Archiv der Kategorie: Sport am Bodensee

Sport am Bodensee: Kommt Volleyballer Max Günthör mit einer WM-Medaille aus Polen zurück?

Deutschlands Volleyballnationalmannschaft scheiterte gestern gegen Gastgeber Polen im Halbfinale beim Einzug ins Endspiel. Das WM-Finale bestreiten heute die polnischen Volleyballer gegen Weltmeister Brasilien. Im Spiel um Platz 3 stehen sich Frankreich und Deutschland gegenüber. Die lang ersehnte Chance auf eine Medaille, 44 Jahre nach dem WM-Triumph der DDR-Volleyballmannschaft gegen den damaligen WM-Gastgeber Bulgarien, ist also gegeben. Max Günthör (VfB Friedrichshafen) kann also mit einer WM-Medaille an den Bodensee zurückkommen.Traveler Digital Camera

Heute also die letzten beiden Spiele der insgesamt 103 Begegnungen bei der Volleyball-WM in Polen. Katowice erlebt an diesem Sonntag den krönenden Abschluss.

Beide Spiele gibt es auf sportdeutschland.tv.

Spiel um Platz 3

16.40 Uhr Deutschland – Frankreich

Endspiel

20.15 Uhr Polen – Brasilien

In gut 3 Wochen hat Max Günthör mit seinen Häfler Mannschaftskollegen in der ZF Arena die gemeinsame Teamvorstellung des VfB Friedrichshafen für die neue Saison. Dann mit einer WM-Medaille im Gepäck? Die Volleyballfans am Bodensee drücken die Daumen.

Derweil erlebt hier der Sport am Bodensee mit der 53. Interboot in Friedrichshafen ein weiteres interessantes Messeevent nach der OutDoor und der Eurobike in diesem Jahr. Die Schwäbische Zeitung berichtet traditionell über die Messe in der Zeppelinstadt.

,,Klaus Bartels sitzt schon lange im Boot. Kennt den Wassersportmarkt bestens. „Die Boomzeiten bei den Herstellern von Serien-Segelbooten sind vorbei“, meint der Wassersport-Journalist. Seit des 80er Jahren habe die Bootsbranche Umsatzeinbrüche von rund 50 Prozent hinnehmen müssen. Und wenn der Markt enger wird, bedeute dies, die „Hersteller müssen kreativer arbeiten, mehr Vielfalt bringen.“ Dass dem so ist, zeige sich auf der Interboot. Bartels spricht allein von 70 Premieren.”

Die Interboot ist auch ein Pflichttermin für Friedrichshafens Oberbürgermeister Andreas Brand. Dabei wird auch die Seele der Schweiz gestreichelt. Der Südkurier:

,,In seiner Begrüßung hob Brand besonders die Aussteller und Besucher aus der Schweiz hervor und bezeichnete die Interboot als „die erste Messe der Schweiz“. Als Präsident des Württembergischen Yachtclubs und Vorsitzender der Segel-Bundesliga, berichtete der Häfler Eckart Diesch über die Liga, die es seit vergangenem Jahr gibt.”

Apropos Segel-Bundesliga. Hier geht es zur aktuellen Tabelle. Der WYC liegt aktuell auf Platz 4. Am nächsten Wochenende findet die Regatta der 1. Deutschen Segel-Bundesliga auf dem Bodensee statt.

Sport am Bodensee Terminkalender

20.09. – 28.09.2014 Interboot in Friedrichshafen

24.09.2014: Handball: Alpla HC Hard – Union JURI Leoben ab 19.00 Uhr

26.09. – 28-09. 2014: Segeln: Regatta der 1. Deutsche Segel-Bundesliga Friedrichshafen

26.09.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Bietigheim Steelers ab 20.00 Uhr

27.09.2014: Handball: Alpla HC Hard – HC Linz AG ab 19.00 Uhr

02.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Lausitzer Füchse ab 20.00 Uhr

04.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Moser Medical UHK Krems ab 19.00 Uhr

