiter an der Kaderplanung und verstärkte sich mit dem Argentinier Maximiliano Gauna, der auch die entsprechende Vorbildung in Sachen Sportwissen Deutscher Volleyball mitbringt.

„Ich wollte unbedingt ins Ausland gehen. Und der VfB ist eine gute Wahl, denn er ist die Mannschaft in Deutschland, die die meisten Titel für sich errungen hat.“

 Kann man so stehen lassen. Herzlich Willkommen am Bodensee!Traveler Digital Camera

Der Kader von Stelian Moculescu sieht mit der argentinischen Verstärkung jetzt so aus:

VfB Friedrichshafen Kader Saison 2014/2015

Simon Tischer, Jan Zimmermann (Zuspiel), Max Günthör, Nick Vogel, Maximiliano Gauna (Mittelblock), Baptiste Geiler, Maarten van Garderen, Roland Gergye, Moritz Reichert (Außen-Annahme), Adrian Gontariu, Michal Finger (Diagonal), Jenia Grebennikov, Thilo Späth-Westerholt (Libero)

Sport am Bodensee Terminkalender

19.09.2014 Handball: Bregenz Handball – Alpla HC Hard ab 19.00 Uhr

19. 09.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Starbulls Rosenheim ab 20.00 Uhr

20.09.2014 Marathon: Internationaler Bodensee-Marathon Kressbronn 2014 ab 12.00 Uhr

20.09.2014 Volleyball: Volley YoungStars – TG Rüsselsheim ab 19.30 Uhr 

20.09. – 28.09.2014 Interboot in Friedrichshafen

26.09. – 28.09. 2014: Segeln: Regatte der 1. Deutsche Segel-Bundesliga in Friedrichshafen

26.09.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Bietigheim Steelers ab 20.00 Uhr

02.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Lausitzer Füchse ab 20.00 Uhr

04.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Moser Medical UHK Krems ab 19.00 Uhr

05.10.2014 Marathon: Sparkasse-Marathon der 3 Länder am Bodensee ab 11.00 Uhr

05.10.2014 Lauf: 22. Gehrenberglauf der TV Markdorf 1880 ab 11.00 Uhr 

10.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – ESV Kaufbeuren ab 20.00 Uhr

11.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Skjern Handbold (Dänemark) ab 19.00 Uhr

17.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Löwen Frankfurt ab 20.00 Uhr

18.10.2014 Rudern: Abrudern beim Ruderverein Friedrichshafen e.V

18.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Spark. Schwaz HB Tirol ab 19.00 Uhr

21.10.2014 Segeln: Absegeln beim Konstanzer Yacht Club

26.10.2014: Segeln: 2. Bundesliga in Friedrichshafen (Ausrichter Konstanzer Yacht Club)

26.10.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – SWD powervolleys Düren ab 18.00 Uhr

26.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Heilbronner Falken ab 18.30 Uhr

31.10.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – VCO Berlin ab 20.00 Uhr

Sport am Bodensee: Termine Towerstars, Bodensee-Marathon Kressbronn, Interboot, Segel-Bundesliga und Co.

Der Sport am Bodensee hält die nächsten Wochen ein paar interessante Termine bereit. Da wären die nächsten Heimspiele der Ravensburg Towerstars. Die Handballbegegnungen im österreichischen Bregenz. Dann der Bodensee-Marathon von Kressbronn. Die Interboot hält ihr Intermezzo in Friedrichshafen ab. Kleine Reminiszenz an das vergangene Jahr der Bootsmesse und seines Rahmenprogrammes.Traveler Digital CameraTraveler Digital CameraTraveler Digital CameraDann gibt es während der Interboot 2014 auch noch die Regatta der 1. Deutschen Segel-Bundesliga auf dem Bodensee. In Lindau startet am 5. Oktober der traditionelle 3-Länder Sparkassen-Marathon. Die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen steigen drei Wochen später nach dem Laufevent in den Spielbetrieb ein. Max Günthör spielt derweil noch bei der Volleyball WM in Polen mit Deutschland und versucht das Ziel Medaille zu erreichen.

19.09.2014 Handball: Bregenz Handball – Alpla HC Hard ab 19.00 Uhr

19. 09.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Starbulls Rosenheim ab 20.00 Uhr

20.09.2014 Marathon: Internationaler Bodensee-Marathon Kressbronn 2014 ab 12.00 Uhr

20.09. – 28.09.2014 Interboot in Friedrichshafen

26.09. – 28.09.2014 Segeln: Regatte der 1. Deutsche Segel-Bundesliga in Friedrichshafen

26.09.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Bietigheim Steelers ab 20.00 Uhr

02.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Lausitzer Füchse ab 20.00 Uhr

04.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Moser Medical UHK Krems ab 19.00 Uhr

05.10.2014 Marathon: Sparkasse-Marathon der 3 Länder am Bodensee ab 11.00 Uhr

10.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – ESV Kaufbeuren ab 20.00 Uhr

11.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Skjern Handbold (Dänemark) ab 19.00 Uhr

17.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Löwen Frankfurt ab 20.00 Uhr

18.10.2014 Rudern: Abrudern beim Ruderverein Friedrichshafen e.V

18.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Spark. Schwaz HB Tirol ab 19.00 Uhr

26.10.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – SWD powervolleys Düren ab 18.00 Uhr

26.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towrstars – Heilbronner Falken ab 18.30 Uhr

31.10.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – VCO Berlin ab 20.00 Uhr

Towerstars Trainingslager Tagebuch + Stefan Mau begrüßt Volleyball-Bundesliga im neuen Gewand + Überlingen Open

Trainingslager sind ja durchaus immer wieder für Überraschungen zu haben. Erinnert sei an die 2014er Turniervorbereitung der Mannschaft von Übungsleiter Löw mit der Diskussion um die Hotelgeschichte mit Kevin Großkreutz. Der sich dann anschließenden Führerscheindebatte von Joachim Löw, dem Versuch die Sache zu bagatellisieren (in Person von Manager Bierhoff). Dann auch noch der unsägliche Autounfall mit Personenschaden. Der Imageschaden war enorm. Nicht nur für den in den Unfall involvierten Sponsor Mercedes-Benz.

Allgemein wurde das Trainingslager der DFB-Elf in zahlreichen Medien zerrissen. Die Münchner Abendzeitung vergab den Tagen das Etikett “chaotische Trainingslager”.

Doch Trainingslager können auch geordneter verlaufen. Die Ravensburg Towerstars feilen im Trainingslager in Latsch (Südtirol) an ihrer Form. Im Sinne einer offensiven Kommunikation führt Pressesprecher Frank Enderle ein Tagebuch.

Dabei gab es durchaus auch interessante Herausforderungen. In Teil 2 berichtet Frank Enderle von einer Abholaktion mit Hindernissen.

,,Gerade haben die fleißigen Restaurantmitarbeiterinnen mit einer pikante Penne und kräftigen Rinderbrühe die Vorspeise serviert, da sorgt ein Email auf dem Smartphone des Towerstars Pressesprechers für nicht ganz einfache organisatorische Verhältnisse. Brian Roloff, der am Montag in Richtung Europa und Trainingslager aufbrach, informierte über eine drastische Verspätung seines US-Inlandsfluges und damit war auch der Übersee Flug nach München auf der Kippe. Um 0.20 Uhr nachts dann die gute Nachricht: Brian Roloff konnte auf einen späteren Flug umgebucht werden und trifft damit fünf Stunden später in München ein.”

Betreuer Erwin Hutschneider und Pressesprecher Frank Enderle machen sich auf den Weg nach München zum Josef Strauß Airport. Sie holen Brian Roloff ab und fahren mit ihm ins Trainingslager nach Südtirol. Dort bekommt er vom umsichtigen Teamleiter Reinhold Bitschi den ersten Satz an Teamkleidung. Wie Eishockeyenthusiast Enderle die ganze Aktion in ihren Einzelheiten beschreibt, ist gut zu lesen und lässt auch die Fans in Ravensburg teilnehmen an der langen Wachzeit von Eishockeycrack Roloff.