05.10.2014 Marathon: Sparkasse-Marathon der 3 Länder am Bodensee ab 11.00 Uhr

05.10.2014 Lauf: 22. Gehrenberglauf der TV Markdorf 1880 ab 11.00 Uhr 

10.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – ESV Kaufbeuren ab 20.00 Uhr

10.10.2014 Volleyball: Volley YoungStars – TSV GA Stuttgart ab 20.00 Uhr

11.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Skjern Handbold (Dänemark) ab 19.00 Uhr

11.10.2014 Handball: Alpla HC Hard – St. Pölten ab 19.00 Uhr

12.10.2014: Volleyball: Teamvorstellung VfB Friedrichshafen in der ZF Arena ab 18.00 Uhr

17.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Löwen Frankfurt ab 20.00 Uhr

18.10.2014 Rudern: Abrudern beim Ruderverein Friedrichshafen e.V

18.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Sparkasse Schwaz HB Tirol ab 19.00 Uhr

21.10.2014 Segeln: Absegeln beim Konstanzer Yacht Club

22.10.2014 Handball: Alpla HC Hard – Sparkasse Schwaz HB Tirol ab 19.00 Uhr

26.10.2014: Segeln: 2. Bundesliga in Friedrichshafen (Ausrichter Konstanzer Yacht Club)

26.10.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – SWD powervolleys Düren ab 18.00 Uhr

26.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Heilbronner Falken ab 18.30 Uhr

31.10.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – VCO Berlin ab 20.00 Uhr

Sport am Bodensee: Ehrliches Tennis in Immenstaad, Top-Spiel in Ravensburg und Interboot 2014

Guten Morgen.

Im großen Profitennis wird unheimlich viel Geld verdient. Das Thema Doping ist da hin und wieder flankierend mit dabei. Stichwort Wachstumshormon HGH. Sportspool.tv schrieb kürzlich:

,,Was Sportlern passiert, die den Schweigekodex brechen, erfährt seit einiger Zeit der US-Tennisspieler Wayne Odesnik. Einer gegen alle – ‘schön’, dass die US-Open ein verurteilter Doping-Betrüger aus dem Jahr 2013 gewonnen hat.”

Da lob ich mir doch den kleineren und sauberen Sport hier am Bodensee. Der Tennisclub Immenstaad lädt am 20.September zum Tag der Offenen Tür ein.

Auf der österreichischen Seite des Bodensees steht heute Handball auf dem Programm. Bregenz hat die Festspiele mit der Zauberflöte ja gut hinter sich gebracht. Dazu vielleicht demnächst mal eine Analyse von mir was Marketing, durchziehen von Open Air Veranstaltungen bei peitschenden Regen und finanzieller Background solch eines Kulturevents betrifft. Heute also Handball. IT´S DERBYTIME titelt Bregenz Handball und verweist auf den Kassenschlager:

,,Nach drei Runden in der Handball Liga Austria steht im Ländle bereits der erste Kassenschlager auf dem Programm. Am Freitag um 19:00 Uhr empfängt der aktuelle Tabellenzweite, Bregenz Handball, den momentanen Leader, Alpla HC Hard, in der Handball-Arena Rieden/Vorkloster. Der Kampf der Titanen ist „HLA Livestream Spiel der Runde“ und wird live auf http://www.austrianews24.at übertragen.”

Da will ich als Leserservice doch auch gleich noch die entsprechende Verlinkung zur Website der Roten Teufel von Alpla HC Hard mitliefern.

Eishockey wird heute auch gespielt. Die Ravensburg Towerstars empfangen im Spitzenspiel die Starbulls Rosenheim. Frank Enderle hat in bewährter Art und Weise alle wichtigen Infos inklusive der geänderten Parkplatzsituation durch die Aufbauarbeiten zur Oberschwabenschau gut zusammengefasst und verweist auch auf den Umbruch beider Mannschaften, die ja einen glänzenden Saisonstart zum Auftakt der DEL2 Hauprunde letzte Woche hinlegten.

,,Wie auch die Towerstars hat es bei den Starbulls einen Umbruch im Team gegeben, unter anderem wurden drei der vier Kontingentstellen bei den Feldspieler ausgetauscht. Ein Wiedersehen gibt es hier auch mit Tim Kunes, der bereits 2010/11 in Oberbayern unter Vertrag stand und zuletzt in der schwedischen zweiten Liga spielte.”

Am Sonnabend startet dann auch die 53. Interboot. Wer ein Blick ins Archiv der Messe werfen will ist hier ganz gut bedient bei den Auszügen aus dem Logbuch. Traditionell werden auch wieder viele Schweizer in Friedrichshafen sein. Die offizielle Website der Interboot merkt dazu an:

,,Die Mehrzahl der internationalen Besucher kommt aus der Schweiz, die mit 100.000 zugelassenen Sportbooten übrigens die höchste Bootsdichte bezogen auf die Einwohnerzahl aufweist. Dass so viele Wassersportinteressierte aus dem Nachbarland die Interboot besuchen, liegt nicht zuletzt an der engen Kooperation der INTERBOOT mit dem Schweizerischen Bootbauer-Verband (SBV).”

Da will ich aus meinem persönlichen Bildarchiv doch auch noch eine kleine Sequenz beisteuern.Traveler Digital Camera

Sport am Bodensee Terminkalender

19.09.2014 Handball: Bregenz Handball – Alpla HC Hard ab 19.00 Uhr

19.09.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Starbulls Rosenheim ab 20.00 Uhr

20.09.2014 Marathon: Internationaler Bodensee-Marathon Kressbronn 2014 ab 12.00 Uhr

20.09.2014 Tennis: Tag der Offenen Tür beim Tennisclub Immenstaad ab 14.00 Uhr

20.09.2014 Volleyball: Volley YoungStars – TG Rüsselsheim ab 19.30 Uhr 

20.09. – 28.09.2014 Interboot in Friedrichshafen

24.09.2014: Handball: Alpla HC Hard – Union JURI Leoben ab 19.00 Uhr

26.09. – 28. 2014: Segeln: Regatte der 1. Deutsche Segel-Bundesliga in Friedrichshafen

26.09.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Bietigheim Steelers ab 20.00 Uhr

27.09.2014: Handball: Alpla HC Hard – HC Linz AG ab 19.00 Uhr

02.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Lausitzer Füchse ab 20.00 Uhr

04.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Moser Medical UHK Krems ab 19.00 Uhr

05.10.2014 Marathon: Sparkasse-Marathon der 3 Länder am Bodensee ab 11.00 Uhr

05.10.2014 Lauf: 22. Gehrenberglauf der TV Markdorf 1880 ab 11.00 Uhr 

10.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – ESV Kaufbeuren ab 20.00 Uhr

10.10.2014 Volleyball: Volley YoungStars – TSV GA Stuttgart ab 20.00 Uhr

11.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Skjern Handbold (Dänemark) ab 19.00 Uhr

11.10.2014 Handball: Alpla HC Hard – St. Pölten ab 19.00 Uhr

12.10.2014: Volleyball: Teamvorstellung VfB Friedrichshafen in der ZF Arena ab 18.00 Uhr

17.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Löwen Frankfurt ab 20.00 Uhr

18.10.2014 Rudern: Abrudern beim Ruderverein Friedrichshafen e.V

18.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Sparkasse Schwaz HB Tirol ab 19.00 Uhr

21.10.2014 Segeln: Absegeln beim Konstanzer Yacht Club

22.10.2014 Handball: Alpla HC Hard – Sparkasse Schwaz HB Tirol ab 19.00 Uhr

26.10.2014: Segeln: 2. Bundesliga in Friedrichshafen (Ausrichter Konstanzer Yacht Club)

26.10.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – SWD powervolleys Düren ab 18.00 Uhr

26.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Heilbronner Falken ab 18.30 Uhr

31.10.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – VCO Berlin ab 20.00 Uhr