,,Nach dem Abendessen verschwinden die Ravensburger Cracks alsbald auf ihren Zimmern. Brian Roloff steht verständlicherweise als erster vom Abendessen-Tisch auf. Für ihn war es zu diesem Zeitpunkt ein 30 Stunden Tag.”

Immer wieder in der Diskussion auch die Familienfreundlichkeit der Sportart Eishockey. Die Nagelprobe ist immer die Praxis. Generell darf man auch bei den engagierten Verantwortlichen des Ravensburger Eishockeyclubs mit einer aktuellen Nachricht  in dieser Woche zufrieden sein: Stadt Weingarten unterstützt Towerstars mit Familientribüne.

Volleyball-Bundesliga: Aus DVL wird VBL 

Während sich die Volleyballer des Rekordmeisters VfB Friedrichshafen in der letzten Woche noch auf Sand bei den Sparkasse Bodensee Beach Days in Überlingen ihre Visitenkarte abgaben, hielt diese Woche die Deutsche Volleyball-Liga (DVL) am Dienstag, den 12. August, eine Pressekonferenz ab. Stammbesucher in der ZF Arena kennen ja noch dieses Bild:Traveler Digital Camera

Der kompetente Kai Pahl auf allesaussersport:

,,Die Ansetzung einer größeren Pressekonferenz gestern Nachmittag durch die Deutsche Volleyball-Liga ließ schon Vermutungen aufkommen, ob hier möglicherweise die Bekanntgabe eine größeren TV-Deals anstehen würden.

Pustekuchen. Es handelte sich um die Präsentation eines komplett neuen Markenauftrittes der beiden höchsten Volleyball-Spielklassen in Deutschland.”

Alles neu macht der August. Namensänderung. Ein neues und moderneres Gewand in puncto optischer Webauftritt. Inklusive Logo, Claim, Farben. Kai Pahl bringt die Veränderungen auf den Punkt:

,,Man gibt sich einen neuen Namen. Aus der DVL wird die VBL – Volleyball-Bundesliga. Und man hat eine neue CI, entsprechend: neues Logo, neue Farben, neuer Claim, neue Kernwerte, neue Website, neuer Imagefilm. Dies kann man in Gänze bei der Hamburger Agentur sehen, die den neuen Auftritt entwickelt hat: The Potentialist. Die DVLVBL-Website glänzt ebenfalls in neuem Blau. Die Website für das Streamangebot dvl-live.tv leitet inzwischen auf den entsprechenden Bereich des DOSB-Stream-Portals sportdeutschland.tv weiter.”

Derweil geht hier am Bodensee die Vorbereitung der Männer von Stelian Moculescu auf die neue Saison 2014/2015 weiter. Stefan Mau, Manager vom VfB Friedrichshafen seit 2006, zur Namensänderung von DVL zur Volleyball-Bundesliga im Kurzinterview auf der Vereinswebsite:

,,Die großen Ligaverbände in Deutschland wie zum Beispiel die Fußball Bundesliga, die Handball Bundesliga und die Basketball Bundesliga sind den Schritt der Namensänderung erfolgreich gegangen. Es ist nur logisch, sich an den Sprachgebrauch anzupassen und somit auch attraktiv für einen möglichen Ligasponsor zu sein.”

Stefan Mau vergisst im Interview aber auch nicht auf die Eigenverantwortung der Vereine zu verweisen, wenn es um die Vermarktung und progressive Öffentlichkeitsarbeit geht.

Tennis: Überlingen Open vom 17. bis 24. August mit Live-Stream

Überlingen hatte erst vergangene Woche ein größeres Sportevent mit den bereits oben genannten Sparkasse Bodensee Beach Days. Jetzt steht das Überlingen Open an. Ab Sonntag, den 17. August bis zum darauffolgenden Sonntag gibt es beim TC Überlingen internationales Tennis. Die monetären Reizpunkte beinhalten ein Gesamtpreisgeld von 10.000$ und die sportliche Messlatte sieht 80 ATP-Punkte für die Weltrangliste im Einzel und Doppel vor. Wie bei den Bodensee Beach Days steht auch hier ein Bankinstitut in der Rolle des Sponsors in der ersten Reihe. Heuer die Volksbank Überlingen. Hier geht es zum kompletten Sponsorenpool der Überlingen Open.