Sport am Bodensee: Volleyballfieber

Dieser Tage hatten Günter Netzer und Reinhold Messner ihren 70. Geburtstag. Der eine ein Fußballstar in den Siebzigern, der andere ein Grenzgänger zwischen den Achttausendern dieser Welt. Stefan Nestler  ist auf seinem Blog Abenteuer Sport ein bemerkenswertes Interview mit Reinhold Messner gelungen. Bis zum 70. Geburtstag haben es die Macher des deutschen Rekordmeisters im Volleyball noch ein wenig hin. Der Kulttrainer vom VfB Friedrichshafen, Stelian Moculescu (geb. 06.05.50), Manager Stefan Mau (geb. 18.03.59) und Geschäfsführer Jürgen Hauke (geb. 03.05.63) haben bis 2020, 2029 und 2033 noch etwas Zeit für den 70. Geburtstag und Gelegenheit vielleicht die eine oder andere deutsche Meisterschaft an den Bodensee zu holen. In den letzten 3 Jahren ging der Titel ja immer in die Hauptstadt. Das ist gewöhnungsbedürftig für den VfB Friedrichshafen. Seine sportliche Vita unter der sportlichen Ära von Stelian Moculescu am Bodensee ist ellenlang.

Die Titelbilanz vom VfB Friedrichshafen mit Erfolgscoach Stelian Moculescu liest sich so:

Deutscher Volleyballmeister: 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011

Deutscher Pokalsieger: 1998, 1999, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2012, 2014

Champions-League-Sieger: 2007

Doch aktuell werden Max Günthör die Daume gedrückt. Der 29-Jährige Spieler der Häfler ist mit der deutschen Nationalmannschaft bei der Volleyball-WM in Polen dank des Sieges gegen den Iran im Halbfinale. Die letzten Spiele der WM gibt es wie gewohnt bei sportdeutschland.tv zu sehen. Übrigens spielte Max Günthör einst bei den YoungStars. Der jetzige Kader der Volley YoungStars war gerade zum Trainingslager in Polen. Am Sonnabend spielen sie in der ZF Arena gegen die TG Rüsselsheim. Siehe auch den am Ende des Artikels folgenden Terminplan. Im aktuellen Team der YoungStars befinden sich diese Spieler:

Mario Schmidgall, Sascha Kaleck (Zuspiel), Oliver Hein (Diagonal), Jakob Günthör, Tim Knaus (Diagonal/Mittelblock), Jan Jalowietzki, Moritz Rauber, Tim Stöhr, Niklas Stooß, Sven Winter (Außen/Annahme), Justus Fabisiak, Yannick Maurer (Mittelblock), Julian Zenger (Libero).

Der VfB Friedrichshafen bastelte derweil weiter an der Kaderplanung und verstärkte sich mit dem Argentinier Maximiliano Gauna, der auch die entsprechende Vorbildung in Sachen Sportwissen Deutscher Volleyball mitbringt.

„Ich wollte unbedingt ins Ausland gehen. Und der VfB ist eine gute Wahl, denn er ist die Mannschaft in Deutschland, die die meisten Titel für sich errungen hat.“

 Kann man so stehen lassen. Herzlich Willkommen am Bodensee!Traveler Digital Camera

Der Kader von Stelian Moculescu sieht mit der argentinischen Verstärkung jetzt so aus:

VfB Friedrichshafen Kader Saison 2014/2015

Simon Tischer, Jan Zimmermann (Zuspiel), Max Günthör, Nick Vogel, Maximiliano Gauna (Mittelblock), Baptiste Geiler, Maarten van Garderen, Roland Gergye, Moritz Reichert (Außen-Annahme), Adrian Gontariu, Michal Finger (Diagonal), Jenia Grebennikov, Thilo Späth-Westerholt (Libero)

Sport am Bodensee Terminkalender

19.09.2014 Handball: Bregenz Handball – Alpla HC Hard ab 19.00 Uhr

19. 09.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Starbulls Rosenheim ab 20.00 Uhr

20.09.2014 Marathon: Internationaler Bodensee-Marathon Kressbronn 2014 ab 12.00 Uhr

20.09.2014 Volleyball: Volley YoungStars – TG Rüsselsheim ab 19.30 Uhr 

20.09. – 28.09.2014 Interboot in Friedrichshafen

26.09. – 28.09. 2014: Segeln: Regatte der 1. Deutsche Segel-Bundesliga in Friedrichshafen