Ab dem 17. August geht es hier auf der offiziellen Website zum Live-Stream von Überlingen Open.

Vfl Wolfsburg in Konstanz gegen den FC St. Gallen mit einem erneuten Untentschieden in der Vorbereitung

Der Tag an dem Bernie Ecclestone nach dem 100 Millionen Dollar Deal den Gerichtssaal in München entspannt verließ, hielt dann am Abend hier am Bodensee in Konstanz noch ein Freundschafsspiel der vom VW Konzern unterstützen Fußballer vom VfL Wolfsburg gegen die Ostschweizer vom FC St. Gallen bereit. Die Mannschaft von Dieter Hecking hatte ja am Wochenende bei Cardiff City mit dem 3:3 ein Unentschieden hingelegt. Auch hier im Bodenseestadion von Konstanz kam der deutsche Meister von 2009 nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Wölfe trennten sich vom FC St. Gallen 1:1. Das erfreulichste aus Wolfsburger Hinsicht war sicherlich das Dost Comeback in Konstanz. Ansonsten hat ein Testspiel vor 4.500 Zuschauern mit 10 Einwechslungen auf Seiten des Bundesligisten und 7 Wechseln beim FC St. Gallen nur begrenzten Aussagewert.

FC St. Gallen: Herzog (46. Kovacic); Thrier, Russo (74. Gelmi), Kapiloto, Facchinetti; Everton; Babic (57. Lässer), Mathys (57. Schärer), Tafer (46. Sikorski), Aratore (57. Stevic); Cavusevic (46. Mujic).

VfL Wolfsburg: Benaglio (61. Drewes) – Knoche (71. Sprenger), Naldo (46.Klose), Rodriguez (46. Seguin) – Medojevic (71. Medojevic), Malanda (46. Klich) – Vieirinha (61. Stolze), Hunt (46. Arnold), De Bruyne (46. Caligiuri), Schäfer – Olic (46. Dost).

Tore: 0:1 Cavusevic (28.) 1:1 Malanda (35.)

Spielort: Bodenseestadion in Konstanz

Zuschauer: 4.500

Schiedsrichter: Marco Fritz

Locker kommt auch der Spielbericht beim FC St. Gallen daher:

,,Zwei Wochen nach dem Spiel gegen den SC Freiburg waren diesmal die Wölfe aus Wolfsburg “zu Gast”. Das Spiel fand zwar in Deutschland statt, doch Konstanz liegt näher bei St.Gallen, was man auch bei den Zuschauern bemerkte. Logischerweise waren nur grüne Trikots zu entdecken, denn grünweiss sind auch die Farben des Werkclubs von VW, doch hatte es tendenziell eher mehr FCSG-Fans, die den Weg ins Bodenseestadion auf sich genommen hatten. Die etwas in die Jahre gekommene Arena, die idyllisch im Wald liegt, sei zu Zeiten Hitlers erbaut worden und hiess auch mal Waldstadion, wusste ein Zuschauer aus dem benachbarten Kreuzlingen zu berichten.”

Die Spielstätte Bodenseestadion hat es auch zu einem kleinen Eintrag bei Bruder Wikipedia geschafft.

VfB Friedrichshafen nimmt Trainingsbetrieb wieder auf

Ansonsten war der besagte Tag auch noch der Beginn des Trainingsauftaktes vom deutschen Rekordmeister im Volleyball. Die Männer von Erfolgscoach Stelian Moculescu nahmen den Trainingsbetrieb wieder auf. In den vergangenen drei Jahren mussten die sympathischen Häfler dem Konkurrenten Berlin Recycling Volleys den Vortritt in Sachen Meisterschaft lassen. Der Bodensee hatte jahrelang ein Abo auf den Meistertitel. Im aktuellen Südfinder plaudert Matthias Schopf über die ehrgeizigen Ambitionen vom VfB Friedrichshafen.