26.09.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Bietigheim Steelers ab 20.00 Uhr

02.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Lausitzer Füchse ab 20.00 Uhr

04.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Moser Medical UHK Krems ab 19.00 Uhr

05.10.2014 Marathon: Sparkasse-Marathon der 3 Länder am Bodensee ab 11.00 Uhr

05.10.2014 Lauf: 22. Gehrenberglauf der TV Markdorf 1880 ab 11.00 Uhr 

10.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – ESV Kaufbeuren ab 20.00 Uhr

11.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Skjern Handbold (Dänemark) ab 19.00 Uhr

17.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Löwen Frankfurt ab 20.00 Uhr

18.10.2014 Rudern: Abrudern beim Ruderverein Friedrichshafen e.V

18.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Spark. Schwaz HB Tirol ab 19.00 Uhr

21.10.2014 Segeln: Absegeln beim Konstanzer Yacht Club

26.10.2014: Segeln: 2. Bundesliga in Friedrichshafen (Ausrichter Konstanzer Yacht Club)

26.10.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – SWD powervolleys Düren ab 18.00 Uhr

26.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Heilbronner Falken ab 18.30 Uhr

31.10.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – VCO Berlin ab 20.00 Uhr

Sport am Bodensee: Termine Towerstars, Bodensee-Marathon Kressbronn, Interboot, Segel-Bundesliga und Co.

Der Sport am Bodensee hält die nächsten Wochen ein paar interessante Termine bereit. Da wären die nächsten Heimspiele der Ravensburg Towerstars. Die Handballbegegnungen im österreichischen Bregenz. Dann der Bodensee-Marathon von Kressbronn. Die Interboot hält ihr Intermezzo in Friedrichshafen ab. Kleine Reminiszenz an das vergangene Jahr der Bootsmesse und seines Rahmenprogrammes.Traveler Digital CameraTraveler Digital CameraTraveler Digital CameraDann gibt es während der Interboot 2014 auch noch die Regatta der 1. Deutschen Segel-Bundesliga auf dem Bodensee. In Lindau startet am 5. Oktober der traditionelle 3-Länder Sparkassen-Marathon. Die Volleyballer vom VfB Friedrichshafen steigen drei Wochen später nach dem Laufevent in den Spielbetrieb ein. Max Günthör spielt derweil noch bei der Volleyball WM in Polen mit Deutschland und versucht das Ziel Medaille zu erreichen.

19.09.2014 Handball: Bregenz Handball – Alpla HC Hard ab 19.00 Uhr

19. 09.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Starbulls Rosenheim ab 20.00 Uhr

20.09.2014 Marathon: Internationaler Bodensee-Marathon Kressbronn 2014 ab 12.00 Uhr

20.09. – 28.09.2014 Interboot in Friedrichshafen

26.09. – 28.09.2014 Segeln: Regatte der 1. Deutsche Segel-Bundesliga in Friedrichshafen

26.09.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Bietigheim Steelers ab 20.00 Uhr

02.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Lausitzer Füchse ab 20.00 Uhr

04.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Moser Medical UHK Krems ab 19.00 Uhr

05.10.2014 Marathon: Sparkasse-Marathon der 3 Länder am Bodensee ab 11.00 Uhr

10.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – ESV Kaufbeuren ab 20.00 Uhr

11.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Skjern Handbold (Dänemark) ab 19.00 Uhr

17.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towerstars – Löwen Frankfurt ab 20.00 Uhr

18.10.2014 Rudern: Abrudern beim Ruderverein Friedrichshafen e.V

18.10.2014 Handball: Bregenz Handball – Spark. Schwaz HB Tirol ab 19.00 Uhr

26.10.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – SWD powervolleys Düren ab 18.00 Uhr

26.10.2014 Eishockey: Ravensburg Towrstars – Heilbronner Falken ab 18.30 Uhr

31.10.2014 Volleyball: VfB Friedrichshafen – VCO Berlin ab 20.00 Uhr

Ravensburg Towerstars starten in die Saison mit neuem Gefährt und geänderten Ticketpreisen

Der ambitionierte Fußballverein RB Leipzig startete in diese Saison mit einem neuen Bus. Auch ein neues Gefährt haben die Ravensburg Towerstars in der ab heute beginnenden Hauptrunde der Saison 2014/2015 zur Verfügung. Der im Sportmarketing sich dieses Jahr personell verstärkte Eishockeyclub aus der Puzzlestadt betreibt auch seit langen eine geschickte Öffentlichkeitsarbeit. Erinnert sei unter anderen an die Tagebuchaufzeichnungen von Frank Enderle aus dem Trainingslager.

Der engagierte Pressesprecher der Ravensburg Towerstars hat auch die neue Nachricht mit dem Teambus geschickt in einen Beitrag unter dem Titel Towerstars starten mit neuem Bus und Kapitän in die Hauptrunde eingeflochten und vergisst auch nicht den Hauptsponsor CHG Meridian AG geschmeidig zu erwähnen.

Ticketpreise und die Kosten für Stadionwurst und Bier oder alkoholfreie Limo sind auch immer ein Thema. Bereits am Mittwoch dieser Woche gab es auch gute Nachrichten für die Fans der Ravensburg Towerstars in puncto Reduzierung Eintritts- und Imbisspreise. Auch die Dauerkartenbesitzer behalten weiter ihren Bonus:

,,Das Angebot, dass Dauerkartenbesitzer 15 Minuten vor den Einzelkarten-Besuchern die Halle betreten dürfen, bleibt natürlich weiterhin aufrecht erhalten. Für sie steht wie gewohnt eine speziell gekennzeichnete Eingangstür zur Verfügung.”

Dann wäre da noch die Geschichte mit dem Towerstars Fanradio zu erwähnen. Auch eine Erfolgsstory, die eine Kontinuität aufzuweisen hat. Frank Enderle merkt an:

,,An den Start ging das EVR-Fanradio in der Saison 2004/05, damals war es in der Oberliga der klare Vorreiter in Sachen Live-Übertragung. Das Angebot war stets kostenfrei und trotz deutlich gestiegener Betriebskosten für Technik und Musiklizenzen wird dies auch künftig so bleiben. Möglich machte dies in den letzten zwei Spielzeiten, aber auch in der kommenden Saison das Engagement der meco IT AG in Weingarten, die sich seit Jahren bei den Towerstars als Sponsor und Partner engagiert.”

Unter evr-fanradio.de werden alle Auswärtsspiel der Ravensburg Towerstars übertragen.

Das amerikanische Online-Fitness-Magazin Life by DailyBurn mit den 30 besten Marathons der Welt

Mittlerweile ist es fast ein soziales Prestigeobjekt der Städte geworden. Wer keinen Marathon im jährlichen Kalender aufzuweisen hat, läuft Gefahr als City zum Außenseiter zu werden. Auch am Bodensee gibt es Laufevents über die magische Strecke von 42,195 Kilometer. So findet in meiner übernächsten Nachbarortschaft am 20. September der 42. Internationale Bodensee-Marathon in Kressbronn statt. Die Traditionsveranstaltung ist bei vielen fest im Terminkalender verankert. Der liebliche Ort Kressbronn ist die östlichste baden-württembergische Gemeinde am Nordufer des Bodensees.

Imagebewusste Läufer verweisen auch gerne auf Teilnahmen am New-York-City Marathon, dem Paris Marathon, Chicago Marathon, London Marathon, Berlin Marathon, Boston Marathon oder Tokio Marathon. Allen Laufevents in diesen Großstädten ist eines Gemeinsam: Sie können auf über 30.000 Finisher verweisen.