,,Nicht nur durch den frühen Trainingsstart mit nahezu der kompletten Mannschaft schaut Moculescu optimistisch in die Zukunft, wie er im Gespräch mit dem Südfinder verrät. An der Zielsetzung hat sich beim VfB nichts geändert: Friedrichshafen will in Deutschland zwei Titel holen.”

Okay, hier lesen ja auch immer sportinteressierte Berliner mit. Das ist also eine klare Zielsetzung und Kampfansage an den Titelverteidiger Berlin Recycling Volleys.

Der VfB Friedrichshafen war auch in Sachen Personalarbeit nicht untätig. Die Zeit nach dem letzten Saisonende bis jetzt wurde gut genutzt. Der Rekordmeister vermeldet mit Freude auf seiner Website den aktuellen Stand in Sachen Personal:

,,Nach erfolgreichen Verhandlungen mit Max Günthör wird auch er in der kommenden Saison für den VfB auflaufen. Außerdem gibt es mit Jan Zimmermann, Baptiste Geiler, Jenia Grebennikov, Thilo Späth-Westerholt, Roland Gergye sechs bekannte Gesichter. Dazu kommen mit Michal Finger, Maarten van Garderen, Moritz Reichert, Simon Tischer, Adrian Gontariu und Nick Vogel derzeit sechs Neuverpflichtungen.”

Traveler Digital Camera

Die neue Saison wird dann im Oktober beginnen. Volleyballfreunde am Bodensee haben sich bereits den 16. Oktober notiert. Ab 20.00 Uhr steht dann das erste Bundesligaspiel gegen die VSG Coburg/Grub auf dem Spielplan. Eine neue Personalie im Trainerstab ist auch noch zu vermelden. Marco Fenoglio agiert in der neuen Saison als Co-Trainer. Hier ein Blick auf die bisherige Karriere des 44-Jährigen Italieners.

Sport am Bodensee: VfL Wolfsburg gegen FC St. Gallen in Konstanz mit geänderter Spielzeit und Sparkasse Bodensee Beach Days in Überlingen

Es ist soweit. Heute spielen der dieses Jahr auf 3 Hochzeiten agierende VfL Wolfsburg gegen den FC St. Gallen. Spielort ist nach neuer vorgelegter Spielzeit ab 18.30 Uhr statt 19.00 Uhr das Bodensee-Stadion von Konstanz. Die Ostschweizer haben bereits drei Punktspiele in der Super League hinter sich. Sie kommen mit dem 2:1 Sieg in der Nachspielzeit vom letzten Wochenende gegen den FC Luzern sowie einem aktuellen 5. Tabellenplatz in der einheimischen Liga zum Freundschaftsspiel gegen den deutschen Meister von 2009 nach Konstanz. Der Saisonstart verlief für den FC St. Gallen nicht optimal. Einem Auftaktunentschieden gegen BSC Young Boys und eine Niederlage beim FC Sion folgte der knappe Erfolg gegen den FC Luzern.Traveler Digital Camera

Im Hinblick auf das heutige Freundschafsspiel gegen den VfL Wolfsburg ist auf der Website vom FC St. Gallen der Blick auf die Leistungsträger aus der Schweiz bei den Wölfen gerichtet:

,,Nirgendwo sonst im Ausland sind gleich zwei Schweizer unbestrittene Leistungsträger. Diego Benaglio und Ricardo Rodriguez haben mit Innenverteidiger Timm Klose zudem einen dritten Landsmann als Teamkollegen. Benaglio, der letzte Woche vom neuen Nati-Trainer Vladimir Petkovic als Nummer eins bestätigt wurde, geht bereits in seine siebte Saison in Wolfsburg und wird diesen Herbst sein 200. Bundesliga-Spiel bestreiten. Für Ricardo Rodriguez, der Ende Monat erst 22 wird, soll es die dritte Spielzeit in Deutschland werden. Nicht erst seit er an der WM in Brasilien ausnahmslos starke Leistungen ablieferte, ist der linke Aussenverteidiger bei mehreren europäischen Spitzenclubs ein Thema. Letzte Saison war er als einziger Spieler der ganzen Liga in jedem Match über die volle Distanz zum Einsatz gekommen.”

Diego Benaglio hatte mit seinen bemerkenswerten Paraden zwischen den Pfosten auch großen Anteil an der deutschen  Meisterschaft. Nebenbei gesagt: Er ist auch einer der Lieblingstorhüter meiner Jahrhundertliebe.

Einst erzielte Albert Bunjaku zwei Tore im DFB-Pokal gegen Bayern München

Der FC St. Gallen spielte im vergangenen Jahr in der Europa League. Mit Albert Bunjaku haben sie einen Stürmer in ihren Reihen der diesen Sommer vom 1. FC Kaiserslautern nach St. Gallen wechselte. Vorher spielte er in Deutschland beim 1. FC Nürnberg, Rot-Weiß Erfurt und dem SC Paderborn 07. Seine Karriere in die Bundesliga zu den Nürnbergern wurde durch seine zwei Tore für Rot-Weiß Erfurt am 10. August 2008 im DFB-Pokalspiel gegen Bayern München bewerkstelligt. Albert Bunjaku spielte dann noch die erste Halbserie der Saison 2008/2009 in der 3. Liga für die Erfurter und wechselte dann zu den Franken. Die spielten damals jedoch noch in der 2. Bundesliga. Mit ihnen stieg er auf und gab am 15. August 2009 am 2. Spieltag sein Debüt in der höchsten deutschen Spielklasse.

Sparkasse Bodensee Beach Days in Überlingen

Heute beginnen in Überlingen die Beach Days. Will man den Sponsor nicht unter den Tisch fallen lassen nennt sich die Veranstaltung Sparkasse Bodensee Beach Days. Vom 5. August bis 10. August wird auf dem Überlingen Landungsplatz auf Sand gespielt. Im Vorfeld gab es einige organisatorische Arbeit zu erledigen. 250 Tonnen Sand sind mit den LKWs gestern angeliefert worden. Ein Bandensystem, eine entsprechende Zuschauertribüne  haben den Landungsplatz in eine Beach-Arena verwandelt. Höhepunkt der Überlinger Woche auf Sand ist der LBS Cup Beachvolleyball am 9. und 10. August. Für weitere Infos geht es hier zur offiziellen Website.

Wie immer geht so eine Veranstaltung nicht ohne Power, organisatorischen Geschick, Akquise in Sachen Sponsorships, Erfahrung und Vernetzung. Dafür zeichnet die MCD Sportmarketing GmbH mit dem Macher, kreativen Kopf und Geschäftsführer Markus Dufner verantwortlich.

VFB Friedrichshafen stellt Jan Zimmermann und Max Günthör für Kienbaum

Vom Beach Feeling zum Volleyball in der Halle. Der deutsche Rekordmeister VfB Friedrichshafen stellt mit Jan Zimmermann und Max Günthör zwei Spieler für den aktuellen Kader, der seit gestern im Bundesleistungszentrum Kienbaum zusammen ist. Es wird an der Vorbereitung für die WM in Polen vom 30. August bis 21. September gefeilt. Hier geht es zum kompletten Fahrplan bis zur WM.

Der deutsche Kader in Kienbaum

Zuspieler: Lukas Kampa (Radom/POL), Sebastian Kühner (BR Volleys), Jan Zimmermann (VfB Friedrichshafen)

Diagonalspieler: Georg Grozer (Belgorod/RUS), Jochen Schöps (Rzeszow/POL)

Außenangreifer: Christian Fromm (Perugia/ITA), Denis Kaliberda (Wegiel/POL), Sebastian Schwarz (z.Zt. ohne Verein), Dirk Westphal (Radom/POL)

Mittelblocker: Max Günthör (VfB Friedrichshafen), Tim Broshog (Maaseik/BEL), Philipp Collin (Tours/FRA), Michael Andrei (St-Nazaire/FRA), Marcus Böhme (Fenerbahce Istanbul/TUR)
Libero: Markus Steuerwald (Paris/FRA), Ferdinand Tille (Belchatow/POL)