Im 1998 beim Sportverlag Berlin herausgegebenen Buch Laufen Vom Jogging zum Marathon von Manfred Reschke und Hans-Harald Schack heißt es auf Seite 18 und 19 unter Soziales Umfeld:

,,Ob reich oder arm, wir haben es nicht in der Hand, in welches Umfeld wir geboren werden. Deshalb kann es uns passieren, daß uns gewisse Sportarten auf Lebenszeit verwehrt bleiben (sicher, es gibt schwarze Golfer). Fürs Laufen brauchen wir keine speziellen Geräte und keine exklusiven Sportanlagen. Hohe Mitgliedsbeiträge und eventuelle Aufnahmesperren sind uns Läufern fremd. Laufen hat keinen hohen Imagewert. Man kann damit nicht angeben (höchstens mit Marathon-Reisen nach Rio, Hongkong oder New York).”

Aber zurück zum Bodensee. Dort steht nach dem Kressbronner Marathon bereits auch ein nächstes Laufevent auf dem Sportkalender. Termin ist der 5. Oktober 2014. Start ist Lindau. Auf der Insel. Der 8. Sparkasse Marathon der 3 Länder am Bodensee. Das amerikanische Online-Fitness-Magazin Life by DailyBurn stellte dieser Tage ein Ranking auf unter dem Titel The 30 Best Marathons in the Entire World. Die Top Ten sieht so aus:

1. Jungfrau Marathon

2. Marathon du Medoc

3. Patagonian International Marathon

4. BMW Berlin Marathon

5. Rock ´n` Roll Maratona de Lisboa

6. Sparkasse Marathon der 3 Länder  

7. TCS Amsterdam Marathon

8. Niagara Falls International Marathon

9. SSE Airtricity Dublin Marathon

10. TCS New York City Marathon

Ein illustrer Kreis. Ein paar zusätzliche Imagepunkte für jeden Veranstalter. Der 8. Sparkasse Marathon der 3 Länder am Bodensee mit Start auf der Lindauer Insel und Ziel im Casino-Stadion in Bregenz auf Platz 6 im Ranking  von Life by DailyBurn kann sich sehen lassen, wissend das solche Rankings durchaus auch immer einer gewissen Subjektivität unterliegen.

Unter den Gesichtspunkten des Sportmarketings sowie der Sponsorenakquise aber durchaus nicht zu unterschätzen.

Sport am Bodensee: Einstimmung auf die Eurobike 2014

Die Zeit bleibt nicht stehen. Vor zwei Jahren schrieb ich über die beginnende Eurobike unter dem Titel: Sport am Bodensee: 21. Eurobike mit Sabine Spitz, Andre Greipel und Danny MacAskill:

,,Nein, der einstige Tourgott Lance Armstrong wird nicht auf der 21. Eurobike in Friedrichshafen erscheinen. Vielleicht liest er gerade ein wenig in den deutschen Sportblogs der Qualitätsjournalisten Jens Weinreich

und Jonathan Sachse

In diesen Tagen strömt ja vieles auf den texanischen Velo-Jesus (Copyright by Jürgen Kalwa 9. Juli 2009) ein. Doch weltweit operierende Sponsoren wie Nike halten Lance Armstrong weiterhin die Treue.

Ein Hauch Tour de France wird es dennoch am Bodensee geben. André Greipel, 4-facher Etappensieger bei der Frankreichrundfahrt (1 x 2011, 3 x 2012) ist als prominenter Gast gemeldet. Auch die Mountainbikerin Sabine Spitz, frische Silbermedaillengewinnerin beim Cross Country in London bei den olympischen Spielen, macht der Eurobike ihre Aufwartung.”

Auch der gebräunte und relaxte Jan Ullrich stattete der Eurobike 2012 einen Besuch ab.

Dann gab es im vergangenen Sommer die Eurobike 2013. Das Wetter hat noch nicht die sonnige Komponente des letzten Jahres. Gar keine Frage. Für eine Einstimmung auf die diesjährige Radmesse in Friedrichshafen taugt vielleicht ein Blick auf die Impressionen rund um die Eurobike 2013.

Jeder der Verlinkung gefolgt? Kenne doch meine Pappenheimer. Traveler Digital Camera

Wer jedoch etwas in Eile ist, und sich auf die diesjährige Eurobike 2014 stürzen möchte, dem sei ein Blick auf das Tagesprogramm der Branchenmesse gegönnt.