Das der Weltenbummler Simon Tischer verletzungsbedingt nicht dabei ist, war absehbar. Am 17. Mai berichtete die Rems-Zeitung unter dem Titel Volleyball: Nationalspieler Simon Tischer will nach seiner Knie-Operation wieder in fünf Monaten auf dem Feld stehen:

,,Knapp drei Wochen ist es mittlerweile her, als sich Simon Tischer in Lyon von einem renommierten französischen Kniechirurgen operieren ließ. „Die Patellasehnen war chronisch entzündet, was bei Volleyballspielern nicht ungewöhnlich ist“, erklärt der 32-​Jährige, warum er um diesen Eingriff nicht umhin kam. „Langfristig ist das die sinnvollste Lösung, wenn mir dadurch auch einige Monate verloren gehen. Ich muss den Sommer opfern, dass ich noch ein paar Jahre auf diesem hohem Niveau weiterspielen kann.“

Gerade in diesen Sommermonaten ist sein Ausfall so schade, weil die deutsche Nationalmannschaft in der Weltliga und bei der Weltmeisterschaft (vom 30. August bis 21. September in Polen) Großes vor hat.”

Ein gutes Comeback ist Simon Tischer zu wünschen.

Sport am Bodensee: VfL Wolfsburg gegen FC St. Gallen in Konstanz am 5. August

In gut zwei Wochen gibt es hier unten am Bodensee einen kleinen, feinen fußballerischen Leckerbissen. Im Bodensee-Stadion von Konstanz stehen sich der deutsche Meister von 2009, der VfL Wolfsburg und der Schweizer Fußballverein FC St. Gallen gegenüber. Die Schweizer haben ihr Gründungsjahr 1879 gehabt (kein Schreibfehler) waren 1904 sowie 2000 Meister und starteten letztes Jahr in der Europa League. Beide Mannschaften haben sich zur bestmöglichen Aufstellung verpflichtet. Der finanzstarke VfL Wolfsburg mit Trainer Dieter Hecking wird alle WM Fahrer im Aufgebot haben. Zählen wir kurz durch:

Diego Benaglio (Schweiz), Ricardo Rodriguez (Schweiz), Luiz Gustavo (Brasilien), Kevin de Bruyne (Belgien), Vierinha (Portugal), Ivica Olic (Kroatien) und Ivan Perisic (Kroatien).

Sieben WM-Akteure die mit ihren Mannschaften beim Turnier die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht haben. Kroatien und Portugal blieben in der Vorrunde hängen, die Schweiz musste sich im Achtelfinale gegen den späteren Vizeweltmeister Argentinien geschlagen geben. Auch der bei den Buchmachern immer wieder ins Spiel gebrachte Geheimfavorit Belgien mit Kevin de Bruyne konnte im Viertelfinale die effektiven Südamerikaner nicht stoppen. Für eine andere südamerikanische Mannschaft gab es im eigenen Land ein böses Erwachen. Luiz Gustavo dürfte noch heute mit viel Druck in der Magengegend an die 1:7 Pleite im Halbfinale gegen Deutschland denken. Brasilien enttäuschte da auf der ganzen Linie. Der vorher in der Völkerschlacht gegen Kolumbien gesperrte Gustavo konnte dem Power Spiel der Deutschen mit seinen Mannschaftskameraden nichts entgegensetzen.

Das Spiel VfL Wolfsburg gegen FC St. Gallen fängt am 5. August um 19.00 Uhr im Bodensee-Stadion in Konstanz an.

Organisiert wird das Spiel vom SC Konstanz-Wollmatingen.

Volleyball Dauerkartenverkauf von Sommerpause ausgenommen

Sportartenwechsel. Der deutsche Rekordmeister VfB Friedrichshafen fuhr seine Website jetzt im bisherigen Juli auf Sparflamme im Sommerpausenmodus:

,,Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Website bis zum 29. Juli auf Grund von Urlaub nicht aktualisiert wird. Die Geschäftszeiten der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH sind davon nicht betroffen. Dauerkarten können Sie jeden Dienstag von 10-12 Uhr und von 16-18 Uhr erwerben.”

Die Blockübersicht und Preise für die Dauerkarten in der ZF Arena gibt es hier zum studieren.

Eurobike 2014

Die Eurobike in Friedrichshafen wirft auch ihre Schatten voraus. Sie findet vom 27. bis 30. August 2014 statt. Der letzte Tag ist gleichzeitig auch Publikumstag. Der Anmeldeschluss für die EUROBIKE AWARDS 2014 ist verlängert worden:

,,Der Anmeldeschluss des EUROBIKE AWARDS 2014 wird bis zum 28.07.2014 12:00 Uhr (MESZ) verlängert. Ihre Einsendungen müssen bis spätestens 06.08.2014 bei unserem Logistik Partner Schenker Deutschland AG eingetroffen sein.”

Die Messe in der Zeppelinstadt sieht sich als Leitmesse des internationalen Bike Business. Die Zahlen vom vergangenen Jahr:

45.200 Fachbesucher aus 111 Ländern
1.280 Aussteller aus 54 Ländern
1.883 Medienvertreter aus 45 Ländern

Im vergangenen Jahr gab es auch den Auftritt von Fußballfreundin Merkel.Traveler Digital Camera

Traveler Digital Camera

Traveler Digital Camera

Traveler Digital Camera

Traveler Digital Camera

Traveler Digital Camera

Segel-Bundesliga

Der WYC (Württembergischer Yacht-Club) hat ein hoffnungsvolles junges Team zum Segelevent nach Travemünde geschickt.

,,Max Rieger und Felix Diesch haben bereits Bundesliga-Erfahrung. Felix ist auf dem Weg zu einer Bestmarke: Als einer der ganz wenige Segler in Deutschland war er bis jetzt bei jedem Bundesliga-Event im Einsatz. Neu im Liga-Zirkus ist Marvin Frisch. Der 18-Jährige kehrt nach einer Lernpause – er hat gerade das Abitur erfolgreich absolviert – ins Regattageschehen zurück. Er war bereits zweimal Deutscher Jüngstenmeister im Optimist und Fünfter bei der Opti-WM 2010 in Malaysia. Anian Schreiber war im Finn-Dinghy Kader-Segler. Die Teilnahme an Olympia 2012 verpasste er knapp. Für ihn ist es der erste Start in der Bundesliga.”

Der Württembergische Yacht-Club war im vergangenen Jahr von den Teilnehmern vom Bodensee am erfolgreichsten. Sie segelten sich zur Vizemeisterschaft. Im illustren Kreis des Gründungsjahres waren hier aus der Bodenseeregion auch der Lindauer Segler-Club, der Konstanzer Yacht Club sowie der Yacht-Club Radolfzell.Traveler Digital Camera

Die Organisation und Vermarktung der Deutschen-Segel-Bundesliga liegt in den Händen der Hamburger Sportvermarktungsagentur Konzeptwerft. Hochkarätiges Personal bürgt dabei für Sachkenntnis, Innovation und Qualität. Selbstbewusst im Eigenmarketing:

,,Molekularbiologin trifft “America’s Cup”-Gewinner. In unserem Team verbindet sich Know-how aus dem Profisport, der Gesundheitswirtschaft und dem Marketing. Unsere Stärke steckt in den Köpfen.”

Mit dabei Deutschlands Segellegende Jochen Schümann (Gesellschafter), Dr. Kathrin Adlkofer (Geschäftsführende Gesellschafterin), Arne Dost (Geschäftsführender Gesellschafter) und Oliver Schwall (Geschäftsführender Gesellschafter). Hier geht es zur Personalübersicht.

Aus marketingtechnischer Sicht hat die Konzeptwerft einen guten Job gemacht. Die Segel-Bundesliga, soviel ist nach dem Premierenjahr absehbar, wird eine Erfolgsgeschichte. Auch organisatorisch hat man sich geschickt aufgestellt. So ist die Deutsche Segelbundesliga GmbH  eine Unternehmung der Konzeptwerft GmbH.

Der heutige Entscheidungstag am Montag in Travemünde ist auch auf der offiziellen Website Segelbundesliga zu verfolgen.